• Hey Leute,


    Da es in letzter Zeit öfters Kritik an die Band und dem Umfeld gab, dachten wir uns, dass wir euch hier die Möglichkeit geben wollen konstruktive Kritik zu äussern.
    Wir werden die verschiedenen Kritikpunkte sammeln und an die entsprechenden Personen wie Band, Shop etc. weiterleiten.
    Wer sich nicht öffentlich äussern möchte, kann mir gerne eine PN oder eine eMail an eichi1987@gmail.com schreiben. Ich werde sie dann anonym weiterleiten.



    Achtet bitte auf die Netiquette!
    Beleidigende Postings werden gelöscht.
    Begründet auch bitte eure Aussagen und verzichtet auf haltlose Vorwürfe. Um Doppel-Postings zu vermeiden, benutzt bitte die Suchfunktion und lest euch diesen Thread durch. Es wäre auch super wenn man hier nicht über jede Kritik diskutiert. Tragt dazu bei, dass dieser Thread übersichtlich bleibt.



    Ich denke es ist in unser aller Sinne, dass man das eine oder andere gemeinsam aus der Welt schafft.

    FWSC 557


    Wahre Freunde unterwegs
    Auf das die Freundschaft nie vergeht
    wir alle können uns vertrauen
    auf diesen Kreis da kann man bauen


    :freiwild:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von eichi ()

  • Nabend,


    mich selbst betrifft es nicht, aber es ist mir schon ein Dorn im Auge... Es geht um das STILL-Konzert in Berlin. Ich weiß, dass da sicherlich schon tausendfach drüber diskutiert wurde und das allen zum Hals raushängt... Wie genau die Verträge und Verhandlungen zu den Locations aussehen, weiß ich leider nicht, aber wäre es nicht möglich diese Verträge dingfest zu machen, sprich die Betreiber müssen die Veranstaltung zusichern oder eine Strafe zahlen?


    Mir ist nicht ganz klar, wie Tickets verkauft werden können und letzten Endes findet das Konzert nicht statt.


    Sicherlich finden sich dazu noch zahlreiche Beispiele anderer Bands mit gleichem Problem, dennoch sollte es höchste Priorität sein, dies zu vermeiden.



    Was ich allen sehr hoch anrechne ist, dass sofort für Ersatz in Berlin gesorgt wurde, also großes Lob dafür! Dazu finden sich bestimmt nicht so zahlreiche Beispiele ;)



  • Ersatz ja, aber auf ein Donnerstag :daumenrunter: :daumenrunter: :daumenrunter: :daumenrunter: Extra 2 Tage Urlaub nehmen. Nein Danke. Wir haben unsere 5 Karten storniert.

  • Finde den Begriff "Meckerecke" für konstruktive Kritik unpassend, aber gut ich will dem ganzen mal eine Chance geben:


    Ich glaube, dass das Hauptproblem in der Kommunikation und der Organisation liegt und man dieses leicht vermeiden könnte. Ich versuche meine Gedanken dazu mal zusammen zu fassen:



    Kommunikation
    1.
    Ich finde es nicht gut, wie die Kommunikation momentan läuft. Klar ist Facebook einfach, aber nicht jeder ist da angemeldet. Ich weiß auch, dass die Moderatoren hier bemüht sind, das möglichst schnell zu übertragen, meistens klappt das gut, manchmal nicht. Ich würde mir wünschen, dass man hier zuerst Neuigkeiten bekommt oder zumindest die Newsletter früher als Facebook kommen.


    2.
    Ein weiterer Punkt der mich bei Facebook stört, ist das Zeitungsartikel (z.B. das mit Weihnachten in Kreuzberg u.ä.) und sonstiges verlinkt werden. Die Band und Fans haben es schon schwer genug. Wenn man jetzt auch noch auf alles eingeht und kommentiert, wird es nicht besser. Dazu kommt, dass auf dieser Plattform die wenigsten die Lust oder generell das Niveau haben, sachlich zu bleiben und so ist das ganze eher kontraproduktiv.


    3.
    In Bezug auf das Berlin-Konzert wäre es ein leichtes gewesen im Vorfeld uns Fans zu informieren, wie die Sachlage ist, dazu habe ich hier 2013/11/30 | Berlin - Spreepark / Still - Akustik 2013 mal selbst einen "Newsletter" verfasst, stattdessen wurden die seit Terminbekanntgabe bestehenden Gerüchte auf Facebook klein geredet und verlacht. Leider sind sie jetzt wahr. Mal abgesehen davon das sowas im Nachhinein peinlich ist und noch dazu Kindergarten, haben sich einige darauf verlassen und sind jetzt verlassen. Ein Newsletter in der Art wie oben beschrieben sollte drin sein, wegen allem anderen konmmt ja auch einer.


    4.
    Es wirkt alles so verkaufsorientiert. Ich weiß dieser Punkt ist wohl der schwierigste von allen, da es viele nicht stört oder anders sehen. Ich finde solche Amazon-Aktionen und die ständige Werbung nicht gut, andere stört es nicht - ok! aber was ich überhaupt nicht toll finde, ist sowas wie rund um die Verlegung des Berlin-Konzerts. Es wird mal eben eine viel zu späte Meldung rausgehauen und mal eben alles über Bord geworfen (siehe Punkt 3 und 5) und nur kurz drauf der Ticketverkauf gestartet. Auch wenn es keine Absicht ist, es wirkt nun mal so, als wäre alles halb so schlimm, hauptsache die Verkäufe gehen weiter. Viele hatten das zu diesem Zeitpunkt noch nicht mitbekommen. Warum kann man nicht mal einen Tag warten, so dass man den LEuten Zeit gibt, es sacken zu lassen, Organisatorisches zu klären etc. bzw. auch erstmal dafür das die News überhaupt ankommt.


    5.
    Die Band sollte zu den Aussagen und ihren Konzepten stehen. Mittlerweile hat Frei.Wild nun mal eine Größe erreicht, bei der so gut wie alles ausverkauft ist bzw. große Nachfrage besteht. Das kann man sich denken, bevor man eine kleine Clubtour machen will und bevor es ein Konzert in Frankfurt werden soll. Ist man sich dessen bewusst, dann muss man, wenns ausverkauft ist, auch hart bleiben und nicht alles über den Haufen werfen. Kurz gesagt: die Verlässlichkeit der Aussagen erhöhen, womit wir beim nächsten Punkt sind:


    6.
    In den seltensten Fällen sind die News aussagekräftig! Bei Berlin bleibt genung Platz für Spekulation, so dass sich jetzt die Leute auf Facebook battlen. Genauso beim Kartenverkauf für Frankfurt. Klar scheisse passiert und ist auch ok, aber es hat ellenlang gedauert bis man sich für die Falschaussage entschuldigt hat, im Zweifelsfall wird alles runtergespielt und auf "halb so wild" gemacht. Fehler passieren, kein Thema, aber dazu stehen sieht für mich leider anders aus und die Battles auf Facebook zeigen: Für viele andere auch!



    Kartenverkauf
    1.
    Eine weitere Möglichkeit sowas wie jetzt Berlin zu verhindern, wäre eben den Kartenverkauf zeitlich mehr von der Bekanntmachung zu trennen. So hätte man abwarten können, wie sich das in Berlin entwickelt und niemand hätte jetzt Karten, Urlaub, Hotels etc.. Zumindest wäre so das Risiko minimiert worden. Sowas wie jetzt passiert ja zügig nach Veröffentlichung und nicht erst Wochen später! Außerdem geht man gerade bei kleinen, exlusiven Clubkonzerten kein Risiko ein. Das es voll wird, wahr vorher klar!


    2.
    Jeder Fußballverein und viele Bands gewähren den Fanclubs und Vereinsmitgliedern Vorkaufrechte und Ermäßigungen etc. Ersteres wäre natürlich auch für den FWSC schön.


    3.
    Kartenkäufe sollten begrenzt sein. 10 Stück pro Nase sollten für fast jeden ausreichend sein. Zur Not müssen dann zwei bestellen. Leute, die Busse veranstalten oder öfter für mehr was organisieren, sollten sich registrieren können -> "Trusted Customer"


    4.
    Ebay geht ja nun wirklich jedem von uns auf den Zeiger. Es gibt genug gute Möglichkeiten sowas zu unterbinden (siehe entsprechender Thread). Hier entsteht aber der Eindruck das es toleriert wird. Es ist für uns aber ein Dorn im Auge und so wäre es schön wenn hier was passieren würde. Zumindest mal eine Aussage dazu wäre nicht schlecht.





    Abschließend möchte ich zu meinen Punkten sagen, dass Frei.Wild mündige Fans haben will, immer davon gesprochen wird den eigenen Kopf zu nutzen, nachzudenken etc. Deshalb fände ich es gut, wenn man auch hier einen anderen Weg geht, als viele andere Bands, beispielsweise das sich die Band bevor was gemacht wird, Meinugen einholt werden. Das wurde fürs alpen Flair nächstes Jahr per Facebook und diesem Abstimmungslink getan, aber ob das so die richtige Plattform war, wage ich zu bezweifeln. Kurz gesagt: Das Potenzial der Leute nutzen und das fängt hier bei konstruktiver Kritik an.!


    Denn Kritik soll nicht die Band angreifen, sondern nur helfen Fehler und Ärger zu vermeiden und die Abläufe etc zu optimieren! Ich finde gerade dieses Berlin-Chaos hätte sehr, sehr leicht durch Information und richtige Kommunikation abgedämpft wenn nicht sogar verhindert werden können!




    PS: Fehler bitte entschuldigen, hab das jetzt mal eben schnell runtergetippt und keine große zeit...

    [font='Comic Sans MS, cursive']SG Eintracht Frankfurt - New England Patriots - Chicago [color=#FF0000]Bulls


    Dieser Beitrag wurde bereits 7 Mal editiert, zuletzt von Aquila82 ()

  • Vielleicht sollte man bei den Tickets mal ernsthaft über eine Personalisierung und eine maximale Anzahl pro Bestellung nachdenken. Das ist bei vielen Bands schon Gang und Gebe und würde den Weiterverkauf bei Ebay und Co. auf jeden Fall minimieren.
    Verhindern kann man das ganze sicherlich nie 100%ig, aber so wie es im Moment läuft, ist es für die ganzen Betrüger da draußen schon fast eine Einladung sich 100 Tickets zu bestellen und diese dann für ein vielfaches des Preises weiterzuverkaufen.
    Ich weiß, dass viele die Befürchtung haben, dass dann ein Chaos und längere Wartezeiten beim Einlass drohen, aber bisher habe ich das noch nicht erlebt. Die Kontrolle der Personalien dauert genau 2 Sekunden...

  • 1. Auch ich denke das man dringend etwas bei den Tickets regeln sollte. Klar ist eine Personalisierung mit höheren Kosten und einer vermeintlich höheren Einlasszeit verbunden, aber ich denke das viele Fans den Aufpreis gerne zahlen, oder zumindest verstehen, warum dieser höher ist. Mir ist zwar bewusst, dass viele Leute jetzt schon meckern, wenn der Kartenpreis 10 cent höher ist als beim Konzert davor, aber ich glaube das viele von denen trotzdem eine kaufen. Die höhere Einlasszeit als Gegenargument wurde ja schon entkräftet. Außerdem ist der Einlass ja früh genug.


    2. Aktionen wie die "Amazon 5-Sterne" - Aktion finde ich alles andere als gut. Als Außenstehender würde das für mich wirken wie "Guck mal, die müssen die Fans mit einem Song bestehen, damit die ein paar gute Bewertungen bekommen". Außerdem wirken dadurch viele kommentare alles andere als gescheit, was in meinen Augen auch ein schlechtes Bild auf Band und Fans werfen kann.


    3. Ich bin auch der Meinung, dass Ankündigungen zu aller erst im Offiziellen Forum veröffentlicht werden sollten. Ich weiß zwar, dass eine große Menge Fans bei Facebook angemeldet sind und dort auch alles verfolgen, aber ich denke es passt nicht, dass Ankündigungen bei Facebook stehen, aber hier im Forum davon nichts zu lesen ist, bis diese von dort hierher kopiert wird. (Das mit dem kopieren kommt mir jedenfalls so vor) Ich denke das keiner bei bevorzugter Veröffentlichung auf der Offiziellen Bandseite meckern kann bzw. darf, da diese auch jederzeit von jedem zugänglich ist.


    Das waren vorerst alle punkte dir mir schon länger auf dem Herzen liegen.

  • Doppelpostings vermeiden find ich ne schlechte idee, dank dennen merkt man doch erst welche probleme ernster sind und welche nur weniger leute stören.


    1. Aussagen sind nicht besonders verlässlich: zb "Frankfurt ist einziges unplugged konzert" ... " achne den tag vorher auch, und unplugged ist gestrichen, dafür ne ganze unplugged tour, aber klein und nur n paar konzerte, also nicht Klein klein sondern mindestens mittel, und kurz war im sinne von einmal deutschland rauf und runter gemeint ..."
    "Nächstes jahr spiel wir garnicht" -kurz darauf- "Vorverkauf vom alpenflair besser als erträumt" -kurz drauf- "solln wir nicht doch beim alpenflair auftreten mit abstimmungsauswahl: Ohne fw stirbt das wieder; Da kommt einem doch echt der gedanke " was stirbt wieder? das festival dessen karten sich bessr verkaufen als erträumt? wie soll das denn passieren?"


    2. Es wird zuviel auf gemecker bei facebook gehört: bsp letzte tour, vorverkauf start war relativ lange vorher bekannt gegeben, leute kaufe tickets, klärn hotels oder bahn... auf einmal ein aufschrei auf facebook von leuten die sich wundern ne woche nach verkaufsbeginn keine karten mehr zu kriegen und schon wird das konzert verlegt (indiesem fall nach geiselwind) und dann noch n zusatz konzert dran gehängt, warum kann man bei sowas nicht wenigstens das eigentliche da lassen wos geplant war und dann gegebenenfalls das zusatz woanders? So warn die die sich rechtzeitig gekümmert haben die angepissten damit die die nicht ausm quark kamen zufrieden sind


    3. zuviel komerzialisieung
    - was sollte das mit gagn? die anderen scheiben wurden auch nach gepresst, haben auch neue cover gekriegt aber da gabs dann eine klein randnotiz "gibts wieder / mit anderem cover" und gut wars. Diesmal ewig werbung eine sammlerbox mit exklusiver fahne...
    - amazon aktion: hätte man gesagt bei xxx bewertungen )egal wie)... wäre das noch inordnung gewesen (vorallem da viele einfach zu faul für rezzesionen sind und die dadurch n anreitz haben IHRE meinung zu sagen) aber so wies gelaufen ist steht da jetz ne schöne bewertung mit NULL aussage kraft.
    - alben werden mehrmahls rausgebracht: haw, gegengift, fdf, jetzt gagn. Paar neue tracks sind schön und gut aber warum nicht als ep oder ne zeit sammeln und dann ein extra "unknown hits" album draus machen?
    - hunderte versionen: haw+haw fanbox, festival box 1+2, gegengift + fanbox, 10 jahr +fanbox, ... bis fdf konnte man sich wenigstens die "deluxe box"" kaufen und hatte alles aber bei fdf kam dann noch mal exklusiver kram im holzkasten als extra box dazu.
    - ständig wenn man auf facebook ist wird man "erinnert" das bald was auch immer raus kommt, dann das es jetzt rausgekommen ist und dann anschließen noch n monat lang 2mal täglich das man sich das ja kaufen könnte, bis es dann übergangslos mit dem nächsten was auch immer wieder von vorne anfängt


    4. exklusiv/limited verwässert: warum die alben im papschuber als limited bezeichnen? auf was denn? 10mio?
    - das alu dogtag ( das wohl für einige der einzige wirkliche grund war sich die fdf holzbox zu kaufen) gabs aufer tour am merch nur mit schlüsselring statt mit kette...


    5. Zuviel wir gegen alle getue: die band hat ihre feinde schön und gut aber gerade so lieder wie allein nach vorn kann ich langsam nicht mehr hören, bei freiwild kommt bei konzerten meist eine haltung "dem gegner ins gesicht spuken weil wirs doch geschafft haben rüber" und das mit einer gewissen aroganz die scheinbar größer wird als die freude das es so ist. fw hatt ausverkaufte touren in großen hallen da wirds schwer leuten die wir gegen den rest der welt parollen glaubhaft zu machen

  • finde die form hier gut


    denke auch das an vielen dingen mehr dran ist als nur individueller frust - hoffe die verantwortlichen haben bald mal die zeit und den abstand das emotionsfrei zu überdenken - geht es in meiner sichtweise um einzelne dinge? – nein


    z.b. glaubwürdigkeit ist schwer aufzubauen und kann sehr schnell zerstört werden - sie ist ein wesentliches element wie sich sichtweisen festsetzen
    letztlich sage ich mal mit meiner kleinen^^ erfahrung – der eine oder andere bereich schreit nach professionalität – ja die wächst auch im sturm – sollten aber nicht zuviele segel im sturm zerreisen


    ich denke wir werden in überschaubarer zeit eine umfeldtruppe sehen - die abgehangener ist
    ok, wird die eine oder andere emotion noch verursachen - wenn etwas sehr schnell wächst kommen solche dinge halt leider vor


    primär ist Frei.Wild für mich eine band mit klarer künstlerischer aussage, die ich liebe!
    ich gebe dem umfeld die zeit, die es braucht um sattelfest zu werden, ja tut manchmal bissel weh
    aber da habe ich auch vertrauen und verständnis


    mein tenor ist also:
    Frei.Wild ist eine geile band die noch nicht alle hausaufgaben im organisatorischen gemacht hat
    aber eine super jahr in seiner entwicklung hochhalten kann - manchmal nicht schön die organisation – aber besser als super organisation und schwache band^^
    die jungs und ihr team haben nächstes jahr zeit in einigen umfeldfragen besser zu werden
    schlecht wäre - sie sagen sich alle dort – wir sind überall super - kann ich mir aber nicht vorstellen – ein büßerhemd braucht sich auch keiner anziehen, dafür ist zu viel positives gelaufen


    was kann man jetzt als fan, also dieses jahr machen? – primär über müll reden? - nee, sich auf seine liebe zu Frei.Wild besinnen – und die haben sie verdient! – und ist man fan, drückt man das u.u. geschwollene organisatorische auge zu*lol

  • Moin!


    Ich war Do in Osnabrück...


    Erstmal, ich mag keine Vorbands, aber Goitsche Front war sehr geil 👍!


    Mich hat enttäuscht, dass es keine Informationen bzgl der Aftershow Party gab, bis zum Schluss und wir dann im wahrsten Sinne des Wortes herrausgekehrt wurden.

    Ich hoffe auch, wir bekommen das Geld zurück!!!


    Dann hat es nach dem Konzert wohl einen Vorfall Mitbestimmung Security gegeben...eine Rollifahrerein wollte zu Philipp und der Securitymann sagte, Rollifahrer gehören hier nicht hin und hat sie wech geschickt.

    Sollte das zutreffen, geht gar nicht!!!:cursing:

    :freiwild:


    23.04.2015 Hamburg

    31.03.2016 Alfeld

    30.07.2016 Wuhlheide

    28.12.2016 Hannover

    29.03.2018 Osnabrück

    14.04.2018 Hamburg :freu:

  • Gut, wir hoffen das noch was entschieden wird wegen der Aftershowparty.


    Aber das mit der Rollstuhlfahrerin musst du falsch verstanden haben. Dino ( Securtiymann) , sagte zu den Typ der sie geschoben hat, das er sie nicht einfach in die Menge schieben sollte.

    Klar war die Situation scheiße aber durch das geschubse sind fast Leute auf Ihr gefallen. Wie sollte Dino sonst drauf reagieren.


    Ich verstehe, das Sie auch zu Philipp wollte, aber die Jungs waren ne weile vor Ort, da hätte man bestimmt ne bessere Möglichkeit gefunden.

  • Kantstein Ich hoffe du bist im Forum noch nicht als FWSC-Mitglied freigeschalten :) Ansonsten dürftest du ja gar nicht von Osnabrück berichten dürfen :/:P

    LG,
    Matze
    stellvertr. RS Thüringen


    Member #1804


    23.3.12 - Erfurt | 4.11.12 - Chemnitz
    21.04.13 - Geiselwind | 20.6 - 23.6.13 - Alpen Flair - Natz | 28.12.13 - Frankfurt/Main
    19.6 - 22.6.14 - Alpen Flair - Natz
    11.04.15 - Dresden | 18.6 - 21.6.15 - Alpen Flair - Natz
    19.03.16 - Riesa | 30.07.16 - Berlin Wuhlheide | 19.12.16 - Chemnitz
    18.04.2018 - Erfurt


  • Ich habe noch mal eine Frage

    Hey erstmal:)

    Ich weiß nicht genau ob diese Frage hir rein psst aber es geht um denn fwsc-mitglied also das was unter denn meisten Profilen steht.

    Ich bin auch Mitglied und habe auch eine motgloedsnummer usw. Bei mir steht das jedoch nicht drunter.

    Ist das normal das ich das selber nicht sehe oder ist das ein systemfehler oder ist bei der Anmeldung was schief gelaufen.

    P.s

    Entschuldigung für die ganze fragerei:)

  • Hast du deinen Profilnamen beim fwsc antrag angegeben?

    Schreib doch deinen Regionssprecher/in an. Die klären das für dich und lassen das ergänzen. Dauert eben ein paar Tage.

    Es gibt zwei Worte die dir im Leben viele Türen öffnen werden
    DRÜCKEN und ZIEHEN


    FWSC 1473