Goitzsche Front

  • Im Frühjahr noch mit den Krawallbrüder auf Tour - Nun nächstes Jahr selber als Headliner auf der Bühne!


    Goitzsche Front veröffentlicht 2. Album „Aus Ruinen“


    Laut, brutal, ehrlich und vor allem unberechenbar gut – das ist das neue Album der GOITZSCHE FRONT „Aus Ruinen“. Insgesamt 14 Songs, inklusive Intro, welches den Zuhörer quasi über einen roten Teppich aus brachialen Gitarrenriffs und ansteigenden Choralgesängen in die Tiefen des nunmehr zweiten Longplayers der Anhalter Horde entführt und eine neue Ära einläutet.


    Der Osten rockt, unsere Heimat, ja hier sind wir gebor´n,
    der Osten rockt, unser Herzblut haben wir an dir verlor´n.
    Wir wollen feiern, kommt, schenkt uns noch einen ein.
    Wir werden es euch zeigen, was es heißt ein Ossi zu sein.
    (aus: „Der Osten rockt!!!“)


    Nach einer standesgemäßen Begrüßung, wo die Fronten geklärt werden, mit wem man es hier zu tun hat, zeigt die Band auf diesem Album, worauf es im Leben wirklich ankommt: Menschen, die hinter einem stehen und vor allem, an sich selber zu glauben! Es ist eine Hommage an die Leute, die die Bitterfelder Krachmacher seit Jahren begleiten und zu ihnen stehen. Nun wollen sie Danke sagen und laden zum heftigen Feiern ein! Mit harten aber herzlichen Texten und ordentlichen Metal-Riffs wird dem Zuhörer eingeheizt und eine geile Party bereitet, bis die Ohren dröhnen!


    So jung wie heute kommen wir nicht mehr zusammen,
    so jung wie heute werden wir nie wieder sein.
    Lasst uns feiern, lasst uns trinken, lasst uns tanzen!
    (aus: „So jung wie heute“)


    Dass die vier Jungs auch leise Töne anschlagen können, beweisen sie mit „Menschlich“ oder in dem sie aus dem provokativen Song „Der Osten rockt!!!“ unerschrocken eine Ballade aus dem Hut zaubern.


    Die Band GOITZSCHE FRONT besteht seit 2009 und nach einem Wechsel aus Bocki (Sänger/Songwriter), Ulze (Bassgitarre), TT (Drums) und Maxi (Leadgitarre). Der Bandname zeigt die Liebe zu ihrer Heimat, einem gefluteten Tagebau in Bitterfeld-Wolfen. Der zweite Teil „Front“ steht für den Zusammenhalt der vier Asse. Angespornt vom Traum der ersten eigenen Platte ging es im April 2012 ins Studio. Zehn Songs wurden ausgewählt und innerhalb von 4 Wochen eigenständig eingespielt. „Musik ist mein Blut“ war geboren. Im März 2014 ging es für die Jungs auf Deutschlandtour, wo sie in 5 Wochen 16 Städte besuchten und die Clubs unsicher machten.


    Am 14. November 2014 erscheint das lang ersehnte zweite Album der GOITZSCHE FRONT „Aus Ruinen“. Produziert wurden die 14 Songs im Studio SoundArt-Recording Roßlau von Chrystian Engel, der bereits für Unantastbar, Wilde Jungs, Hämatom, BRDigung und vielen weiteren an den Reglern saß. Im Januar 2015 geht die Band erneut auf ausgedehnte Deutschlandtour, um das neue Album zu promoten und schöne Grüße aus dem Herzen des Landes zu bestellen.


    Termine:
    02.01.2015 – Aus Ruinen Tour 2015 – Bindlach. Rock Bunker
    03.01.2015 – Aus Ruinen Tour 2015 – Adelsheim, Live Factory
    08.01.2015 – Aus Ruinen Tour 2015 – Frankfurt (Main), Nachtleben
    09.01.2015 – Aus Ruinen Tour 2015 – Köln, Essigfabrik
    10.01.2015 – Aus Ruinen Tour 2015 – Leipzig, Hellraiser
    13.02.2015 – Aus Ruinen Tour 2015 – Bremen, Trivoli
    14.02.2015 – Aus Ruinen Tour 2015 – Berlin, Blackland


    Mehr Informationen unter: www.goitzschefront.de


    10687051_746219148746455_4382398298831623628_n.png

    FWSC#2400
    030610|With Full Force 250910|Zeitz 291211|Dresden 230312|Erfurt 22-240612|Alpen Flair 280712|Regionstreffen 231112|Berlin 271212|Hannover 130413|Schwerin 20-230613|Alpen Flair 121213|Zeitz 090814|FWSC-Beach Camp 100415|Magdeburg 110415|Dresden 18-210615 Alpen Flair

  • goitzsche_band.jpg


    Unsere Kollegen von D.O.R. (Soulfood) haben hier ein echtes Highlight am Start, das wie wir finden, ordentlich supported gehört! :-) Von "GOITZSCHE" hört man die letzten Monate ja wirklich immer mehr und vor allem nur Gutes! Auch wenn der Bandname wie wir finden etwas "unglücklich" gewählt ist, so versteht man schnell, weshalb er gewählt wurde, denn hier gehts nicht mehr und nicht weniger um dieses wunderschöne Fleckchen Erde: KLICK .. aber lest selbst:


    GOITZSCHE FRONT – Stahlgeschmiedetes „MO[NU]MENT“– neues Album erscheint am 15. Januar 2016


    Bitterfeld – Sie sind so etwas wie die Kumpels der Deutschpunk-Szene. Ihre Geschichte spiegelt auch eine Geschichte wieder, in der es um harte Arbeit, Schweiß und im wahrsten Sinne des Wortes „Underground“ geht. Am 15. Januar veröffentlichen die Bitterfelder mit dem zunächst eigen anmutenden Namen GOITZSCHE FRONT ihr neues Album „Monument“ und bieten darauf Deutsch-Punkrock, der kein Blatt vor den Mund nimmt.


    Die Herkunft ihres doch eher ungewöhnlichen Bandnamens wurzelt in der Region, in der die Musiker von GOITZSCHE FRONT aufgewachsen sind. Bei „Goitzsche“ handelt es sich um einen gefluteten Tagebau in Bitterfeld-Wolfen. Der Zusatz „Front“ soll verdeutlichen, wie sehr sie von der Region geprägt wurden, deren Charakter die harte Arbeit unter Tage und der Zusammenhalt zwischen den Kumpels ist. Im Januar 2009 lernten sich die Musiker in einer Bergbau-Kneipe kennen. Aus der Kneipe wurde später ein Proberaum und aus dem Proberaum Ernst. 2012 erschien das erste Album der Band „Musik ist mein Blut“. Es folgten Auftritte wie beim „Spreewaldrock Festival“ oder dem „Back on the Streets Festival“.


    Auf ihrem dritten Album „MO[NU]MENT“ zeigt sich die Band reifer, aber dennoch nicht weniger hungrig. Auf Songs wie „Männer aus Stahl“ geben GOITZSCHE FRONT nicht ohne Augenzwinkern zu verstehen, woran man bei ihnen ist: die Einfachheit und Heimatverbundenheit ist es, die sie geprägt hat, nicht der Hang zur großen Darstellung. „Nur Männer aus Stahl fahren Autos aus Pappe“ gibt die Band zu verstehen – und singt damit dem guten alten Trabi sein ganz eigenes, charakterstarkes Liebeslied. Überhaupt machen GOITZSCHE FRONT auf ihrem aktuellen Album deutlich, worin sie die wahren Werte sehen. Es sind die vermeintlich einfachen Dinge wie Freundschaft, Zusammenhalt und Ehrlichkeit, die textlich in den Mittelpunkt rücken. Und es ist die Stimme von den Bitterfelder Jungs, die zwischen all dem unmissverständlich deutlich macht, dass ihre unter dem demografischen Wandel besonders leidende Region sehr viel lebendiger und lebenswerter ist als ihr Ruf.


    Das aktuelle Video "Männer aus Stahl":


    www.goitzschefront.de | www.facebook.com


    Monument.jpg


    Na, haben wir Euch "heiß" gemacht ? Konnten wir Euch überzeugen ? Fein ! Dann hier die VVK Links zum kommenden Album MO[NU]MENT: *Übrigends durch den gleichen VÖ Tag wie UNANTASTBAR "Hand aufs Herz" auch bequem zusammen bestellbar, mit nur 1x Versandkosten! :-)


    -> Kompletter Newsletter inkl. VVK Links: http://news.rookiesandkings.info/archiv/EB16D15841B44351.htm

    > Mein Youtube <

    Stück für Stück, Richtung Glück. Und wenn ich da bin, will ich nicht mehr zurück.
    Stück für Stück - Richtung Glück. Ich leb bewusst wofür ich strebe. Sorge dich nicht, sorge dich nicht, lebe...
    -

  • auf der Alpenflair-2016-Seite ist zwar GF noch nicht offiziell bestätigt, aber auf ihrer eigenen Seite steht unter 18.06.2016 (das ist auch noch der Samstag...) Natz, Südtirol, Alpenflair. :thumbsup: Guckst Du hier:


    http://www.goitzschefront.de/konzerte/


    "...der Osten rockt..."

    stimmt steht auf ihrer seite :P
    für mich eine truppe die soooowas von der basis kommt...noch kein geschraubtes kunstgebilde ist, vl auch nie wird*hoff...jungs die iwann in einer kneipe die träume laufen gelassen haben und nicht nur das bier...das da viel möglich ist und WIRD...haben auch andere gesehen :D
    klar man hat karten und unterkunft für das flair^^ auch wenn es diesmal für mich schwer wird terminlich..aber auch DER grund auf termine zu scheißen..naja einige konzerte vorher sind eh pflicht :)

  • Hmm am 18.6. ist aber gar kein Alpen Flair. Also laut Karte ist der Samstag der 24.6. Ich weiß: "KLUGSCHEIßER" :whistling:

    :freiwild:


    23.04.15 Hamburg
    29.12.15 Köln+Afer Show Party
    09.04.16 Kiel
    16.6.-19.6.16 Alpen Flair
    30.07.16 Wuhlheide
    20.08.16 Geiselwind FWSC Geburtstag
    28.12.16 Hannover
    22.6.-25.6.17 Alpen Flair

    24.8.-26.8.17 Baltic Open Air

    29.03.18 Osnabrück

    14.04.18 Hamburg+ After Show

    25.04.18 Kiel+ After Show

    20.6.-24.6.18 Alpen Flair
    :hops::thumbsup::hops:



    Wir fühlen mit unseren Herzen und nicht mit unseren Augen

  • Also laut GF Homepage gibt es kein Termin auf dem Alpen Flair mehr. :/

    :freiwild:


    23.04.15 Hamburg
    29.12.15 Köln+Afer Show Party
    09.04.16 Kiel
    16.6.-19.6.16 Alpen Flair
    30.07.16 Wuhlheide
    20.08.16 Geiselwind FWSC Geburtstag
    28.12.16 Hannover
    22.6.-25.6.17 Alpen Flair

    24.8.-26.8.17 Baltic Open Air

    29.03.18 Osnabrück

    14.04.18 Hamburg+ After Show

    25.04.18 Kiel+ After Show

    20.6.-24.6.18 Alpen Flair
    :hops::thumbsup::hops:



    Wir fühlen mit unseren Herzen und nicht mit unseren Augen

  • OHOH, Asche auf mein Haupt :whistling: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Die Beiträge waren etwas älter :S

    :freiwild:


    23.04.15 Hamburg
    29.12.15 Köln+Afer Show Party
    09.04.16 Kiel
    16.6.-19.6.16 Alpen Flair
    30.07.16 Wuhlheide
    20.08.16 Geiselwind FWSC Geburtstag
    28.12.16 Hannover
    22.6.-25.6.17 Alpen Flair

    24.8.-26.8.17 Baltic Open Air

    29.03.18 Osnabrück

    14.04.18 Hamburg+ After Show

    25.04.18 Kiel+ After Show

    20.6.-24.6.18 Alpen Flair
    :hops::thumbsup::hops:



    Wir fühlen mit unseren Herzen und nicht mit unseren Augen

  • GOITZSCHE FRONT - Katapultiert sich auf Platz #1 der offiziellen deutschen Albumcharts:


    Screenshot_142.jpg


    DSC_2141.JPG


    YES ! :-) Wir gratulieren der Band und freuen uns!!! So darf das Jahr weiter gehen...Nach der #2 von UNANTASTBAR und der #8 von BRDIGUNG nun die #1 !

    GOITZSCHE FRONT landen auch in den Offiziellen Deutschen Album-Charts an vorderster Front. "Deines Glückes Schmied" bringt der Rockband selbst Glück und beschert den vier Jungs ihre erste Nummer 1.

    Bitterfeld - Es ist der bislang mit Abstand größte Erfolg der Ost-Deutschrocker von GOITZSCHE FRONT: ihr am letzten Freitag veröffentlichtes Album „Deines Glückes Schmied“ erreicht Platz 1 der offiziellen deutschen Charts.

    Das Album, auf dem es inhaltlich darum geht, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und durch harte Arbeit und Durchhaltevermögen etwas zu erreichen, wird seiner Aussage damit mehr als gerecht: ganz aus eigener Kraft hat die Band aus Sachsen-Anhalt den größtmöglichen Erfolg mit „Deines Glückes Schmied“ geschafft.

    Ihr Markenzeichen dabei: den Herzschlag einer ganzen Region in ihrer Musik zu atmen, wie er charakteristisch für die - verwaiste – Braunkohle–Tagebaugegend um den Goitzsche See ist – und zugleich auch für viele andere Regionen Deutschlands steht, in denen Strukturschwäche und harte Arbeit den Alltag prägen. Damit schafft es eine Band nach ganz vorne, deren Voraussetzungen dafür keineswegs geebnet waren und deren Schlüssel zum Erfolg die pure Handarbeit ist.

    Dabei gibt es die Gruppe noch keine zehn Jahre: Was 2009 aus einer Bierlaune begann, ist mittlerweile ein Herzensprojekt mit großer Fan-Familie geworden. Schon nach kurzer Zeit spielten GOITZSCHE FRONT die großen Festivals ihres Genres und trafen immer den richtigen Nerv, ganz aus eigener Kraft. Der Charterfolg ist damit eine weitere logische Konsequenz ihres Werdegangs.

    Benannt haben sich die Jungs nach dem Bitterfelder Braunkohletagebau „Goitzsche“ – die „Front“ stellt dabei den granitenen Zusammenhalt dar, den die Band Tag um Tag nach außen lebt. Das tut sie übrigens bis heute ohne Kompromisse, und so verkörpern die vier Rocker eine der gefragtesten Bands der neuen Bundesländer.

    Ganz getreu dem Motto „Der Osten rockt“ stehen GOITZSCHE FRONT für ehrliche, handgemachte Rockmusik, direkt aus dem Herzen, aus dem Leben. Und so, wie jeder auch seines Glückes Schmied ist, trägt auch das nunmehr vierte Album diesen Leitspruch plakativ zur Schau.

    ALLE Kauflinks unter www.goitzschefront.de

    > Mein Youtube <

    Stück für Stück, Richtung Glück. Und wenn ich da bin, will ich nicht mehr zurück.
    Stück für Stück - Richtung Glück. Ich leb bewusst wofür ich strebe. Sorge dich nicht, sorge dich nicht, lebe...
    -