Wieder Onkelz,wieder Hockenheim,wieder das Alpenflair Wochenende

  • ach schnuppi das muss jeder selber wissen und wir sollten allen leuten die zu einen konzert einer deutschrockband gehen viel spaß wünschen


    die Onkez sind „nicht“ irgendeine band, viele haben ihre aktive zeit schon nicht mehr miterlebt, auch denen die jetzt zu einem vl nur verwertungskonzert^^ gehen –
    trotzdem eine gute veranstaltung


    das sich die zukunft, aus meiner sicht, wohl eher in natz trifft - liegt auch am termin*lol
    es gibt schon genug leute die entscheiden wer der größte ist und was richtig ist - und auch zum Onkelz konzert gehen kann für viele richtig sein und wenn die uns unseren glauben lassen das wir der meinung sind - es ist richtig ist nach natz zu fahren - stimmt der laden für alle wieder :P

    das beginnen wird nicht belohnt, einzig und allein das durchhalten (katherina von siena)

  • das sich die zukunft, aus meiner sicht, wohl eher in natz trifft - liegt auch am termin*lol
    es gibt schon genug leute die entscheiden wer der größte ist und was richtig ist - und auch zum Onkelz konzert gehen kann für viele richtig sein und wenn die uns unseren glauben lassen das wir der meinung sind - es ist richtig ist nach natz zu fahren - stimmt der laden für alle wieder :P


    So is ;)

  • Ach ja..ich finds erschreckend wie viele Fans den ein zweites mal zum Ring folgen.


    Warum lassen die Fans sich das bieten? Cool wäre gewesen hätten die Fans diese Veranstaltung ignoriert.


    Was heist sich das bieten lassen, am ende is es das selbe ob du zu einem konzert einer tour gehst oder zu sowas wie dem ring, auser das man zum ring (möglicherweise) weiter fahren muss, was aber ja auch nich das problem sein kann wenn alle nach natz fahren. Freiwild machen erst eine tour und n halbes jahr später mit sehr ähnlicher setlist eine "gold" tour, ist das soviel anders?
    Zudem haben sich die leute glaub ich bisher auch an den alten sachen nicht satt gehört und es wurde teils bemängelt das 2014 nich alle "hits" im set warn



    da in jedem zweiten post das fehlen von neuem bemängelt wird, gabs ne absage in der richtung oder schimpfen alle nur aus prinzip? (ich lese/hör keine interwievs weil ich weidner nicfh abkann)


  • Ne du.. das ist nicht das selbe. Es ist schon ein Unterschied ob ich zu einem Arena Konzert fahre mit 15.000 Leuten.. oder zu einer Riesenveranstaltung mit 100.000 Leuten.
    Für mich ist das nichts andere als sich auf der großen Fanbase ausuruhen. Entweder ich geb ein richtiges Comeback oder ich lass es sein. Die Onkelz standen noch nie für halbe dinge, ist dieses Comeback oder wie man das bezeichnen will aber.


    Was bringt mir als Fan eine Band die ich nur einmal im Jahr mit 100.000 anderen sehen kann? Die Onkelz haben gesagt das sie bleiben.. so kommen sie aber auch nur zu besuch...

  • Ich hatte letztes Jahr Onkelz Karten und habe beide Konzerte genossen..
    Von Ausruhen auf der Fanbase war an beiden Tagen nix zu merken...
    Auch die Orga fand ich für die Größe absolut ok.. nein ich fande sie sogar hervorragend.
    im Vergleich zu Festivals oder Konzerten waren alle Ordner mit denen ich zu tun hatte sehr freundlich und professionell.

    Zu Location, hier bin ich nicht neutral, da ich 20 Km vom Ring wegwohne und durch andere Veranstaltungen am ring quasi Heimvorteil habe :)


    Das ist auch der Grund warum ich Karten für die Onkelz 2015 gekauft habe.


    Dadurch das wir seit Jahren auch immer zu Rock am Ring fahren (gut das steht 2015 mom noch zur Debatte da ja ungezogen und von der Grünen Hölle nix zu lesen ist bis dato)
    aufgrund der kurzen Zeit zwischen RAR und dem Alpenflair ist mir die Reise nach Natz einfach zu weit und auch, mit den Fahrtkosten Unterkunft ect., zu teuer.


    Hinzu kommt, das meine Freundin meist Probleme bekommt den Brückentag frei zu kriegen.
    Daher kommen uns die Konzerte der Onkelz recht gut gelegen..


    ..Jjust my 2 cent.

  • Ich bevorzuge das Alpen Flair und die Onkelz können machen was sie wollen. Mir egal. Für mich sind die 2005 gegangen und die gibts auch nicht mehr!!!

    Frei.Wild Viva los Tioz Lichtenfels 2009
    9mm Assi Rock/ Frei.Wild Zeitz 2009
    Frei.Wild Coswig 2009
    Frei.Wild Jubiläum FWSC Alsfeld 2010
    Frei.Wild Gegengift München 2010
    Frei.Wild Gegengift Innsbruck 2010
    G.O.N.D 2011
    Frei.Wild FDF München 2012
    Frei.Wild FDF Kufstein 2013
    Kevin Russell Geiselwind 2013
    Frei.Wild FDF Landshut 2013
    Alpen Flair 2013
    Frei.Wild Still Tour München 2013
    Alpen Flair 2014
    Serum 114 München 2014
    Frei.Wild München+Kufstein 2015
    AlpenFlair 2015

  • Ich war beide Tage da, inklusive Camping.
    Ich kann so ganz und gar nicht sagen das die Organisation scheisse war. Ich weiß zwar nicht was du vor Ort erlebt hast... aber ich kann nur gutes Sagen. Für so ein großes Event lief für mich alles bestens. Hier und da gabs kleinere Probleme...wie der Shuttleservice oder das teure Wasser... aber ansonsten kann ich echt nichts sagen. Fand das Gelände für so ein großes Konzert Ideal. Alleine schon da es schön rund war...Man hatte wirklich überall gute sicht.
    Nächstes Jahr bin ich aber auch nicht dabei...viel zu viele Menschen für ein richtig gutes Konzert. Zu weite wege, zu viel Stress. Auch wenn die riesen Bühne da einiges weg gemacht hat.


    Du nennst das Kind schon beim Namen: zu viele Leute für so einen "kleinen" Platz.
    Es fing damit an das sämtliche Einweiser inkl. Polizei anscheinend keinerlei Kommunikation untereinander hatten, denn man wurde selbst auf komplett volle Parkplätze geleitet. Danach ging das Chaos weiter. Wir kamen an als Limp Bizkit gerade "Behind Blue Eyes" gespielt hat (eher ging halt nicht durch Stau, Parkplatzsuche usw.). Dann, anstatt den Ring von zwei Seiten zu befüllen (was durchaus funktioniert hätte!!), hat man alle Leute über eine Seite reingeführt. Als wir angekommen waren, gab es keine Chance mehr noch auf die andere Seite zu kommen, da die Leute sich alle Rechts von der Bühne gesammelt haben. Dadurch waren auch sämtliche Verkaufsstände total überfüllt und natürlich hatten auch die Verkäufer an den Getränkeständen keinen Überblick mehr.
    Nach dem Konzert wollten wir bereits bei Baja wieder raus um nicht in den Massen erdrückt zu werden. Wo wollten wir raus? Natürlich da, wo wir rein gekommen sind.... kannte ich bisher von Konzerten ja nicht anders. Aber was war? Eiskalt zugemacht den Eingang. Nach gefühlten 30min und nachdem die Leute sich mittlerweile zu einer quetschenden Masse versammelt hatten wurde auch den Leinwänden gezeigt, dass es am Eingang nicht raus geht. Na Dankeschön. Also umgedreht und versucht durchzukommen, was nicht so leicht funktionierte wenn die Leute immer noch wie bekloppt raus wollten.
    Unser einzige Weg führte uns dann zu den Dixies auf der Rechten Seite, wo die Massen aber noch mehr drängelten. Ein Mädel ist sogar zusammengebrochen. Das war kurz vor der Massenpanik... und wofür das ganze? Das wir dann über die ganze Rennstrecke laufen mussten um am Ende doch am Eingang wieder raus zu kommen? WTF? Was soll der Scheiß? Man hätte die Tribünen aufmachen können, um die Leute aus dem Infield über die Sitzplätze raus zu lassen UND man hätte die Leute Sowohl Links als auch Rechts aus dem infield leiten können! 100000 Leute über einen Weg zu schicken ist meiner Meinung nach einfach Krank.


    Das also zur schlechten Orga, natürlich hat das jeder anders erlebt ;)

    So und garnicht anders fing alles an,

    wir reiten wieder in den Untergang!


    VIP. 2200
    Konzerte 2014:
    18.11. Eluveitie
    Konzerte 2015:
    07.02. Slipknot
    20.02. Callejon
    09.07. - 11.07. Rockharz
    30.07. - 01.08. Wacken
    08.08-09.08 MPS Dresden
    22.08. Die Toten Hosen

  • @Schnuppi, Hey du, da muss ich dir Recht geben .Die Menge an Leuten war schon fast beängstigend aber friedlich . Ich persönlich brauche auch kein weiteres Onkelzkonzert. Falls doch mal ein neues Album entstehen sollte , was ich aber nicht glaube dann könnte ich es mir vorstellen mich wieder auf den Weg zu machen .Ich höre sie immer noch und immer wieder gerne. Und erst kürzlich habe ich zu meinem Freund gesagt, Frei.Wild steht bei mir jetzt ganz weit oben. Und ich freu mich auf Oberhausen im April... :hops:

  • @ realiZe :


    Sorry aber da hattet Ihr absolutes Pech, gepaart mit einer recht späten Anreise und magehafter Auffasungsgabe von Eurer Gruppe.
    Es war von Anfang an der weitere Weg rund ums Motodrom offen. Damit wurde der Großteil der Menge so geleitet das es ein weiterer Weg gab in man links von der Bühne ins Infield kam ( Sicht auf die Bühne) Nun haben sich die Leute größtenteils auch links bis Mitte zur Bühne gestellt.
    Darauf wurde von Securities und auf auf der Leinwand darauf hingewiesen dass weiter rechts noch Platz ist.
    Später dann, als links gut gefüllt war, wurde der Zugang (zurecht) geändert und die späteren Besucher kamen nun rechts von der Bühne ins Infield.
    Um ein Gedränge bei dem Ausgang nach dem Konzert zu vermeiden wurde nur der Ausgang über die Start Ziel gerade (links von der Bühne) geöffnet, damit sich die Menge beim rausgehen aufgrund der Streckenlänge verteilt. Außerdem gab es weiter hinten (nördlich vom Fahrerlager eine Teilung in 2 Ausgänge.
    Somit wurde nochmals die Menge geteilt und "Druck" weggenommen.


    Von der Organ her war das recht professionell durchgeführt.


    Direkt nach dem Konzert wurde auf den Videowalls und mittels Durchsagen erklärt wie man das Gelände verlassen soll.
    Da Ihr da zu früh raus wolltet und dann noch gegen den Strom gelaufen seid verbuche ich unter eurem persönlichen Pech.
    Auch zwischen den Bands wurde schon auf zu und Ausgänge und Notausgänge mehrfach hingewiesen (Durchsagen und auf den Videowalls)


    Ehrlicherweise habe ich mir im allgemeinen auf Konzerten angewöhnt nach ende des Konzertes erstmal noch etwas in Ruhe zu trinken und ne Toilette aufzusuchen.. danach gehts dann langsam Richtung Ausgang.. dann ist die grösste Masse schon mal weg und es läuft meist recht flüssig .. Nur mal so als Tip..

  • Geschrieben von ealiZe


    Du nennst das Kind schon beim Namen: zu viele Leute für so einen "kleinen" Platz.Es fing damit an das sämtliche Einweiser inkl. Polizei anscheinend keinerlei Kommunikation untereinander hatten, denn man wurde selbst auf komplett volle Parkplätze geleitet. Danach ging das Chaos weiter. Wir kamen an als Limp Bizkit gerade "Behind Blue Eyes" gespielt hat (eher ging halt nicht durch Stau, Parkplatzsuche usw.). Dann, anstatt den Ring von zwei Seiten zu befüllen (was durchaus funktioniert hätte!!), hat man alle Leute über eine Seite reingeführt. Als wir angekommen waren, gab es keine Chance mehr noch auf die andere Seite zu kommen, da die Leute sich alle Rechts von der Bühne gesammelt haben. Dadurch waren auch sämtliche Verkaufsstände total überfüllt und natürlich hatten auch die Verkäufer an den Getränkeständen keinen Überblick mehr.Nach dem Konzert wollten wir bereits bei Baja wieder raus um nicht in den Massen erdrückt zu werden. Wo wollten wir raus? Natürlich da, wo wir rein gekommen sind.... kannte ich bisher von Konzerten ja nicht anders. Aber was war? Eiskalt zugemacht den Eingang. Nach gefühlten 30min und nachdem die Leute sich mittlerweile zu einer quetschenden Masse versammelt hatten wurde auch den Leinwänden gezeigt, dass es am Eingang nicht raus geht. Na Dankeschön. Also umgedreht und versucht durchzukommen, was nicht so leicht funktionierte wenn die Leute immer noch wie bekloppt raus wollten.Unser einzige Weg führte uns dann zu den Dixies auf der Rechten Seite, wo die Massen aber noch mehr drängelten. Ein Mädel ist sogar zusammengebrochen. Das war kurz vor der Massenpanik... und wofür das ganze? Das wir dann über die ganze Rennstrecke laufen mussten um am Ende doch am Eingang wieder raus zu kommen? WTF? Was soll der Scheiß? Man hätte die Tribünen aufmachen können, um die Leute aus dem Infield über die Sitzplätze raus zu lassen UND man hätte die Leute Sowohl Links als auch Rechts aus dem infield leiten können! 100000 Leute über einen Weg zu schicken ist meiner Meinung nach einfach Krank.Das also zur schlechten Orga, natürlich hat das jeder anders erlebt


    Bekomme das mit dem Zitieren hier irgendwie nicht richtig hin.


    Die von dir bemängelten dinge sind alle 2015 behebar. Für so eine erste Große Veranstaltung gibts da nichts auszusetzen.


    Wer so spät kommt das er es erst zur zweiten Vorband schafft... der ist einfach zu Spät losgefahren. Es ist klar das es bei so einem großen Event Stau geben kann. Das ist Unvermeidbar. Wir waren 13 Uhr in Hockenheim, also Pünktlich zum Einlass.. und kamen ohne Probleme zu unseren Parkplatz am Zeltplatz . und Zeltplatz durch.
    Das mit dem Einlass habe ich mich auch gefragt. Aber das wird Teil des Sicherheitskonzeptes sein. Die wissen schon wie man 100.000 Leute händigtt.
    Ja, es war eng auf der Seite des Einlasses.. auf der anderen Seite war es etwas lockerer nach meinen Empfinden. Aber es war noch weit weg von einer Bedrohlichen Situation.


    Von dem Chaos und das es da total gefährlich wurde am Ende, wo ein Teil zum Einlass ging um das Gelände zu verlassen habe ich gehört. Aber nicht mitbekommen. Wie auch? Ich habe in ruhe Baya zu ende gehört. Danach bin ich in einem normalen Tempo gut voran gekommen. Ich habe mir den Auslass viel schlimmer vorgestellt... aber es ging in einem verhältnissmäßig guten Tempo voran.
    Auf den Schildern, Leinwänden war beschrieben wo der Auslass ist. Und es wurde durch sich wiederholende durchsagen auch gesagt das sich der Auslasss nicht am Einlass befindet. Man hätte die Tore schnell öffnen sollen wo die Massen zum Einlass raus wollten.. aber die Leute sind da selber Schuld.. wenn die nicht auf die Hinweise achten.
    Es gab weder Tote noch Verletze.. von daher.. sollte man die Situation nicht allzu kritisieren. Ist zum Glück nix passiert. Und auch beim nächsten mal vermeidbar.


    Für so ein großes Konzert ist das Gelände Ideal. Wer nichts von solch großen Events hält muss halt das nächste mal wie ich zu Hause beleiben.


    _


    Oh man... die nächsten Hockenheim Konzerte angekündigt. Es ist schon wahnsinn das die das Ding so schnell hintereinander voll bekommen.. Respekt.


    Aber leider nichts für mich. Schade.


    Aber die die sich das Spektakel geben wollen.. wünsch ich viel Spaß.

  • Die Onkelz haben mittlerweile genung Erfahrung um dass zu vermeiden. Das Alpen Flair war gegen Hockenheim purer Luxus, weswegen mich 2015 auch nur das Alpen Flair zu sehen bekommt, aber jedem das seine, wer sich im nächsten wirklich noch einmal Hockenheim antut, dem wünsch ich viel Spaß.

    "Im Endeffekt ist es einfach so: Im deutschsprachigen Bereich, Deutschrockbereich, wenn man da Fan ist, ist man gleichzeitig Mitglied einer Familie." - Christian Fohrer

  • wie dieses jahr werden die einen sich für hockenheim und die anderen für natz entscheiden - wünschen wir doch einfach allen der deutsrockgemeinde gute gefühle - winken wir uns im geist vl iwie zu - ich freu mich auf natz und werd bissel auch an die onkelz denken - vor freude werd ich vl feuchte augen bekommen wenn frei.wild spielt :P - aber nicht so wie in der lausitz, weil ich in natz weis, hoffe, wünsche es ist noch lange nicht vorbei mit frei.wild :hops:

    das beginnen wird nicht belohnt, einzig und allein das durchhalten (katherina von siena)

  • Die Onkelz haben mittlerweile genung Erfahrung um dass zu vermeiden.


    Aufkommende Probleme liegen beim Veranstalter, nicht bei den Onkelz. Und das bei einem Großevent nicht alles Perfekt laufen kann dürfte verständlich sein.
    Für die Massen an Leuten ist alles bestens gelaufen.


    Kann mich noch an einem Frei.Wild Konzert, 2009 in der Markthalle erinnern. 1200 Leute waren da, Ausverkauft. Es war Winter und somit war die kleine Gadrobe Rappelvoll.
    Verständlich das da nicht jeder sofort seine Jacke bekommt. Trotzdem sind alle nach dem Konzert zum Ausgang gerannt und haben sich wie ne Horde Kinder für die es nur einen Lolli gibt benommen (Verständlch, die meisten mussten ihren Zug erwischen). Das Reumee war dann das die Gaderobe für eine Stunde geschlossen wurde bis die Leute sich berühigten. Serum 114, die Vorband damals hatte sogar noch Wasser verteilt.. da es in der Stunde so warm wurde wie im Konzertsaal selber. Für die Mercher war das auch nicht schön.. die wollten auch dicht machen. Konnten sie aber nicht.. da die Schlange sich neben den Merchstand bildete.
    Das Konzert war halb 12 ende-- um 1 kam ich deshalb erst aus der Halle raus. Zug verpasst der um halb 1 fuhr..


    Ich habe auch nie gesagt das Frei.Wild daran Schuld waren.. Sondern die Fans und der Veranstalter ;)



    -Die FW Fans brauchen sich doch nicht beschweren.. können ja 2015 aufm anderen Wochenende zu den Onkelz nach Hockenheim Pilgern, nach der heutigen News. Aber nicht das sich die Leute dann wieder beschweeren weil es aufm Pfeffelbach oder Ehrlich und Laut Festival fällt oder so. hahahaha
    -
    So kann man es sich als Band wirklich einfach machen... Warum was neues Organisieren? Bühne und Pläne stehen doch! Stadion Tour? Warum? In Hockenheim spielen wir zwei Stadion aufeinmal... .halb so viel Arbeit... , Doppelt Geld..oder wie denken die Onkelz sich das?
    Mir ein Rätsel.

  • Und das ist der Punkt an dem es sich zeigt, dass die Konfrontation von den Onkelz gesucht wurde!
    Es wurde bewusst als erster Termin das Alpenflair WE ausgesucht um einen Eiervergleich herbei zu führen!
    Hätten sie es anders rum gemacht ok!
    Aber was nutzen "grosse Eier" wenn das Seil zu kurz ist??
    Immer immer wieder, hört Ihr die gleichen Lieder . . . . . . . . .


    Alpenflair und Freiwild, wir kommen!

  • Und das ist der Punkt an dem es sich zeigt, dass die Konfrontation von den Onkelz gesucht wurde!
    Es wurde bewusst als erster Termin das Alpenflair WE ausgesucht um einen Eiervergleich herbei zu führen!
    Hätten sie es anders rum gemacht ok!
    Aber was…


    Irgendwie verstehe ich Deinen Beitrag nicht ?
    Was hätten Sie denn anders rum tun sollen ?


    Ich finde es gut mit dem Folge Termin Ende Juni.. So ist für uns beides nun Möglich...
    erst Alpenflair ( Nach dem Meine Süße das "GO" für den Urlaub bekommen hat) Juhu und später dann die Onkelz 2015.. 8o

  • Na ganz einfach!


    Hätten Sie das Wochenende der Zusatzshows als erstes angekündigt, hätte man noch sagen können, ok sie fordern es nicht heraus das Lager der Fans zu spalten!
    Wenn man dann das WE des Alpenflairs als Zusatzshow genommen hätte, wäre noch Verständnis da gewesen!
    Aber bewusst den Termin so einzustellen zeugt doch von Schwanzvergleich der alten Männer!

  • Naja....Der erste Termin war nun mal zum selben Zeitpunkt wie die beiden Onkelz Konzerte 2014.. Dummerweise Zeitgleich mit dem Alpenflair..
    Ob das nun Absicht war, oder der Zeitslot vom Hockenheimring so vorgegeben wurde wissen nur wenige.
    Auf alle Fälle habe ich nix darüber gelesen bisher.....


    Nun denke ich ( Ohne Gewähr, nur meine persönliche Meinung) dass die Onkelz den VVK der beiden Konzerte für 2015 abgewartet haben.. Und danach halt mit dem Ring, Veranstalter, Bühnen Vermieter und was weiss ich noch mit wem durchgesprochen haben ob es möglich ist weitere Konzerte zu geben.. Mann kann natürlich auch Absicht daraus lesen..Mir ist aber bisher noch keine Band bekannt, welche nach nem Ausverkauften Konzert dann eine Woche FRÜHER ein/zwei Zusatzkonzert/e bekanntgegeben hat..