Wie vermüllt ist Eure Heimat?

  • (Ja, ich habe bewusst dieses böse böse böse Wort "Heimat" verwendet :D )


    Also ich hol mal ganz weit aus.


    Letztes Jahr waren wir zum ersten Mal in Südtirol im Urlaub und sind danach noch eine Woche an den Vierwaldstätter See in die Schweiz. In beiden Urlaubsorten hat mich die Verbundenheit der Menschen mit ihrer Heimat beeindruckt (Ja, und in der Zeit in Südtirol hat die Musik von Freiwild mich erreicht).


    Südtirol - zumindest der Teil, den wir gesehen haben - war sauber. Nirgendwo lag Müll rum. Vierwaldstätter See - wie geleckt, gepflegt und aus dem Bilderbuch. Deswegen bin ich der Meinung, dass derjenige, der seine Heimat schätzt ("liebt"), diese niemals vermüllt.


    Auf der Heimfahrt mussten wir natürlich wieder über die Grenze. In der Schweiz war noch alles schön. Aber kaum waren wir über der Grenze, etwa 50 Meter nach dem Zollhaus, was war da? Ein Müllsack am Straßenland. Deutschland, Du hast uns wieder.


    Wenn man mal gesehen hat, wie schön die Welt aussehen kann, wenn die Menschen mit dem nötigen Respekt und Anstand mit ihr umgehen, kotzt man noch mehr ab als vorher, wenn man sieht, was für eine Müllhalde unsere (Achtung, böööööööses Wort!) Heimat geworden ist. Überall liegen mehr oder weniger leere Packungen rum, Taschentücher werden achtlos auf den Boden geworfen, und unsere Party People fühlen sich besonders originell, wenn sie nicht nur der Nachbarschaft mit ihrem samstäglichen Gegröhle auf die Nüsse gehen, sondern auch noch ihre Wodkaflaschen auf der Straße zerdeppern lassen.


    Wo sind wir hier eigentlich? Was ist mit unserer Jugend und, so leid es mir tut, das sagen zu müssen, mit unserer aktuellen Elterngeneration los? Kapiert hier keiner mehr, dass das Bild, das unsere Orte abgeben, auch das Bild der Menschen ist?


    Hey, wenn man hinter diesen gedankenlosen Schwachmaten hinterherräumt, dann kommen am nächsten Tag die nächsten Vollidioten. Denen fällt es offensichtlich auf, dass eine Straße sauber ist, also müssen sie gleich wieder etwas fallenlassen.


    Wie sieht es in Eurem Wohnort aus? Ist meiner nur ein Einzelfall, oder habt Ihr auch überall Müllhalden? Wenn ja, habt Ihr (legale :D ) Ideen, wie man das Übel gleich an der Wurzel gepackt bekommt?

    Meine Lieblingszeilen
    Und schreit dann einer "Feuer frei!"
    Wird durchgeladen und geschossen
    Und erst gar nicht hinterfragt:
    "Was hat der überhaupt verbrochen?"

  • Das ist schon traurig aber es ist die Realität.
    Da brauchst nicht mal weit laufen und Du mal schnell ne Einkaufstüte voll Müll eingesammelt.
    Ich habe da einige Objekte zu betreuen meist Parkplätze mit Geschäften und wir sammel im Sommer sogar Lümmeltüten ein.

    Sieger stehen da auf, wo Verlierer liegen bleiben........


    FWSC #2862


    29.12.2011 Dresden, Die Welt Brennt X-Mas Tour
    23.03.2012 Erfurt, AnV
    04.11.2012 Chemnitz, FDF
    21.03.2013 Berlin, Anti-NPD Demo
    18.04.2013 Landshut, FDF Gold Re Tour
    19.07. - 21.07.2013 Brixen-Plose Gipfelsturm
    11.12.2013 Freiberg, STILL Akustik Tour

  • Sehr wahre Worte muss ich (leider) sagen.
    Da ich auch durch's geocachen zwangsweise viel in der Natur unterwegs bin, sieht man wirklich oft solche "Müllabladeplätze". Gerade gestern mussten wir in einem kleinen Waldstück wieder durch Plastikmüll stapfen - da kann man wirklich nur mit dem Kopf schütteln. Und wie du schon richtig sagst, wenn man es mal mit Regionen wie Südtirol, oder in Deutschland dem Harz, vergleicht ist es schon eine Schande wie es hier in der Gegend an manchen Stellen aussieht. Ich verstehe auch nicht, was mit den Leuten los ist - mir würde nie im Traum einfallen, irgendwo meinen Müll in der Natur abzuladen... auf Wanderungen haben wir unser Zeug immer Kilometerweit bis zum nächsten Mülleimer geschleppt - eine andere Frage hat sich da gar nicht gestellt.


    Allerdings ist das - zumindest hier in Leipzig - schon die Wurzel allen Übels: es gibt einfach zu wenig Mülleimer in der Stadt. :-/


    Weil ich oben vom Geocachen sprach - da gibt es eine schöne Aktionen, die sich "Cache in, Trash out" nennen ... da kann man immer seinen kleinen Teil dazu beitragen, dass es schöner aussieht in der Umwelt :)

    Ich will immer nur nach vorne
    Ich hab das Leben der faulen Knechte schon gesehen
    Ich mach mich auf und greif' entschlossen nach der Krone
    Nur faule Knechte klagen und sterben lieber ohne


    Lieber alleine, doch mit Stolz in den Augen, als der würdelose Arsch von euch zu sein...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von nyah ()

  • Ich glaube auch, dass es zu einem Großteil davon abhängig ist, ob man eher ländlich oder in einer großen Stadt wohhnt. Bei uns im Ort finde ich es jetzt nicht übermäßig vermüllt. Aber ich glaube auch, das die Menschen hier einen größeren Bezug zur Natur und ihrer Heimat haben.
    Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich in die fünfte Klasse kam und dafür in die nächste größere Stadt fahren musste. Ich habe mich täglich geekelt, da die Fußgängerwege vollgeklebt mit Kaugummis waren und überall Müll herumlag. Dabei war das noch nicht mal eine sehr große Stadt. Sowas kannte ich bis dahin gar nicht, da bei uns immer alles sauber war.
    Irgendwie haben die Leute in der Stadt keinen Bezug zu "ihrer" Stadt oder sind der Meinung, irgendwer würde sich schon um den Müll kümmern.

    Ich scheiße auf Gutmenschen, Moralapostel
    Selbsternannt, sie haben immer Recht
    Die Übermenschen des Jahrtausends
    Ich hasse sie wie die Pest

    11. Mai 2013 Kufstein
    20. - 23. Juni 2013 Alpenflair Natz/Schabs


    FWSC Gipfelsturm


    14. Dezember 2013 Franzenfeste
    28. Dezember 2013 Frankfurt

  • Ich glaube auch, dass es zu einem Großteil davon abhängig ist, ob man eher ländlich oder in einer großen Stadt wohhnt.


    Das denke ich auch. ich habe bis vor einiger Zeit auch noch auf dem Dorf gewohnt und irgendwie hatte man da schon das Gefühl, dass da jeder etwas mehr auf sein Umfeld achtet. Man will ja auch selber, dass das Fleckchen Erde auf dem man lebt schön aussieht.
    Deswegen stört mich das wahrscheinlich jetzt auch so. Direkt in der Innenstadt oder an den "Touristenmagneten" und den größeren Parks gehts bei uns ja auch einigermaßen. Aber wenn man dann mal ein wenig weiter draußen in irgendwelche Hecken an den Gehwegen oder kleine Waldstücke guckt, frag ich mich ernsthaft, ob die Leute so gar kein schlechtes Gewissen haben. Scheinbar ja nicht :-/

    Ich will immer nur nach vorne
    Ich hab das Leben der faulen Knechte schon gesehen
    Ich mach mich auf und greif' entschlossen nach der Krone
    Nur faule Knechte klagen und sterben lieber ohne


    Lieber alleine, doch mit Stolz in den Augen, als der würdelose Arsch von euch zu sein...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von nyah ()

  • Trotz der allseits geliebten und gepflegten Kehrwoche ist es hier im Schwabenländle nicht besser. Aber es liegt meiner Meinung auch sehr daran, wie es der Jugend vorgelebt wird. Die Eltern kümmert es nicht wie die Umwelt aussieht...also warum sollten die Kinder es besser machen? Meiner Meinung nach würde es schon ein wenig Abhilfe schaffen, wenn diejenigen die etwas dreckig machen, es auch wegputzen müßten...klar, bei wilden Müllhalden ist das natürlich schwer, aber ein Anfang wäre ja schon vor der eigenen Haustür bzw. im eigen Haus gemacht...

    Danke, danke, danke...für all das Schöne, unvergesslich Wunderbare


    Abgesehen davon, dass ich keinen vernünftigen Friseur finde, kann ich alles erreichen was ich will !!!

  • Ich hab mir sagen lassen, dass Kaugummipapier auf den Boden werfen in Singapur mit umgerechnet etwa 700 Euro geahndet wird. Sollte man hierzulande einführen, weil (1) die Städte wieder sauberer wären und (2) die Stadtkassen voll.

    Meine Lieblingszeilen
    Und schreit dann einer "Feuer frei!"
    Wird durchgeladen und geschossen
    Und erst gar nicht hinterfragt:
    "Was hat der überhaupt verbrochen?"

  • Bei mir geht's eigentlich. Klar, da liegen auch mal Flaschen, Zigarettenpackungen, Taschentücher etc. auf dem Boden und so, aber Alles in Allem is es recht sauber. Ich find trotzdem, dass man da echt mehr machen müsste (auch in andern Städten/Dörfern). Sowas trägt ja auch zum Lebensgefühl bei, ich möcht nicht in der Früh, wenn ich außer Haus geh erstmal den Müll am Straßenrand begutachten müssen.

    Freundschaft in die Ewigkeit, durch Feuer, Dreck und Scherben
    :freiwild: FWSC# 2407


    7.10.12 München, Backstage
    10.11.12 München, Zenith
    22.12.12 Kempten, BigBox
    11.5.13 Kufstein, Festung
    28.12.13 Frankfurt, Festhalle


    Kevin Russell 4.10.14 München, Tonhalle

  • Ich hab mir sagen lassen, dass Kaugummipapier auf den Boden werfen in Singapur mit umgerechnet etwa 700 Euro geahndet wird. Sollte man hierzulande einführen, weil (1) die Städte wieder sauberer wären und (2) die Stadtkassen voll.


    In der Schweiz wird eigentlich das wegwerfen eines Zigarettenstummels auch mit umgerechnet 80€ (100CHF) bestraft. (Wie es mit anderem Müll aussieht, weiss ich gar nicht genau.) Aber das kümmert die Leute auch kaum, weil wo kein Richter, da kein Henker. Ausserdem sieht es da in der Stadt, vor allem Zürich, teilweise auch nicht so prickelnd aus. :daumenrunter:

    "Als gutes Beispiel vorangehen heißt manchmal auch einfach mal nur die Schnauze zu halten!"


    #1020

  • Dafür :D ... dann noch eine Strafe in ähnlicher Höhe für die ganze Hundesch**** die überall rumliegt, und alle Finanzsorgen sind gelöst :D

    Ich will immer nur nach vorne
    Ich hab das Leben der faulen Knechte schon gesehen
    Ich mach mich auf und greif' entschlossen nach der Krone
    Nur faule Knechte klagen und sterben lieber ohne


    Lieber alleine, doch mit Stolz in den Augen, als der würdelose Arsch von euch zu sein...

  • Hab einen Hund, der ist jetzt 6 Monate alt. Der Schnuppert natürlich und möchte alles ins Maul nehemn.
    Da merkt man erstmal wieviel Müll rumfliegt :daumenrunter:

    Ich verliebte mich in den Fußball, wie ich mich später in Frauen verlieben sollte: plötzlich, unerklärlich, unkritisch und ohne einen Gedanken an den Schmerz und die Zerrissenheit zu verschwenden, die damit verbunden sein würden.

  • Die schlimmste Sauerei, die man oft beobachten kann, ist der Weg weg vom MC Donalds oder BugerKing. :daumenrunter:
    Ansonsten ist es hier bei uns ( Ländliche Gegend) eigentlich recht sauber. :daumenhoch:
    Da wir viele Wiesen, Felder und Wald in der Umgebung haben, welche von Hunde.- sowie auch Pferdebesitzer "genutzt" werden um ihre Tiere
    auszuführen bzw. auszureiten, findet man in den Orten wenig von Kotverschmutzungen. ( bis auf ein paar ganz Faule) :daumenrunter:


    In der Schweiz wird eigentlich das wegwerfen eines Zigarettenstummels auch mit umgerechnet 80€ (100CHF) bestraft.

    Das wird hier mit 25€ bestraft.

    Hab einen Hund, der ist jetzt 6 Monate alt. Der Schnuppert natürlich und möchte alles ins Maul nehemn.
    Da merkt man erstmal wieviel Müll rumfliegt

    Habe zwar keinen Hund, aber als meine Kinder noch klein waren, wo sie ja alles aufheben, was etwas glitzert, habe ich auch gemerkt was so alles weggeworfen wird.


    Ich bin sehr dafür, das der Müllfrevel stärker kontrollier und bestraft wird. :daumenhoch:

    Wir sind keine Hosenscheisser
    Die vor Falschheit nur so stinken
    Die von hinten immer lästern
    Doch von vorne freundlich winken



    FWSC# 1833
    WJSC# 53
    UU#593
    Region Bayern
    [color=#0000CD] :freiwild:

  • Ich hab mir sagen lassen, dass Kaugummipapier auf den Boden werfen in Singapur mit umgerechnet etwa 700 Euro geahndet wird. Sollte man hierzulande einführen, weil (1) die Städte wieder sauberer wären und (2) die Stadtkassen voll.


    bin ich dafür
    :hops:

    Sieger stehen da auf, wo Verlierer liegen bleiben........


    FWSC #2862


    29.12.2011 Dresden, Die Welt Brennt X-Mas Tour
    23.03.2012 Erfurt, AnV
    04.11.2012 Chemnitz, FDF
    21.03.2013 Berlin, Anti-NPD Demo
    18.04.2013 Landshut, FDF Gold Re Tour
    19.07. - 21.07.2013 Brixen-Plose Gipfelsturm
    11.12.2013 Freiberg, STILL Akustik Tour

  • Dazu fällt mir gerade noch ein, in der Schweiz gibt es dazu einige in meinen Augen tolle Plakate zum Thema Müll. Könnt sie euch hier anschauen. :daumenhoch:


    Das ist ja mal geil... Eine gute Aktion, sollte man mal in die Supermärkte hängen. Danke für den Link! :daumenhoch:


    Die schlimmste Sauerei, die man oft beobachten kann, ist der Weg weg vom MC Donalds oder BugerKing. :daumenrunter:
    Ich bin sehr dafür, das der Müllfrevel stärker kontrollier und bestraft wird. :daumenhoch:



    Glaubs mir, der Weg vom Rewe zur Disco steht dem in überhaupt nichts nach.

    Meine Lieblingszeilen
    Und schreit dann einer "Feuer frei!"
    Wird durchgeladen und geschossen
    Und erst gar nicht hinterfragt:
    "Was hat der überhaupt verbrochen?"

  • Dazu fällt mir gerade noch ein, in der Schweiz gibt es dazu einige in meinen Augen tolle Plakate zum Thema Müll. Könnt sie euch hier anschauen. :daumenhoch:


    Die sind wirklich super! :daumenhoch:

    Ich will immer nur nach vorne
    Ich hab das Leben der faulen Knechte schon gesehen
    Ich mach mich auf und greif' entschlossen nach der Krone
    Nur faule Knechte klagen und sterben lieber ohne


    Lieber alleine, doch mit Stolz in den Augen, als der würdelose Arsch von euch zu sein...

  • Die sind wirklich super! :daumenhoch:


    Gerade das eine mit dem Comic, das gehört in jeden Kindergarten und in jede Grundschule. Wenn die nächsten Generationen so weitermachen mit dem Vermüllen der Landschaft, dann haben wir bald eine Müllrepublik.

    Meine Lieblingszeilen
    Und schreit dann einer "Feuer frei!"
    Wird durchgeladen und geschossen
    Und erst gar nicht hinterfragt:
    "Was hat der überhaupt verbrochen?"

  • Die Plakate sind ja mal wirklich klasse...


    Aber zum Thema Hund geb ich auch mal meinen Senf dazu. Aber gleich vorweg, bevor ich die Keule abkriege: Ich bin Hundehalter.
    Aber meiner einer pinkelt weder an Häuser, noch an Autos oder gar an Sitzbänke. Und wenn es ums "Große" geht, verschwindet er immer im Wald/Gebüsch. Es ist halt alles eine Sache der Erziehung...und es geht definitiv, nur müssen es die Hundehalter auch wollen...und daran scheitert es meistens.

    Danke, danke, danke...für all das Schöne, unvergesslich Wunderbare


    Abgesehen davon, dass ich keinen vernünftigen Friseur finde, kann ich alles erreichen was ich will !!!