• Hier alles rein was das neue Album der Onkelz betrifft :thumbup:

    Ich werde die Scheiße nicht fressen
    Und sage was ich will
    Das ich wie alle gehorche
    Könnt ihr sowieso vergessen
    Ich werd die Scheiße nicht fressen
    Nenne Dinge beim Namen
    Nur die Dummen halten das Maul
    Und sagen immer ja und amen
    :thumbup:

  • http://www.bild.de/unterhaltung/m…25420.bild.html :lol:

    ich erwarte erstmal wenig, denn wenn man über die 50zig ist..und das sind auch die Onkelz... kann mit der dann vl noch in einer ecke lauernden kreativität kaum einer was anfangen oder sie ist intellektuell schwer verdaulich, auch weil man zuviel will, perfektion...die worte in der bild machen mich vorsichtig :D

    „Das wird ein Onkelz-Album im neuen Kleid. Wie in alten Zeiten, aber
    alles ein bisschen professioneller, brutaler und reifer. Der Biedermeier
    wird sein Wunder erleben und erschrecken. Es sind Songs dabei, die sind
    sogar giftiger als unsere früheren Lieder.“

    das einfach, direkte ist das geniale, auch schmalz oder brutalität nicht im anschlag...kaum das perfekte...falls mich einer verstehen will

    spaß mal off...wenn ich die scheibe gehört habe und aus dem gebuchten konzert komme...keine ahnung wie ich mich dann fühle, auch weil man halt erinnerungen hat

    das beginnen wird nicht belohnt, einzig und allein das durchhalten (katherina von siena)

  • aber auf's Alter zu schieben .. naja ..

    naja ich kann mir so blöde sprüche erlauben*denk...von der eigenen und lebenserfahrung anderer
    die alten werden statisch, auch perfektorientierter und kompliziert, neue leute reißt da kaum einer mit^^
    und ein alter verehrter prof hatte den spruch auch immer...das einfache ist das geniale meine damen und herren

    einen alten neffen kannste aber viel vorsetzen von seinen idolen, ich habs einfach nur versucht mit abstand zu vermuten :P

    das beginnen wird nicht belohnt, einzig und allein das durchhalten (katherina von siena)

  • Hier kann man sich mal die Liner Notes durchlesen mit ein paar Infos zu den Songs:

    Part 1:
    http://www.onkelz.de/news/2016/09/memento-liner-notes/

    Part 2:
    http://www.onkelz.de/news/2016/09/liner-notes-ii/

    Part 3:
    http://www.onkelz.de/news/2016/09/l…iii-zu-memento/

    Ich werde die Scheiße nicht fressen
    Und sage was ich will
    Das ich wie alle gehorche
    Könnt ihr sowieso vergessen
    Ich werd die Scheiße nicht fressen
    Nenne Dinge beim Namen
    Nur die Dummen halten das Maul
    Und sagen immer ja und amen
    :thumbup:

  • gestern von den onkelz als news versendet

    Von Studiokoller, einem Datum, einer Album-Taufe und dessen Inhalt

    aus dem inhalt:


    Viele von euch haben sich unser Logo, unsere Liedtexte, Albumcover und vieles mehr unter die Haut stechen lassen. Viele dieser Bekenntnisse finden sich auf unserem Album Cover und im Booklet wieder. Der Kreis schließt sich und gemeinsam erinnern wir uns an das was war, den langen, gemeinsamen Weg. So ein bisschen, als wäre noch einmal gestern.
    12 brandneue Songs erwarten euch auf Memento. Und was ist der Einstieg? Klar, ein klassischer Onkelz-Opener, der gewohnt episch daherkommt („Gott hat ein Problem“). Die Onkelz sind 2016 immer noch und gerade jetzt der faule Zahn im gebleichten Grinsen der Gesellschaft.
    Wut, Angriffslust und Pathos werden elegant in „Jeder kriegt was er verdient“ vereint. Dass man mit dem Lauf einer Knarre in der Fresse nur noch Vokabeln ausspucken kann, weiß man eh spätestens seit der Lektüre von „Fight Club“. Das Phrasenschwein wird fetter.
    Natürlich geht es auch ordentlich autobiografisch zur Sache. Entweder im Kampf mit inneren Dämonen, die in „Nach allen Regeln der Sucht“ tanzen oder indem man konstatiert feststellt: „Es ist sinnlos mit sich selbst zu spaßen“. Was instrumental nach „Gute-Laune-Sommer“ klingt, ist inhaltlich ernst und tut weh. Wenn dein Ich und dein Verstand fortan geschiedene Leute sind, kannst du schon mal anfangen, deinen Sarg zu dekorieren.
    „Der Junge mit dem Schwefelholz“, das Stephan treffend als „Onkelz-Blues“ bezeichnet hat, ist nach einer wahren Begebenheit irgendwo in Skandinavien entstanden. Dort hat ein Priesterjunge seine Eltern mitsamt ihrer Kirche niedergebrannt.
    Doch auch die großen Themen des Zusammenlebens finden ihren Platz.
    „Markt und Moral“ ist ein Groove-Monster, das inhaltlich auf einer Idee von Pe basiert. Das Finanzsystem und dessen Konsortium, die uns auf einer Luxusjacht gegen den nächsten Eisberg manövrieren, während wir uns einen Platz am Fenster gesichert haben, um in deren Dreck Walzer zu tanzen.
    In „Irgendwas für nichts“ bekommen die metaphorisch vor den Latz, die - ohne Hirn und Edelmut agierend -, sich wie die Krone der Schöpfung aufführend mit Ideen von gestern durchs Land bewegen, um alles für nichts zu beanspruchen.
    Zeit zum Innehalten gibt es bei „Wo auch immer wir stehen“ – der ersten textlichen Kooperation zwischen dem Onkelz-Songschreiberduo „Weidner/Röhr“.
    Und so sehen die Tracklist und das Cover von Memento dann in Vollendung aus:
    01 Gott hat ein Problem
    02 Frei
    03 Markt und Moral
    04 Jeder kriegt was er verdient
    05 Mach’s dir selbst
    06 Irgendwas für nichts
    07 Wo auch immer wir stehen
    08 Es ist sinnlos mit sich selbst zu spaßen
    09 Der Junge mit dem Schwefelholz
    10 Nach allen Regeln der Sucht
    11 Auf die Freundschaft
    12 52 Wochen
    ....


    ich hab natürlich vorbestellt, man ist ja auch sammler :D
    nee mal im ernst, ich lass mich gern positiv überraschen von den alten männern :P
    und wenn die worte "Die Onkelz sind 2016 immer noch und gerade jetzt der faule Zahn im gebleichten Grinsen der Gesellschaft." ernst sind, dann lass ich mich auch gern begeistern...
    auch weil der eine oder andere ja langsam zum handzahm in der in der szene tendiert und man sich auch iwie mehr aggresivität wünscht*duck

    das beginnen wird nicht belohnt, einzig und allein das durchhalten (katherina von siena)

    Einmal editiert, zuletzt von DRVBOBFW (28. September 2016 um 12:45)

  • Ich hoffe ja sehr, dass die Onkelz zumindest ein paar kleine Häppchen vorher raus lassen. Normal bin ich zwar kein Fan von Snippets, aber in dem Fall bin ich einfach sehr gespannt darauf, wie sich Russels "Studio-Stimme" 2016 anhört. Von 2014 bis 2015 konnte er sich ja stimmlich deutlich fangen. Auch wenn ich "Wir bleiben" eher ernüchternd fand. Lag wohl aber mehr am Song selbst. Irgendwo hatte ich aber auch mal aufgeschnappt, dass das eigentlich n Song für n "Der W"-Album war. Die Unterschiede im Sound sind ja dann eh nicht von der Hand zu weisen.

    Ich bin gespannt. Auf Russels Stimme und auf das Album. Und auf alle Infos, die jetzt hoffentlich noch bald folgen :thumbup:

    --

    Frei.Wild

    23.04.2015 - Hamburg
    09.04.2016 - Kiel

    29.12.2018 - Hamburg

    Unantastbar

    07.04.2017

    23.11.2018

  • Erste Sound-Eindrücke

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    --

    Frei.Wild

    23.04.2015 - Hamburg
    09.04.2016 - Kiel

    29.12.2018 - Hamburg

    Unantastbar

    07.04.2017

    23.11.2018

  • Mir gefällt was ich da höre.
    Bin waaaaahnsinnig gespannt wie sich das Album so anhören wird.
    Vorfreude?? Auf jeden Fall!!

    FWSC#6326

    Region Baden Württemberg

    SCC#101

    Denn was kann´s schöneres geben als bei Freunden zu sein?
    Hier im Land von Frei.Wild, ja da bist du nie allein!

    21.12.2013 - Bamberg

    01.05.2015 - Stuttgart
    30.07.2016 - Berlin

    06.08.2016 - Füssen

    27.12.2016 - Mannheim

    21.04.2018 - Frankfurt

    21.07.2018 - Laichingen

    13.10.2018 - Bodensee

    27.12.2018 - Mannheim

    10.04.2019 - Ravensburg

    22.06.2019 - Alpen Flair

    05.07.2019 - Frankfurt

  • Und gleich noch ne neue Probe. Das Ding gefällt

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    --

    Frei.Wild

    23.04.2015 - Hamburg
    09.04.2016 - Kiel

    29.12.2018 - Hamburg

    Unantastbar

    07.04.2017

    23.11.2018

  • Mal wieder eine Hörprobe :hops::hops:

    Den Song gibt es übrigens schon zum Download :thumbup:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich werde die Scheiße nicht fressen
    Und sage was ich will
    Das ich wie alle gehorche
    Könnt ihr sowieso vergessen
    Ich werd die Scheiße nicht fressen
    Nenne Dinge beim Namen
    Nur die Dummen halten das Maul
    Und sagen immer ja und amen
    :thumbup:

  • wie ich es vermutet habe :(

    und ich zitiere noch mal einem prof von mir...das einfache ist das geniale meine damen und herren

    aber im POSITIVEN.... die aussage im text gefällt
    und meine eintrittskarte benutze ich :P nach über 10 jahren mal wieder ein normales Onkelzkonzert im dezember, dann tief luft holen...und abschließend urteilen :lol:

    das beginnen wird nicht belohnt, einzig und allein das durchhalten (katherina von siena)

  • Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von Tonpool Digital GmbH nicht mehr verfügbar.


    :(

    Unvergessen, unvergänglich, lebenslängliche Zeit
    Stunden oder Tage, Wochen oder Jahre
    Die Erinnerung bleibt

    31.03.2012 Grugahalle / 01.11.2012 Westfalenhalle / 27.11.2013 Turbinenhalle
    28.11.2013 Alter Wartesaal / 28.12.2013 Festhalle / 24.04.2015 König-Pilsener-Arena
    29.12.2015 Lanxess Arena / 08.04.2016 Turbinenhalle / 30.07.2016 Wuhlheide
    12.04.2018 König-Pilsener-Arena / 27.04.2018 ISS Dome / 31.05.2023 Rudolf-Weber-Arena

    Einmal editiert, zuletzt von Schlumpf1974 (23. Oktober 2016 um 13:43)

  • Auch die Onkelz haben sich weiterentwickelt und sind mit ihrer Musik gewachsen. Mir persönlich gefallen die Lieder aus vergangenen Tagen. Ich mag mich da auch jetzt nicht an neuem festhalten. Man hört es und entweder gefällt es einem oder es gefällt halt nicht. Onkelz bleiben immer die Onkelz, jedoch schwimme ich nicht mit der neuen Welle mit. Ich schwelge lieber in Erinnerungen und somit mit den Liedern vor dem NICHTS IST FÜR DIE EWIGKEIT ;)

  • Sollen das wirklich die Onkelz sein? Ich bin doch ziemlich enttäuscht von Memento und jetzt schlagt ruhig auf mich ein. Musikalisch vom Sound her alles ganz nett und vertretbar auch sehr gut produziert aber die Texte?

    Mir fehlen die Ohrwürmer und der Übersong. Naja eine CD mehr im Schrank aber leider nicht mein Fall.

    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.

    :freiwild:

    FWSC #2353

  • Höre sie grad durch.
    Bisher hat mich leider noch kein Lied vom Hocker gerissen...
    Wenigstens habe ich nach ner halben Stunde suchen meinen Arm im Booklet gefunden ;)

    Und die Steine dieser Mauer werden fallen. Und du wirst lachend vor ihr stehen. Nichts geblieben, nur Ruinen und dein Leben.

    Und die Steine dieser Mauern sollen werden, zu einem Turm auf dem du
    stehst. Hast dich gefunden, weist wo du stehst, mitten im Leben doch
    ganz ohne Tränen - Ganz ohne Tränen. :freiwild:

  • Die Onkelz 2016 scheinen mir deutlich ruhiger geworden. Damit kann ich aber leben. Womit ich aber nicht wirklich warm werde, ist die Tatsache dass das Album für mich unfertig wirkt. Der Sound an sich wird den Songs nicht ganz gerecht. Markt und Moral, 52 Wochen, Frei und Wo auch immer wir stehen sind Songs, die mir vom Ding her richtig gut gefallen, aber irgendiwe fehlt mir da n bisschen was. Hatte auf nen Sound a la "Viva los Tioz" gehofft. Kann man sich aber auf jeden Fall mal anhören das Album. Wie immer: Je öfter, desto besser ;)

    Auf die Freundschaft ist für mich der geilste Track des Albums. Der geht ab wie nix.

    --

    Frei.Wild

    23.04.2015 - Hamburg
    09.04.2016 - Kiel

    29.12.2018 - Hamburg

    Unantastbar

    07.04.2017

    23.11.2018

  • Kurz und knapp: Album des Jahres :D
    Nix erwartet, absolut nix, und ich wurde einfach nur umgehauen! Anders als damals Dopamin und Adioz, welche ich beide erst über die Jahre zu schätzen lernte, hat mich Memento vom ersten bis zum letzten Ton von Anfang an überzeugt. Klar, es sind einige Lieder dabei, die erst Zeit brauchen bis sie ins Ohr gehen, aber das macht imo ne gute CD aus.
    Die Onkelz sind zurück! Und wie! Natürlich gab es dieses Jahr schon anspruchsvollere Musik, und natürlich gibt es auch anspruchsvollere Musik als die Onkelz, aber dennoch, meiner persönliche CD des Jahres. Auch wenn natürlich da der Onkelz-Flair mitspielt!

    Endlich mal wieder deutsche Rockmusik ohne dieses Heimatdüdelei (was mir so langsam sehr auf die Eier geht... ...hust...hust... :D ) ;)

    Alerta Alerta Antifacista!

  • Voller Vorfreude Album gekauft.... Ich finde die CD plätschert von Song zu Song.
    Leider kann sie nicht an die alten CD´s anknüpfen. sind halt nicht mehr die Onkelz von früher.
    Man wird halt älter und entwickelt sich weiter. Ist ja auch bei Frei.Wild so!
    Hört sich meiner Meinung sehr nach einer" W"-Kopie an.
    Auch die Stimmung viel zu düster.
    Mir fehlt der Ohrwurmsong...

    Hoffentlich kommen auf der Tour nicht zu viel neue Lieder.

    VIP 458