"Auf der Flucht - Das Experiment" mit Weidner

  • Hab Ihr gerade den ersten Teil von "Auf der Flucht - Das Experiment" auf ZDF_Neo mit Stephan Weidner gesehen?


    Ich fand es ganz interessant...aber ich denke die nächsten Folgen werden interessanter. Von Weidner hatte man jetzt noch nicht so viel gesehen. Die Gruppe um die türkische Sozialarbeiterin, den Naziaussteiger und der Frau von Sky du Mont war heute mehr im Fokus der Reportage; hatte ich den Eindruck.


    Wie hat Euch die erste Folge gefallen und wie findet Ihr es das Weidner da mitmacht?


    Infos zu der Sendung auf ZDF_Neo

    :freiwild:


    Wilde Flamme 2013:


    Nicht immer klappt der erste Weg
    Weil man manchmal auch im Nebel steht
    Er kann auch leicht der falsche sein
    Aber wenn man will, wenn man wirklich sucht,
    führt dieser Weg auch wieder heim!!!


    :freiwild:

    Einmal editiert, zuletzt von Thunderman ()

  • Wie ich an anderer Stelle schon einmal schrieb, muss ich sagen, dass diese Sendung ehr als Schund zu bezeichnen ist.


    Ich meine allein von der Machart her ist sie verwerflich. Man schickt die "Promis" in Flüchtlingsgebiete, dass sie mal Flüchtling spielen. Das passiert unter stetiger Begleitung der Kamera und wird mit dramatischer Musik hinterlegt. Man kann bis hierhin sagen, dass es halt ne Unterhaltungssendung ist, welche ein dramatisches Thema behandelt, aber wenn man bedenkt, dass die "Flucht", die die "Promis" durchmachen als großes spannendes Abentuer dargestellt wird, relativiert die Sendung das Schicksal tausender menschen, die dort ihr Leben oder ihre Famile verlieren. Das ist Unterhaltung auf unterstem Niveau.
    Dazu kommt noch, dass der Haupttenor oftmals von der Flüchtlingsthematik abweicht. Warum zum Teufel muss man persönliche Konflikte der "Promis" zeitweise in den Vordergrund setzen, wenn das Thema doch so ernst ist?


    Wenn es jetzt RTL das Format produzieren würde, könnte man das ja verstehen, aber es ist nunmal ZDF und die haben einen Bildungsauftrag, den die mit unserem unrechtmäßig ergaunertem geld umsetzen sollen. Das passiert hier nicht, da sich mit dem Thema alles andere als seriös und ernsthaft auseinandergesetzt wird, was man allein schon an der Wahl einiger "Promis" gemerkt hat.


    Ich vermute, dass die Sendung auch ihren Weg zu FKTV finden wird, wo Holger das alles nochmal mit Bildern hinterlegt.


    Ich frage mich ehrlich, warum Stephan bei dem Format mit macht. Er sagte in seiner Stellungnahme auf seiner Seite, dass er zuerst Skeptisch war, weil es halt das Fernsehen ist, er es sich dann aber nach einem Intensiven Gespräch noch einmal überlegt hat. (Vermutlich das Gespräch über die Gage)
    Im Nachgang hat er noch gesagt, dass es ein tolles erlebnis war. Ich würde ihm doch so viel Intelligenz und vor allem Arsch zutrauen, dass er erkennt, was da abgezogen wurde, was nun ziemlich eindeutig war. Aber darüber verlor er kein Wort. Nun stellt sich mir die Frage, ob er es wirklich nicht gemerkt hat, oder ob er es nicht schlecht finden bzw. kritisieren darf.
    Aber viel wichtiger ist doch die Frage, wo seine Werte geblieben sind, die er 25 Jahre in geilen Texten vermittelt hat?


  • Deine Meinung dazu kann ich durchaus voll nachvollziehen. Aber ich denke die "Machart" dieser "Doku" hat durchaus einen Sinn. Du weißt doch wie die Gesellschaft heute (leider) drauf ist. Wenn jetzt eine normale Dokumentation über das Thema gemacht wird und es um diese Zeit in einem Spartenkanal gezeigt wird, dann kannst Du davon ausgehen, dass sich kaum jemand das wirklich anschaut. Das ist zwar sehr schade, aber leider Realität. Wenn man aber "Promis" einbaut, dann werde die Menschen neugierig und wollen schauen was da los ist. Es schalten mehr Leute ein und man kann für das Thema (was ansich dahintersteckt) das Interesse wecken. Es gibt dann einige Menschen mehr, die über diese Schiene an das Thema herangeführt werden und sich dann ggf. auch weiter und intensiv und ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen (eigene Recherche im Internet usw.)...Menschen die man sonst nicht erreicht. Ich würde sagen: "Mittel zum Zweck".


    Ich denke zum Beispiel alleine nur weil Weidner mitmacht, haben nun deutlich mehr Deutschrocker und Onkelz Fans das angeschaut (die teilweise sonst nicht eingeschaltet hätten) und die Thematik nun auf ihrem Schirm.


    Wie gesagt in welcher Form man so eine Sendung macht hat es immer seine Vor- und Nachteile.

    :freiwild:


    Wilde Flamme 2013:


    Nicht immer klappt der erste Weg
    Weil man manchmal auch im Nebel steht
    Er kann auch leicht der falsche sein
    Aber wenn man will, wenn man wirklich sucht,
    führt dieser Weg auch wieder heim!!!


    :freiwild:

    5 Mal editiert, zuletzt von Thunderman ()


  • Seh ich ziemlich genauso.


    Das Thema ist ein verdammt wichtiges und diesem wird man zu keinem Zeitpunkt in Folge 1 gerecht.


    Konflikte zw. den Ex-NPD'ler und der türkischen Sozialarbeiterin sind Klischee-Pur und aufgesetzt.


    Höhepunkt ist dann die 2-sündige Vorbereitung auf eine Geiselnahme....aha in zwei Stunden und wer glaubt beim Fernsehen wird es wirklich gefährlich, dem ist nicht mehr zu helfen.....


    Leider wird so durchsichtig und plump die wichtige Thematik in den Hintergrund gerückt. Gerade die öffentlichen können über so etwas auch in anderen Formaten seriös berichten, dazu brauch es keine halbgare Unterhaltungssendung. und die "Promis" haben, bis auf ein paar Musikfans die wissen wollten für was sich Weidner prostituiert, niemanden hinter dem Ofen vorgelockt....


    :daumenrunter:

    [font='Comic Sans MS, cursive']SG Eintracht Frankfurt - New England Patriots - Chicago [color=#FF0000]Bulls


  • Die eine Dame, die "mit geflüchtet" ist hat ein Videoblog veröffentlicht, wo sie an sich das oben geschriebene noch einmal bestätigt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Denkt dran...heute...ca. in einer Stunde...kommt der zweite Teil. Mal schauen wie es weitergeht.

    :freiwild:


    Wilde Flamme 2013:


    Nicht immer klappt der erste Weg
    Weil man manchmal auch im Nebel steht
    Er kann auch leicht der falsche sein
    Aber wenn man will, wenn man wirklich sucht,
    führt dieser Weg auch wieder heim!!!


    :freiwild:

  • Der zweite Teil war auch interessant. Das da aber wohl viel Show dabei ist, kann man nicht abstreiten. Was ich bei Weidner toll finde ist sein ruhige, besonnene Art. Nicht so abgefreakt wie einige andere "Promis" in der Sendung. :daumenhoch:

    :freiwild:


    Wilde Flamme 2013:


    Nicht immer klappt der erste Weg
    Weil man manchmal auch im Nebel steht
    Er kann auch leicht der falsche sein
    Aber wenn man will, wenn man wirklich sucht,
    führt dieser Weg auch wieder heim!!!


    :freiwild:

  • Ich fand den zweiten Teil auch echt gut.
    Thunderman: Ich stimme dir zu. Weidner bleibt vollkommen klar und auf den Boden, und dreht nicht gleich bei jeder Kleinigkeit durch.
    Also ich finde es eine echt interessante Sendung auch wenn da ein bisschen Show dabei ist.
    Man erfährt da mal Dinge, die man so nicht wirklich mitbekommt und weiß.

  • Also ich finde es eine echt interessante Sendung auch wenn da ein bisschen Show dabei ist.
    Man erfährt da mal Dinge, die man so nicht wirklich mitbekommt und weiß.


    Ja, sehe ich genauso. Ich kann zwar die Kritik einiger Leute an der Sendung durchaus verstehen, aber trotzdem finde ich die Sendung interessant. Die Art und Weise wie das gemacht wurde hat halt sein Für und Wieder,...aber darüber hatte ich ja schon oben in einem Beitrag geschrieben.


    Weidner ist klasse... Snehana: Wie findest Du die anderen "Promis" bis jetzt?

    :freiwild:


    Wilde Flamme 2013:


    Nicht immer klappt der erste Weg
    Weil man manchmal auch im Nebel steht
    Er kann auch leicht der falsche sein
    Aber wenn man will, wenn man wirklich sucht,
    führt dieser Weg auch wieder heim!!!


    :freiwild:

  • So kommentiert Weidner auf seiner HP die erste Folge der Sendung:



    Wenigstens hofft er das es besser wird. ;) Was und wie es abgelaufen ist, kann man nur wissen wenn man dabei war. Wie gesagt trotz Kritik finde ich die Sendung immer noch wichtig (->meine Meinung in Beitrag #4).

    :freiwild:


    Wilde Flamme 2013:


    Nicht immer klappt der erste Weg
    Weil man manchmal auch im Nebel steht
    Er kann auch leicht der falsche sein
    Aber wenn man will, wenn man wirklich sucht,
    führt dieser Weg auch wieder heim!!!


    :freiwild:

  • Ich finde die anderen "Promis" bis jetzt auch ganz in Ordnung, bis auf die Bloggerin und die Türkin. Mich nerven die 2, mir kommt es so vor als ob sie mir ihrem überspielten Mitleid die Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen und jeder mit ihnen Mitleid haben soll. :rolleyes: Habe ich aber nicht. Sie sind ja nicht diejenigen, die leiden (sie können ja schließlich jederzeit abbrechen). Ich habe ein absolutes Mitgefühl für die Asylanten, kein Mensch sollte sowas mitmachen müssen.
    Bei der Türkin nervt mich auch noch, dass sie ständig Streit mit dem Ex-Nazi sucht.
    Beim Weidner, und auch bei den anderen 3, habe ich das Gefühl, dass das Thema sie wirklich interessiert und sie nicht nur wegen der Show mitgemacht haben.


    Und du Thunderman?

  • Ich finde die anderen "Promis" bis jetzt auch ganz in Ordnung, bis auf die Bloggerin und die Türkin. Mich nerven die 2, mir kommt es so vor als ob sie mir ihrem überspielten Mitleid die Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen und jeder mit ihnen Mitleid haben soll. :rolleyes: Habe ich aber nicht. Sie sind ja nicht diejenigen, die leiden (sie können ja schließlich jederzeit abbrechen). Ich habe ein absolutes Mitgefühl für die Asylanten, kein Mensch sollte sowas mitmachen müssen.
    Bei der Türkin nervt mich auch noch, dass sie ständig Streit mit dem Ex-Nazi sucht.
    Beim Weidner, und auch bei den anderen 3, habe ich das Gefühl, dass das Thema sie wirklich interessiert und sie nicht nur wegen der Show mitgemacht haben.


    Und du Thunderman?


    Da haben wir die absolut gleiche Meinung über die "Promis". Am schlimmsten finde ich auch die Bloggerin. Sie ist absolut ätzend von ihrer Art. Das scheint aber bei ihr normal zu sein...wenn man sich ihren Videoblog anschaut. Teilweise hat sie schon richtige Ansichten, aber ihr Art...geht nicht für mich. Ist jetzt nur meine Meinung zu ihr...wer sie mag, der soll kann das gerne. Aber mein Fall ist sie nicht.


    In der ersten Folge ging mir die türkische Streetworkerin auch besonders auf den Geist bei dem Streit mit dem Ex-Nazi. Typisches Denken...einmal Nazi immer Nazi...und er solle sich doch nicht selber als Opfer darstellen...meinte sie. Klischee! Das sich Menschen auch halt ändern können sehen wir ja an Philipp. Das sollte sie mal bedenken! Was man halt jetzt man nicht weis, ist wie das jetzt so genau abgelaufen ist. Ob es nur reißerisch geschnitten wurde, oder ob die Dame jetzt wirklich so über den Ex-Nazi gehetzt hat. Ihn selber finde ich, so wie er rüberkommt, jetzt gar nicht mal so verkehrt. Er scheint wirklich umgedacht zu haben. Mal schauen was er in den nächsten Folgen so von sich gibt.
    Den Ex-Soldaten finde ich auch recht gut...finde man hat jetzt von ihm noch nicht so brutal viel gesehen, aber was man gesehen hat fand ich nicht schlecht. Er war es doch, der sofort Erste Hilfe geleistet hatte. Oder? In dem Durcheinander hatte ich das nicht so genau mitbekommen. Auch ein eher ruhiger und besonnener Typ. Sollte man aber auch sein, wenn man so ein Beruf hat/hatte.
    Die Frau von Sky du Mont...naja...sie ist nicht verkehrt. Sie zeigt das sie sich dafür interessiert. Finde ich sehr gut!


    Ich habe durchaus auch Mitgefühl für die Asylbewerber. Wenn jemand Krieg, Verfolgung und eine damit verbundene Flucht miterleben muss, dann ist das echt grausam. Sollte echt niemand erleben müssen. Aber so etwas haben in der Geschichte leider schon viele Menschen (leider auch Deutsche) erleben müssen und Menschen werden es auch leider in Zukunft erfahren.


    Bin gespannt auf die nächste Folge.

    :freiwild:


    Wilde Flamme 2013:


    Nicht immer klappt der erste Weg
    Weil man manchmal auch im Nebel steht
    Er kann auch leicht der falsche sein
    Aber wenn man will, wenn man wirklich sucht,
    führt dieser Weg auch wieder heim!!!


    :freiwild:

    2 Mal editiert, zuletzt von Thunderman ()

  • Gestern die Folge war auch wieder ganz interessant (thematisch). Was ich sehr interessant fand war die (geplannte) Fahrt nach Lampedusa. Dort haben die "Promis" bis auf die Frau von Sky du Mont (sehr ruhig und der Situation angemessen) doch etwas seltsame "Anwandlungen". Der Ex-Nazi...Seekrank. Das ist nix schlimmes...das kann jeden auch bei kleinem Seegang passieren. Aber die türkische Streetworkerin...totaler Zusammenbruch. Fragt sich nur warum??? Die See war fast spiegelglatt, überall Licht wegen den TV-Aufnahmen, einige Leute dabei damit nix passieren kann und vor allem...das Boot war nicht mit 100 Menschen (wie es in Wirklichkeit bei den Menschenschlepperbooten ist) überfüllt. Panik wegen Überfüllung kann sich da nicht einstellen und die "Gefahr" (so wie es bei echten Flüchtlingsbooten die bei jedem Wetter fahren) ist eher gering. Stellt sich jetzt mir die Frage...Waren das die Nerven, weil sie sich da reingesteigert hat oder war alles nur Show, weil sie in den Mittelpunkt wollte? Also ich kann es in Moment nicht so richtig einordnen. Trotzdem glaube ich, dass sie so ein kleines bisschen eine Ahnung bekommen konnten wie es ist. Aber das wohl auch nur ansatzweise.


    Weidner hat mir wieder sehr gut gefallen. Nur warum hat er sich beim "Müllsuchen" aus der Sache ausgeklinkt? Hatte er schon vorgeahnt, dass es Probleme mit den dort leben den Menschen/Polizei gibt?


    Was sagt Ihr zu der Folge von gestern?

    :freiwild:


    Wilde Flamme 2013:


    Nicht immer klappt der erste Weg
    Weil man manchmal auch im Nebel steht
    Er kann auch leicht der falsche sein
    Aber wenn man will, wenn man wirklich sucht,
    führt dieser Weg auch wieder heim!!!


    :freiwild:

  • Heute kommt die nächste Folge. :) Schade das es wohl hier nicht mehr so viele interssiert und keine Diskussionen gibt... ;( Naja mal schauen... Ich hoffe das ich pünktlich zum Anfang der Sendung zu Hause bin...

    :freiwild:


    Wilde Flamme 2013:


    Nicht immer klappt der erste Weg
    Weil man manchmal auch im Nebel steht
    Er kann auch leicht der falsche sein
    Aber wenn man will, wenn man wirklich sucht,
    führt dieser Weg auch wieder heim!!!


    :freiwild:

  • ich guck mir das gar nicht erst an...


    siehe HIER
    ich halte von solchen dokus eh nicht viel,auch ein statement von weidner kommt (ca. 9:40)

    04.11.09 - HaW
    09.03.10 - HaW
    05-07.08.10 - W:O:A
    29.12.11 - FW "X-MAS"
    23.11.12 - FDF
    30.11.13 - STILLL

    28.12.13 - R•L•S
    24.04.15 - AT
    30.07.16 - 15Jahre
    20.08.16 - Besser spät als nie
    #3626

  • ich guck mir das gar nicht erst an...


    siehe HIER
    ich halte von solchen dokus eh nicht viel,auch ein statement von weidner kommt (ca. 9:40)


    Stephan Weidner war erstaunt über den Unterschied was er erlebte und letztlich gesendet wurde. Mit seinen Aussagen, die da zitiert werden, hat er recht, aber mal ernsthaft: Gerade ER hätte es besser wissen müssen.... :lol:



    https://www.facebook.com/DERW23/posts/696376720376914

    [font='Comic Sans MS, cursive']SG Eintracht Frankfurt - New England Patriots - Chicago [color=#FF0000]Bulls


  • ich halte von solchen dokus eh nicht viel,auch ein statement von weidner kommt (ca. 9:40)


    Ist nix neues...wenn Du oben schaust (Beitrag 11), da hatte ich genau dieses Statement schon von seinem Blog kopiert. Dieses Statement bezog sich aber nur auf die erste Folge. Danach hat er sich auf seinem Blog nix mehr dazu geschrieben.


    Hat er mittlerweile noch nach diesem Statement und nach dem Eintrag auf seiner Facebookseite ("...Das "Experiment" ging ja ganz schön daneben… Melde mich bald mal mit ein paar Hintergrundinfos.") was gesagt/geschrieben? Würde mich interessieren.

    :freiwild:


    Wilde Flamme 2013:


    Nicht immer klappt der erste Weg
    Weil man manchmal auch im Nebel steht
    Er kann auch leicht der falsche sein
    Aber wenn man will, wenn man wirklich sucht,
    führt dieser Weg auch wieder heim!!!


    :freiwild:

  • jedem seine sache - es zu bewerten
    das thema für mich, schwer da nicht in den fettnapf zu treten - ich hab bissel von dem elend der welt gesehen - im warmen kommen nur die starken an und lösungen die sinn machen - sind kaum umsetzbar ;( - die sind primär vor ort notwendig!


    der W mit den geilen texten für die onkelz, ich liebe ihn dafür! - kann mich aber spontan an - keine Amnestie für MTV - erinnern^^
    mehr mag ich nicht schreiben

    das beginnen wird nicht belohnt, einzig und allein das durchhalten (katherina von siena)

  • jedem seine sache - es zu bewerten
    das thema für mich, schwer da nicht in den fettnapf zu treten - ich hab bissel von dem elend der welt gesehen - im warmen kommen nur die starken an und lösungen die sinn machen - sind kaum umsetzbar - die sind primär vor ort notwendig!


    Ja, kann man so sehen. Es ist wirklich ein schweres Thema/Problem was unbedingt zu lösen ist.

    :freiwild:


    Wilde Flamme 2013:


    Nicht immer klappt der erste Weg
    Weil man manchmal auch im Nebel steht
    Er kann auch leicht der falsche sein
    Aber wenn man will, wenn man wirklich sucht,
    führt dieser Weg auch wieder heim!!!


    :freiwild: