Rezension neues Album "Opposition"

  • Hey hey,
    da ich noch keinen separaten Thread gefunden habe, starte ich mal ein neues Thema.
    Mich würde interessieren wie ihr so das neue Album findet. ^^


    Ich persönlich bin mir noch unsicher was ich davon halten soll. Brauch glaub noch ein paar Tage mehr um mir meine Meinung zu machen... :D

    "Ich verstell` mich nicht, das seh ich garnicht ein
    Ich versteck mich nicht, ich werde immer präsent sein
    Ich verändre nichts, das musst du akzeptieren
    Ich bin so wie ich bin und ich bin nicht zu kontrollieren!"

  • Aaaaaalso :D


    Beim ersten durchhören hat mir das ganze echt nicht so zugesagt. Irgendwie ist kaum ein Song wirklich hängen geblieben.


    Also, ein zweites, drittes, viertes, .. Mal hören. Und um so öfter ich es höre, um so mehr gefällts !


    Klar, ein paar Lieder sind auf jeden Fall dabei die mir nicht so zusagen aber die hatte ich bisher glaub bei fast jedem Album. Alles kann einem auch nicht immer gefallen..


    Im großen und ganzen :daumenhoch: - Ein genaueres Fazit zu einzelnen Songs dann vielleicht in ein paar Tagen..


    > Mein Youtube <

    Stück für Stück, Richtung Glück. Und wenn ich da bin, will ich nicht mehr zurück.
    Stück für Stück - Richtung Glück. Ich leb bewusst wofür ich strebe. Sorge dich nicht, sorge dich nicht, lebe...
    -

  • schwer im einzelnen jetzt schon loszulabern - aber ein wort fällt mir in den sinn...wenn ich die songs an mir vorbeiziehen lassen


    also fürs erste mein^^ überbegriff für die scheibe - "KRAFT"

  • Ich höre das Album seit Dienstag, sobald sich die Gelegenheit dazu ergibt und mir gefällts, vor allem die Vielfalt der Songs. Gewachsen und weiterentwickelt sind die richtigen Wörter. Merkt man vor allem an den Texten, teils ganz groß :thumbup:


    Nur noch weicher sollten die Jungs nicht werden ;-)

  • Ich mag es, wie Frei.Wild sich seit der ersten CD entwickelt hat. Die Songs haben jetzt deutlich mehr Tiefe und sind professionell produziert, die Tendenz hatte die Band aber schon bei FdF. Sie sind mit "Opposition" im Schnitt näher an Schlager gerückt. Einerseits sind sie eingängiger geworden, andererseits aber auch austauschbarer. Hoffentlich machen sie nicht so eine Entwicklung wie Unheilig, der vom aus meiner Sicht guten Gothic-Rocker zum Schlagersänger geworden ist.


    Meine Lieblingslieder des Albums sind:


    Allein, ohne dich, bei dir
    Alles um uns ist still (der Refrain ist der Hammer!)
    Wie ein schützender Engel
    Unvergessen, unvergänglich, lebenslänglich
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    Ich will dich irgendwann verlieren
    Es braucht nicht viel, um glücklich zu sein
    Die Band, die Wahrheit bringt
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    Hab keine Angst
    Selig oder Sünder (bei dem Lied dauert es eine Weile...)
    Auge um Auge, Zahn um Zahn
    Ich bin neu, ich fange an


    Mit dem Rest der Songs kann ich (noch?) nicht viel anfangen. Der nach meinem Geschmack schwächste Song ist "Wenn die Erinnerung erwacht".

    Meine Lieblingszeilen
    Und schreit dann einer "Feuer frei!"
    Wird durchgeladen und geschossen
    Und erst gar nicht hinterfragt:
    "Was hat der überhaupt verbrochen?"

  • Hoffentlich machen sie nicht so eine Entwicklung wie Unheilig, der vom aus meiner Sicht guten Gothic-Rocker zum Schlagersänger geworden ist

    Das ging mir auch durch den Kopf. Hab den Grafen 2008 auf der super geilen Puppenspieler Tour (mit vielleicht 200-300 Fans) erlebt und danach so was. Ich hoffe nicht, daß FW auch so einen Weg einschlägt.

  • Das ging mir auch durch den Kopf. Hab den Grafen 2008 auf der super geilen Puppenspieler Tour (mit vielleicht 200-300 Fans) erlebt und danach so was. Ich hoffe nicht, daß FW auch so einen Weg einschlägt.

    "Freiheit", die ganze Zelluloid, das war ein tolles Konzeptalbum. Puppenspieler war auch gut. Aber danach... wars das. ;)

    Meine Lieblingszeilen
    Und schreit dann einer "Feuer frei!"
    Wird durchgeladen und geschossen
    Und erst gar nicht hinterfragt:
    "Was hat der überhaupt verbrochen?"

  • ich sag mal so,die texte sind reifer und überlegter geworden,oder besser gesagt ausgereifter.....hört euch mal das hörbuch und die dvd an,dann kann man sich da besser "reindenken".....wie seht ihr das denn so ??

  • EBEN! Also ich habe mir heute die erste CD angehört und habe direkt gemerkt! JAP genau so kann/sollte es gehen. Mal die DVD reingehauen und schon hängen geblieben. Das Hörbuch folgt direkt morgen. Aber ich merke jetzt schon, dass man sich bei allem einfach enorme Gedanken gemacht hat und mehr erreichen will, als immer dieser schwarze Fleck zu bleiben. Jungs genau so!


    Mit der Größe erreicht die Musik auch einen gewisse Breite und einen Bereich, der mehr ansprechen muss. Das gehört leider dazu. Egal welche Band in der heutigen Zeit Fuß fasst oder fassen will, es gibt immer mehr Leute die mitmachen und ihren Einfluss auf die Musik mitbringen. Das ist okay!


    Was garnicht geht! Die kack CD Hüllen. Eine CD aus der Opposition BOX-Set Edition ist mir schon halb angeknackst. Arghhh!!! Komplette Kacke. Ich hoffe das die noch durchhält. Alles andere - was in der Box zu finden war - war Erstklassig! Ein klares Statemant meinerseits kommt die Tage :)

  • Also hab das Album mal durchgehört - waren direkt ein paar Lieder dabei die direkt hängen geblieben sind (Ich bin Neu Ich fang an, Auge um Auge Zahn um Zahn, etc.) andere haben mir erstmal nicht so zugesagt. War bei Feinde deiner Feinde aber auch zuerst so, bei mehrmaligen hören hängen die auch mehr (um mal nicht zu sagen das man sie sich "schönhört").


    Alles in allem finde ich es ein gutes Werk - manche lieder sind altgewohnt, andere in einem neuen Stil (auch von den Texten her - wirkt teilweise "reifer")


    Wenn ich wieder zuhause bin führe ich mir mal das Hörbuch zu gemüte aber allgemein einfach nur Daumen hoch :thumbup:

    FWSC NO.4595 :thumbup:


    Vergangene Konzerte:

  • Ich mag es, wie Frei.Wild sich seit der ersten CD entwickelt hat. Die Songs haben jetzt deutlich mehr Tiefe und sind professionell produziert, die Tendenz hatte die Band aber schon bei FdF. Sie sind mit "Opposition" im Schnitt näher an Schlager gerückt. Einerseits sind sie eingängiger geworden, andererseits aber auch austauschbarer. Hoffentlich machen sie nicht so eine Entwicklung wie Unheilig, der vom aus meiner Sicht guten Gothic-Rocker zum Schlagersänger geworden ist.


    Sorry für das kurze Offtopic aber definiere mal Schlager ?


    FW sind in meinen Augen noch weit weg vom Schlager. Schlager ist für mich eher wenn Sie sich jetzt anhören wie z.b. ein Micha Wendler, Jörg Bausch oder wie eine Anna Maria Zimmermann :tongue:

    29.11.13 = Hannover


    19.06.14 - 22.06.14 = Alpen flair


    10.04.15 = Magdeburg


    25.04.15 = Hannover


    28.12.15 = Berlin


    7.04.16 = Emden


    16.06.16 - 19.06.16 = Alpen flair


    30.07.16 = Wuhlheide


    28.12.16 = Hannover


    21.06.17 - 25.06.17 = Alpen flair


    15.09.17 = Bitterfeld


    29.03.18 = Osnabrück


    13.04.18 = Bremen


    21.04.19 = Uelzen

  • hi,


    ich habs jetzt ca 10 mal gehört und finde es wird von mal zu mal besser :thumbup:


    und spätestens nach dem Konzert/en ist alles eingebrannt :yourock: .


    1-2 lieder find ich persönlich Poppig,sagt man das so ?, aber es sind ja auch verdammt viele lieder .Und dem einen gefällt das eine mehr , und dem anderen das andere.


    Ich persönlich finde es ist ein verdammt gutes Album und ich freue mich auf die Tour :youpi:
    Meine Favoriten bis jetzt


    Akzeptierter Faschist


    Ich bin neu , ich fange an




    Frohe Ostern, Wurstie

  • Bevor ich mit meiner Rezension beginne, möchte ich mich erstmal bei Frei.Wild direkt bedanken, denn Pause hin oder her, ist es trotzdem nicht selbstverständlich sich gleich mit 25 neuen Songs zurückzumelden. Vielen Dank! :daumenhoch:


    Dies ist meine erste Rezension überhaupt. Egal ob Musik oder ein anderer Bereich. Ich habe mich dazu entschlossen diese zu schreiben, einmal weil es mir selbst ein Bedürfnis ist, da mir das Album, soviel sei vorab schon gesagt, sehr gut gefällt und weil ich diverse Rezensionen, die ich gelesen habe, nicht nachvollziehen kann. "Kein Deutschrock mehr", "schlagerlastig", "kommerziell", "zu angepasst", "zu weich" und was man nicht alles so liest. Letztlich kann ich mit Genre-Einteilungen und solchen "Vorwürfen" nichts anfangen. Ich belasse jedem seine Meinung und letztlich entscheidet der persönliche Geschmack, es ist aber trotzdem auffällig, dass solche Reaktionen immer erst kommen, wenn eine Band eine gewisse Größe und einen gewissen Qualitätsstandard erreicht hat. Ich finde, man muss einer Band aber auch das Wachsen und einen Entwicklungsprozess zugestehen.


    Die einzig sinnvolle Unterteilung ist deshalb für mich "Musik, die mir gefällt" und "Musik, die mir nicht gefällt". Da kann von HipHop bis Hatebreed alles dabei sein!


    Ich habe mir die Box bei Amazon gekauft, schreibe hier aber rein über das Album (25 Songs), da dies die Hauptsache ist und das Drumherum Beiwerk, dass für jeden unterschiedlich wichtig ist.


    Mit Bekanntgabe des Albumtitels "Opposition" war ich persönlich skeptisch, da mir an der ein oder anderen Stelle ignorieren lieber wäre, als zurück zu schießen, da diese leidige Diskussion überhaupt nichts bringt und man soviel selbst geschaffen hat, dass man sich mehr darauf konzentrieren könnte. Der Album-Titel ließ mich befürchten, es käme eine volle Breitseite gegen alles und jeden und kein ausgewogenes, typisches Frei.Wild-Album - weit gefehlt!


    Dem Album merkt man deutlich o.g. Entwicklungsprozess sowohl in der Musik, als auch textlich an und das ist gut so! Auch waren meine anfänglichen Befürchtungen unbegründet.


    Die Texte behandeln ganz unterschiedliche Themen und sind musikalisch sehr abwechslungsreich, von tatsächlichen "Oppositions-Brettern" wie "Wir brechen eure Seelen", "Luaa-Rock'n' Opposition" und dem textlich überragenden "Akzeptierter Faschist", über Songs, die teilweise wieder mit zusätzlichen Instrumenten bereichert werden, wie etwa "Es braucht nicht viel um glücklich zu sein" oder "Hab keine Angst", bis hin zu ruhigeren, persönlichen und versöhnlichen Tönen und Texten, wie beispielsweise "Wie ein schützender Engel". Den Refrain von "Morgen wird alles besser" kann ich mir schon gut als Chor aus tausenden Kehlen bei den Konzerten vorstellen. ;)


    Letztlich ist es ein typisches Frei.Wild-Album geworden. Typisch? Ja und Nein! Nein, denn 25 Lieder ist eine Hausnummer und klar ist da die "Chance" höher, dass mal was dabei ist, was einem nicht so gefällt, als bei einem 12-Lieder-Album, einfach durch die Menge an Songs. Ja, denn es ist ein ausgewogenes Album mit Songs zu unterschiedlichsten (Frei.Wild-typischen) Themen geworden, bereichert, aber nicht überladen, mit anderen Instrumenten und einer guten Mischung aus lauten und stillen Songs (Verhältnis Laut 15 zu Still(er) 10 - für die, denen das wichtig ist ;) ), denen man die musikalische und textliche Weiterentwicklung anmerkt. :daumenhoch:


    Ich freue mich auf die Konzerte!

  • Hallo Zusammen,


    mit der Sache das die CDs sehr schwer aus den Trays heraus gehen: Ist das ausschliesslich bei Leuten, die eine Fanbox gekauft haben oder haben wir auch Fälle von Leuten, die die Delexe Edition einzeln gekauft haben ? Ist wichtig zu wissen, denn es könnte etwas mit dem einschweissen der Fanboxen zu tun haben, da die komplette Box dabei etwas erwärmt wird. Falls es jedoch auch bei normalen Deluxe Editionen einzeln der Fall ist, dann muss man das Presswerk informieren. Gesamt haben wir aktuell 19 Fälle, wo eine CD dabei gebrochen ist, das ist bei der ausgelieferten Menge noch OK :-) Dennoch möchte ich der Sache gerne auf den Grund gehen..


    Gruß Andy

  • bei der deluxe Edition ist das auch so. Hab die CDs zwar ohne Beschädigung raus bekommen, aber musste sie dafür sehr bedrohlich verbiegen. Mit etwas Pech ist die CD gleich nach der Entnahme Schrott.

    Es gibt zwei Worte die dir im Leben viele Türen öffnen werden
    DRÜCKEN und ZIEHEN


    FWSC 1473

  • Ich bin sehr glücklich mit dem neuen Album!
    die einen Songs ruhiger, die einen rockiger und die anderen einfach nur zum abgehen - für jede Stimmung was dabei!
    Die Texte sprechen einem mal wieder aus der Seele. Ich finde gut, dass die Jungs auch etwas auf "die große Menge" hin arbeiten.
    Dürfen sie - keine Frage! Immerhin wollen wir doch auch, dass die Jungs die Charts stürmen und Vorwürfe abgeworfen werden, oder?
    Viele Songs, auf die ich mich Live schon freue - das wird wieder der Hammer, wenn die ganze Halle mitträllert- und tanzt!
    Und viele Gänsehaut-Momente wird's sicherlich auch dieses mal wieder geben.. :love:


    Momentan läuft rauf und runter:
    "Feste fallen, wie sie fallen, aber landen tun sie hart" ... passt einfach zuuu gut! :yeah:


    Tausend Dank an die Band! Das wird ein grandioses Jahr!!
    :peace: