Interview mit Philipp in der TAZ 02.04.2015

  • http://www.taz.de/!157269/


    Ist Abo-Werbung vorgeschaltet...einfach auf "weiter zum Artikel" klicken...dannk kommt der Artikel.


    Eure Meinungen zu dem Interview?

    :freiwild:


    Wilde Flamme 2013:


    Nicht immer klappt der erste Weg
    Weil man manchmal auch im Nebel steht
    Er kann auch leicht der falsche sein
    Aber wenn man will, wenn man wirklich sucht,
    führt dieser Weg auch wieder heim!!!


    :freiwild:

  • ich würde mich mit der Presse gar nicht mehr abgeben. Der Interviewer provoziert am laufenden Meter und zielt nur in eine Richtung. Mir wäre meine Zeit zu schade alles wie eine Gebetsmühlen runter zu predigen. Es wird ja eh nicht geglaubt...... leider

    Hierbei handelt es sich lediglich um eine freie Meinungsäußerung nach Art. 5 Abs. 1 GG

    FWSC : 295

  • die jungs geben ihre meinung ab - das gehört dazu ;)


    die mühle braucht aber immer - bis zum verrecken - einen den sie bekämpfen und zurechtweisen kann, mindestens befragen warum er mit 14 mal einen kipfel geklaut hat und jetzt die kasse des vertrauens führen will*lol


    daher vl auch "Wir haben der Organisation Exit unsere Unterstützung angeboten. Die Initiative lehnte unsere Anfrage ab."


    die band gibt keinen anlass zu kritik und ist auch professioneller geworden, der erwähnte titel ..ich bin neu..gefällt mir außerordentlich
    aber noch in xxxjahren..wird man sich die frage stellen, wenn Fips bei einer dampferfahrt seiner oma mit der rechten hand zuwinkt...ob das politisch gemeint sein könnte
    :P die jungs haben an den verkrusteten schwachsinn bissel gerüttelt - nicht im sinne von rechts, vl in einem mix von konservativ und vernunft - was heute iwie schon fast revolutionär ist - weil die maschine nur noch eine richtung der meinung kennt - iwie sind sie vl dabei sich einfangen zu lassen, vernünftig aber iwie schade


    also gutes interview - echte opposition würde mir mehr gefallen - scheiß das man dann immer dazu sagen muss..nicht in richtung rechts


    ps
    fällt mir ein spruch in den sinn...da hat der genosse stalin recht...WAS?? wieso nur DA??, hat er sonst nicht recht???...ich korrigiere..da hat der genosse stalin recht, wie er IMMER recht hat :hops:

    das beginnen wird nicht belohnt, einzig und allein das durchhalten (katherina von siena)

  • Sehr kritisches Interview. Ständig wird versucht die rechte Ecke anzusteuern.
    Es geht nicht um die Band, um die Musik oder um die Menschen hinter Frei.Wild.
    Aber das kenne wir doch nicht anders ... also abhaken und am 23.4.2015 in HH rocken.

    21.12.2013 - RockXmas Bamberg
    23.04.2015 - Opposition Tour Hamburg O2 World
    25.08.2015 - Baltic Open Air Schleswig
    28.12.2015 - Opposition x-Mas Tour Berlin Mercedes Benz Arena
    06.04.2016 - xtreme Tour Kiel


    :freiwild:

  • Ich empfinde das Interview als sehr hinterhältig. Am Anfang...ungefähr bis zur Mitte des Interviews...dachte ich, dass dieses Interview mal gut ist und war überrascht. Es war sehr fair und es sah so aus, als wäre der Journalist gemäßigt und würde an dem heutigen Dasein der Band und nicht an den alten Kamellen (Philipps Vergangenheit usw.) interessiert sein. Dann urplötzlich 180 Grad Wendung, 100% aggressives rumreiten auf den alten Geschichten und wieder die altbekannten Fragen der rechten Schienen ausgepackt. Erst freundlich mit netten Fragen einlullen und dann das Messer gezückt und rauf auf den Feind. Das ist perfide! Da sieht man...es ändert sich nichts bei der deutschen Presse. Hinterhältig und mies. Aber was erwartet man auch schon... Aber ich finde Philipp hat das ganz gut gelöst.

    :freiwild:


    Wilde Flamme 2013:


    Nicht immer klappt der erste Weg
    Weil man manchmal auch im Nebel steht
    Er kann auch leicht der falsche sein
    Aber wenn man will, wenn man wirklich sucht,
    führt dieser Weg auch wieder heim!!!


    :freiwild:

  • Hinterhältig und mies. Aber was erwartet man auch schon

    man kann einen löwen keinen vorwurf machen...wenn er andere tiere frisst - nur einen menschen, wenn der mit einer gewaschen hand kommt und die andere das messer hält..
    naja die machen ihren job, einige versuchen noch in den spiegel zu schaun und einige wissen nicht mehr was das ist
    schade..ich, wie viele haben vl mal gedacht..presse ist iwas auf den suche nach objektivität und wahrheit...rudimentär vl noch vorhanden, manche sind bestimmt noch mensch aber auch angestellter oder auf kohle angewiesen..und fairer weise muss man bemerken, sie haben bissel runtergeschalten..nee nicht freiwilig, die frei.wilder sind nicht einfach nur schwach, doof, halten gegen und ziehn nicht den schwanz ein...und sie sind das - was die verrottete welt vl gerade braucht :D


    und wir sollten auch deren (presse) hin-und wieder objektivere sicht - egal warum - schätzen...weil sie hat auch noch einige positive seiten, ok wir haben nicht viel davon bemerkt und vermuten vl auch in manchen auslegungsfähigen... gleich einen stich in die niere ;(


    das gesprach hätte ich von taz viel schlimmer erwartet - daher schon fast positiv überrascht
    bin heute - frei.wild steht wieder auf den brettern - relativ gut drauf...also mal die hoffnung, die tendenz ist bei der presse in richtung einen kleinen schuss objektivität

    das beginnen wird nicht belohnt, einzig und allein das durchhalten (katherina von siena)

  • ich würde mich mit der Presse gar nicht mehr abgeben. Der Interviewer provoziert am laufenden Meter und zielt nur in eine Richtung. Mir wäre meine Zeit zu schade alles wie eine Gebetsmühlen runter zu predigen. Es wird ja eh nicht geglaubt...... leider

    Gab keinen "Like" Button. Aber ich sehe das ähnlich. Klar gehört Medienarbeit dazu, aber bringen tut es meist eh nichts und gerade bei solchen Blättern würde ich es mir drei mal überlegten. Im Zweifel wird eh nur geschrieben was man will und nicht was ist!

    [font='Comic Sans MS, cursive']SG Eintracht Frankfurt - New England Patriots - Chicago [color=#FF0000]Bulls


  • Gab keinen "Like" Button. Aber ich sehe das ähnlich. Klar gehört Medienarbeit dazu, aber bringen tut es meist eh nichts und gerade bei solchen Blättern würde ich es mir drei mal überlegten. Im Zweifel wird eh nur geschrieben was man will und nicht was ist!

    oh nein, mir wurde ein "like" gestohlen :lach:

    Hierbei handelt es sich lediglich um eine freie Meinungsäußerung nach Art. 5 Abs. 1 GG

    FWSC : 295

  • oh nein, mir wurde ein "like" gestohlen :lach:

    sogar zwei wurden Dir gestohlen!!! :tongue: Konnte auch nicht liken wie ich wollte...

    :freiwild:


    Wilde Flamme 2013:


    Nicht immer klappt der erste Weg
    Weil man manchmal auch im Nebel steht
    Er kann auch leicht der falsche sein
    Aber wenn man will, wenn man wirklich sucht,
    führt dieser Weg auch wieder heim!!!


    :freiwild:

    • Offizieller Beitrag

    Das ist ein sehr gutes Interview, welches ich jeden Unbeleuchteten empfehlen kann.
    Der Interviewer ist hartnäckig und versucht es immer wieder, doch Herr Burger lässt ihn immer wieder wie einen dummen Jungen aus sehen.
    Gelernt habe ich auch noch was: "... Mit zahlreichen Nummer-eins-Platzierungen und Goldenen Schallplatten sind Frei.Wild, die es seit 2002 gibt...." ?(