In welche Richtung wird es gehen? Frage an die Band und an den FWSC

  • Aber mit "Stück für Stück" oder "Weiter, immer weiter" sind da wahrscheinlich auch schon die ersten Anfänge von dem, was du als nicht mehr hart genug beschreibst, zu erkennen, oder?

    Findest du? Das hätte ich tatsächlich jetzt gar nicht mit einbezogen, das gehört für mich immer noch dazu.

    Ich finde das hat sich bei Feinde deiner Feinde angebahnt und sich über Opposition zu Rivalen und Rebellen zugespitzt. Jetzt sind wir halt da, wo ich für mich gesagt habe ich müsste mal diesen Post eröffnen, weil es mir einfach unter den Fingernägeln gejuckt hat.

    FWSC Region NRW/Aachen


    01.04.2016 Aachen

    27.12.2016 Mannheim

    12.04.2018 Oberhausen

    27.04.2018 Düsseldorf

    (18.08.2018 Onkelz FFM)

    (08.09.2018 Onkelz GE)

    28.12.2018 Mannheim

  • Meldet sich die Band in dem Forum hier überhaupt noch zu Wort? Der letzte Eintrag stammt wohl von 2012...

    Das wäre ja nun mehr als schade... dann wäre dieses Unterforum "Fragen an die Band" ja völlig sinnfrei geworden, sofern es nicht anderweitig an die Band herangetragen wird.

    Das würde leider bestätigen, dass die Jungs nicht mehr so nah an uns dran sind bzw. für einfache Leute zu erreichen.

    FWSC Region NRW/Aachen


    01.04.2016 Aachen

    27.12.2016 Mannheim

    12.04.2018 Oberhausen

    27.04.2018 Düsseldorf

    (18.08.2018 Onkelz FFM)

    (08.09.2018 Onkelz GE)

    28.12.2018 Mannheim

  • Ist aber glaub bei jeder Band so, wenn sie dann sehr erfolgreich werden, Unantastbar war hier früher auch noch total aktiv, aber seit 2013 rum, kam kein einziger Post mehr. Da fehlt dann die Lust, würde ich mal vermuten, oder es wird keine Zeit mehr ins Forum investiert, weil Foren in der heutigen Zeit eher altbacken sind.

    Nimm mich mit, will diesen Weg auch für mich gehen...

    Nimm mich mit, will das Ziel ohne Ziel und das Dahinter verstehen...


    Frei.Wild - Nimm mich mit

  • Hallo zusammen,


    ich verfolge diesen Thread nun seit Beginn, bin jedoch nicht mehr allzu häufig im Forum aktiv, da hierzu leider oftmals die Zeit fehlt, zu dem Thema möchte ich aber die Gelegenheit nutzen und mich ebenfalls dazu äußern.


    Auf die Band aufmerksam geworden bin ich auch eher aufgrund der Songs, die rockiger waren, bzw. sind und eine klare Botschaft haben. "Land der Vollidioten", "Wer nichts weiß, wird alles glauben", "Arschtritt", "Gutmenschen und Moralapostel", usw. Diese Songs aus den "guten alten Zeiten" hauen rein und reißen einen mit. So ging es mir zumindest mit Hart am Wind, Feinde deiner Feinde und auch die Oppositionsära fand ich ziemlich gut. Bei den neueren Liedern ist mir vor allem eine Sache aufgefallen (kann auch sein, dass das nur mir so geht), aber die neuen Lieder reißen einen nicht mehr so von Anfang an mit, aber mit jedem hören, werden sie irgendwie immer besser und brennen sich einem in den Schädel. So ging es mir mit "Rivalen und Rebellen", "Wir bringen alle um", "Fick dich und verpiss dich" und vielen weiteren der R&R Ära. Und bei dem neuesten Song "Der Teufel trägt Geweih" erging es mir ebenso.


    Ich glaube zum Stil der Band, bzw. zu der Thematik dieses Threads hat Mar.Tin auf der vergangen Seite was sehr passendes angesprochen. Die Anfangsalben waren mit 10-15 Titeln bestückt. Bei den späteren gab es dann immer eine volle Breitseite. Klar gab es auch Standardversionen, aber die erweiterten hatten dann oft um die 30 Tracks. Wenn die Anzahl der eher hart rockigen Songs gleich bleibt, gehen die in solch einem Album dann natürlich etwas mehr unter.


    Insgesamt kann ich mich dem bedingt anschließen. Ich bin nach wie vor, wie wahrscheinlich auch alle anderen hier, sehr zufrieden mit der Musik der Band, die Band ist mir nach wie vor sympathisch und die Konzerte sind immernoch der Knaller. Ein wenig fehlen tun mir die richtigen Bretter aber auch ab und an.


    Den letzten Punkt, dass die Band eventuell nicht mehr so nah an den Fans dran ist, würde ich aber verneinen. Kann sein, dass die Band damals häufiger im Forum aktiv war, das kann ich nicht beurteilen, weil das war vor meiner FWSC Zeit, aber im Vergleich zu anderen Bands macht Frei.Wild wirklich viel für seine Fans. Je erfolgreicher eine Band wird, desto mehr wird logischerweise auch die Zeit gefressen. Die Erwartungen steigen, der Terminkalender wird voller und zwischenzeitlich gibt es immer mal irgendwelche Deppen, die Schei** bauen und die Band es als Ihre Pflicht ansieht darauf zu reagieren, was ich auch gut finde. Als Beispiel kann man den Gipfel in Hamburg vor einigen Jahren oder den feigen Angriff auf Frei.Wild Fans in Leipzig nehmen. Die Band versucht in meinen Augen aber immer nicht so zu werden, wie andere Bands und immer ein offenes Ohr für seine Fans zu haben. Im März diesen Jahres waren sie beispielsweise in Gießen zu einer Autogrammstunde und mal abgesehen davon, dass sie bestimmt größere Locations hätten finden können, haben sie sich auch Zeit für die Fans genommen. Also kurz und knapp bevor ich noch Leute zum einschlafen bringe: Dass die Band nicht mehr so aktiv ist in Sachen wie Forumsbeiträge und dergleichen mag sein, aber die Zeitfresser sind seit damals eben auch bedeutend angestiegen.

  • Danke für deine Meinung, kann dir soweit nur zustimmen :daumenhoch:

    FWSC Region NRW/Aachen


    01.04.2016 Aachen

    27.12.2016 Mannheim

    12.04.2018 Oberhausen

    27.04.2018 Düsseldorf

    (18.08.2018 Onkelz FFM)

    (08.09.2018 Onkelz GE)

    28.12.2018 Mannheim