Bereits vorbei ! - 2013/11/21 | Berlin - Velodrom / Still - Akustik 2013

  • Wie ich zu der Sache stehe, habe ich bereits kundgetan in diesem Thread! Dazu sage ich nichts mehr!


    Zudem was Waldbär geschrieben hat, habe ich auch eine Meinung und gebe ihm recht. Es entsteht, unabhängig des Anlasses, wirklich der Eindruck, dass Kritik egal an was nciht gewünscht ist.


    Ich trage meine Kritik immer sachlich vor. Darauf eingegangen wird in nur ganz seltenen Fällen, z.B. vom Admin bei dem verkorksten Tiketverkauf für Frankfurt, ansonsten wird sich in der Regel nicht mit der Kritik auseinander gesetzt, sondern man wird von vielen abgespeist mit Verallgemeinerungen, hinkenden Vergleichen oder hohlen Phrasen, wie "Was seit ihr für Fans?", "Frei.Wild ist geil ,wir feiern trotzdem", blablabla. Bei Kritik geht es nicht darum, die Band anzugreifen, da könnte ich den Verteidigungsmodus verstehen, sondern darum gewisse Dinge vielleicht zu optimieren oder auch mal zu sagen was einen stört. Eine Erklärung z.B. wäre da dann hilfreich, stattdessen kommt dann nur Belehrungen von denen, die es anders sehen und das es immer zwei Standpunkte mindestens gibt, ist doch eh klar.


    Bestes Beispiel ist der Ebay-Thread, viele regt es auf, es gab viele gute Vorschläge, aber nicht ein mal eine Reaktion darauf. Stattdessen kommen dann die Leute um die Ecke, denen es egal ist und ziehen es ins lächerliche oder verharren auf dem Standpunkt "kann man eh nicht ändern".


    Finde ich persönlich ziemlich schade!

    [font='Comic Sans MS, cursive']SG Eintracht Frankfurt - New England Patriots - Chicago [color=#FF0000]Bulls


    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von Aquila82 ()

  • Traurig zu sehen wohin die Band sich entwickelt.


    Aber wenn man was sagt wird man entweder Zensiert oder Mundtot gemacht am besten man sagt garnix mehr und zu allem Ja und Amen aber das kann es doch nicht sein.

    Ich werde die Scheiße nicht fressen
    Und sage was ich will
    Das ich wie alle gehorche
    Könnt ihr sowieso vergessen
    Ich werd die Scheiße nicht fressen
    Nenne Dinge beim Namen
    Nur die Dummen halten das Maul
    Und sagen immer ja und amen
    :thumbsup:


  • niemand macht einem mundtot
    die fans geben hier ihren senf ab – die es kritisch sehen und die es lockerer sehen


    die letzten monate haben irre entwicklungen im negativen wie im positiven überwinden von wällen erlebt – nicht zuletzt deshalb machen die jungs nächstes jahr mal pause, um es sacken lassen zu können*denk


    jetzt in der aktuellen phase - soll noch viel unter einen hut – die beteiligten vl überfordert, noch nicht abgehangen genug – keine ahnung
    also manches am optimalen vorbei


    wie geht man jetzt damit um? Öl ins feuer, oder gewisses verständnis? – eine standort bestimmung für jeden – kann man nicht vorschreiben
    ich denke Frei.Wild hat uns eine menge gegeben – ja wir auch der band


    das hier - ist aber vorallem einer unterstützer plattform^^ - sollte man nicht vergesen bei aller kritik*denk
    und wenn in einer phase auch müll da ist - kommt zum pech noch unglück dazu


    was macht man da als fan? – zähne zusammen beißen =)
    das kann und will man keinem vorschreiben – ist so oder nicht - unterstützerplattform sollte aber einen positiven tenor haben - meine meinung

  • Und wo ist nun die Aussage im Statement? Wieso findet es denn nun dort nicht statt? Hat man mit dem Verkauf der Tickets schon begonnen ohne alle Verträge unterschrieben zu haben? Ich finde es unverständlich wie man (wiederholt!) Tickets für ein Konzert verkaufen kann ohne die Location unter dach und fach zu haben. Gerade wenn man weiß das man nicht "everybodys darling" ist würde ich doch erst mit dem Verkauf starten wenn alles geklärt ist.
    Wie will man den selbst zukünftig sein Konzert-Besuch planen? Hotels und Urlaub am besten erst 2-3 Tage vorher?

  • Hallo Frei.Wild-Fans,


    wie ihr wisst planen wir eine Club-Tour für euch. Sicher ist euch die Problematik um unsere Konzerte bekannt und auch das Berlin ein etwas heißeres Pflaster für uns ist als anderswo.


    Da wir uns sehr auf euch freuen und gerne in Berlin spielen möchten, versuchen wir bereits im Vorfeld der o.g. Problematik Wind aus den Segeln zu nehmen. Dazu sind wir mit dem Veranstalter in guten Gesprächen.


    Danach Variante 1:
    Sollte es trotzdem zum Worst-Case-Szenario kommen, haben wir bereits eine Alternative für euch. Seit euch sicher, es das Konzert findet zum Termin in Berlin statt.


    Oder Variante 2:
    Wir versuchen uns weiter abzusichern und für das Worst-Case-Szenario einen alternativen Veranstaltungsort zu finden. Leider ist uns dies bisher nicht gelungen, deshalb müssen wir euch leider vorsorglich darauf hinweisen, dass unter Umständen das Konzert nicht stattfinden, oder es zu einer terminlichen oder örtlichen Verlegung des Konzerts kommen kann. Um bestmöglich eine Alternative zu finden, kann es sein, dass wir in Hallen mit größerer Kapazität ausweichen müssen. Das ist allerdings immer noch besser als gar nicht zu spielen.


    Wir bitten euch mit Hotelbuchen etc. noch zu warten, bis wir euch definitives grünes Licht geben können.


    Wir bitten um euer Verständnis.


    Das als Newsletter im Vorfeld idealerweise oder etwas in der Art wenigstens nach offizieller Bekanntgabe als es schon die Gerüchte gab und alles wäre schick gewesen, stattdessen hat man sich über die Gerüchte lustig gemacht, einem erzählt es ist alles schick und fix und alles nur internet-blabla und am Ende war es das nicht. Wer sich darauf verlassen hat, ist verlassen.


    So wurde mal eben ne Nachricht rausgehauen, die alles über den Haufen wirft und schnellstmöglich der Ticketverkauf gestartet.


    Manche Dinge sind nicht zu ändern, aber auch vieles vermeidbar. Der Ton macht die Musik!


  • 2. Bei den Echo Veranstaltungen war es eh die größte Verarsche! zuerst predigen "bleibt ruhig wir machen nichts, das kann sonst falsch aufgefasst werden und is eh viel zu gefährlich", dann 2 tage später hieß es "kommt alle zur großen Gegendemo gegen die NPD mit Truck etc.".


    3. Mit Akustikgitarre am Lagerfeuer um den VIPs was gutes zu tun? bei über 80 Euro für ein Ticket um auf den Berg zu steigen nennst du gutes tun? Letztes Jahr wurde ein ganzes Schiff gemietet und der Preis war um Welten günstiger, das war etwas gutes Tun für den Club. Dieses Jahr war es austesten ob das Akustikding überhaupt ankommt und nebenbei noch einen Haufen Kohle einstecken.


    Wenn ich mich richtig entsinne, ging das Statement mit "ruhig bleiben" vom FWSC aus und richtete sich an die Echo-Veranstaltung. Das was endgültig stattgefunden hat, ging von der Band aus und war gegen die NPD- das bitte nicht verwechseln.
    Das sind 2 paar Schuhe.



    Weißt du wieviel das Event den FWSC und die Band gekostet hat? ;)
    Ich vermute mal eher nein- also wäre ich mit so Aussagen einfach vorsichtig, wenn ich nicht an der Planung beteilgt war.


  • sry aber diese band is schon soweit weggedriftet dank ihrem management das es sich garnicht mehr lohnt denen noch hinterher zu reisen...

    würde dir gerne eine Nachricht schcken...nur leider ist das bei dir deaktiviert.

    „Freiheit ist die Freiheit zu sagen, dass zwei und zwei vier ergibt. Wenn das garantiert ist, folgt alles andere von selbst.“

    George Orwell

  • Der Ton macht die Musik!

    Genau so ist es! Und der Ton gefällt mir persönlich AUCH schon länger nicht mehr!
    Mittlerweile sind bei Frei.Wild einfach zu viele Köche am Werk, die alles viel zu schnell servieren!


    Die Scheiße mit Frankfurt hängt einfach zu sehr, StressStressStress, Sichert euch euer Ticket, das wird das Megaevent, Serverausfall, Karten online während alle unterwegs sind, Karten weg, schnell auf ebay für 300€ 2 Tickets sichern, DANN Zusatztag Frankfurt, oleole, dann macht man noch ne "kleine Clubtour", die alle garnicht so klein sind, wobei ein Ort fast um die ecke ist, aber hab ja teure Karten fur FF, was ja so besonders wird, aber mittlerweile garnicht mehr so besonders wirkt, weil man ja alles mit Gewalt kaputtmachen will, ... the neverending story


    MACHT EINFACH "ENDLICH" PAUSE UND WERDET EUCH KLAR WAS FÜR SCH..... IHR VERZAPFT!!!!


    PS.: Und was soll denn dieser scheiß FreiWild-Feiertag??? Sagt mal gehts noch?


    Schöne Grüße aus NORDtirol!

  • Entschuldige mal? Dir gefällt der Ton nicht?
    Dann überleg dir mal, was du gerade "verzapfst"


    Wenn dir die nette und verrückte Idee mit dem Feiertag nicht passt, dann behalt das doch einfach für dich- es interessiert in diesem Thread keinen Menschen was du von dem Tag hälst.
    Leute haben sich getroffen, hatten Spaß zusammen - und das war der einzige Sinn von diesem Tag.

  • Lol, was verzapf ich denn?
    Ich sag meine Meinung. Wo wir wieder bei der Meinungsfreiheit hier wären.
    Mich interessiert übrigens auch nicht was du über diesen Tag denkst.


    PPS.: Von der Amazon-5Sterne-Bewertungskampagne fang ich jetzt mal garnicht an...
    Nur noch lächerlich!


    Pause machen, nachdenken, wieder auf den Boden kommen! Mehr verlang ich ja garnicht!

  • Und wo ist nun die Aussage im Statement? Wieso findet es denn nun dort nicht statt? Hat man mit dem Verkauf der Tickets schon begonnen ohne alle Verträge unterschrieben zu haben? Ich finde es unverständlich wie man (wiederholt!) Tickets für ein Konzert verkaufen kann ohne die Location unter dach und fach zu haben. Gerade wenn man weiß das man nicht "everybodys darling" ist würde ich doch erst mit dem Verkauf starten wenn alles geklärt ist.
    Wie will man den selbst zukünftig sein Konzert-Besuch planen? Hotels und Urlaub am besten erst 2-3 Tage vorher?


    Er hat doch geschrieben, dass alle Parteien einverstanden waren, sprich Verträge waren durch. Glaubst du wirklich das nach so vielen Konzerten Locations nur mündlich gebucht werden? Die Location war unter Dach und Fach, oder warum glaubst du haben ALLE Offiziellen gesagt, dass es mit Berlin keine Probleme gab, als sich der Nachtwächter meldete, der übrigens KEINEN Einfluss auf Veranstaltungen im Park hat? Ich glaube wir alle wissen wie schnell Verträge für ungültig erklärt werden können, wenn irgendwann rauskommt, dass man jemanden doch nicht in der Halle oder auf dem Festival haben will. Also lass es bitte nicht so aussehen, als ob die Band, bzw das Tourmanagement zu blöd wäre ne Tour zu planen.


    Die Scheiße mit Frankfurt hängt einfach zu sehr, StressStressStress, Sichert euch euer Ticket, das wird das Megaevent, Serverausfall, Karten online während alle unterwegs sind, Karten weg, schnell auf ebay für 300€ 2 Tickets sichern, DANN Zusatztag Frankfurt, oleole, dann macht man noch ne "kleine Clubtour", die alle garnicht so klein sind, wobei ein Ort fast um die ecke ist, aber hab ja teure Karten fur FF, was ja so besonders wird, aber mittlerweile garnicht mehr so besonders wirkt, weil man ja alles mit Gewalt kaputtmachen will, ... the neverending story


    Was meinst du bitte mit Gewalt kaputt machen?



    Es geht darum, dass das nicht das richtige Thema dafür ist. In dem entsprechenden Thread kannst du dich auskotzen. Mehr hat KingLeon nicht gesagt. Außerdem solltest du mal deinen Post lesen und dann mal darüber nachdenken wo da der Ton etwas schief wird.


    Ansonsten kann ich deine Kritik sehr gut nachvollziehen und teilweise zustimmen.

  • wenn alles nicht auch reale gründe hätte - mal zu husten^^
    könnte man sagen – wenn der druck von außen nachlässt...
    naja mein schräger humor


    ja es sind einige unschöne – vl sogar vermeidbare pannen passiert
    ich habe aber die hoffnung - dass die verursacher sich deshalb am liebsten selber in den arsch beißen möchten – wenn nicht, hätten einige hier recht^^
    gerade hat eine meckerecke aufgemacht - also kann man da nachschieben, wenn man glaubt - es hat noch keiner die probleme bemerkt ;)


    schnitt
    was war, kann keiner ändern – auf besseres, darf man immer hoffen – und nach tief luft holen – vl sich die frage stellen, worum geht es "hier" primär?


    eine super band zu unterstützen, die geile musik mit noch geileren texten macht und dieses jahr neben einem großen erfolg - durch die Hölle gegangen ist
    die obwohl fast zu einer institution herangewachsen, noch organisatorische pannen erlebt


    was braucht die?
    klar auch die ansage – leute es geht organisatorisch besser - auch das erwarten wir von euch
    aber was brauchen die primär vom publikum, fan,...? – wir stehen hinter euch! oder hat einer schon das unschöne von außen vergessen ?
    ich hoffe meine holpernden worte haben das ein bissel in erinnerung gerufen


    dieses jahr werden hier nicht mehr "alle" ohne einschränkung glücklich werden – wird sollten aber wieder auf das primärsystem umschalten und die konzerte feiern :hops:

  • Ich ärgere mich auch über die jetzige Situation.
    -> Verlegung der Location vom unbekannten familiärem Ground in das riesiege (auch ohne Sitzplätze) bekannte Velodrom
    -> Verlegung des Termin von Sonnabend auf Donnerstag ist noch schlimmer (zwei Tage Urlaub)
    Aber wie jeder weiß, läuft nicht immer alles glatt im Leben. Es passieren Dinge die man vorher nicht wissen kann. Ich kann mir nicht vorstellen das der Spreepark gebucht wurde in der Hoffnung, das es sowieso nichts wird.
    Wenn man mal zu sich selber ehrlich ist und in sich geht, kennt jeder eine Situation die so ähnlich war. Ob nun fremd- oder selbstverschuldet. Wichtig ist für mich nicht, einen Schuldigen zufinden - sondern - was kann ICH an dieser scheiß Situation ändern.
    Natürlich darf jeder für sich die Konsequenzen daraus ziehen.
    Für mich ist dieser kleine Fauxpas kein Grund irgend etwas zu bezweifeln oder ins Wanken zu geraten.
    Ich werde die Zeiten mit Frei.Wild, deren Fans und dem F.W.S.C. niemals vergessen und fiebere jetzt schon den neuen Zeiten entgegen.
    Denkt mal drüber nach. Ist doch alles nicht so schlimm.

  • Wahre Worte Aksl !!! Schlecht für die die jetzt kein Frei bekommen, aber ich denke bis 21.11.ist noch eine Weile hin- da lässt sich doch bestimmt noch was klären mit dem ein oder anderen Chef *****let´s rock the velodrom***** :-D


  • Möchte hier mal kurz zu Wald.Bärs Punkten etwas sagen:


    1. Tut es mir leid, wenn Du eine Woche dort warst und keinen angetroffen hast. Hatten sie evtl. andere Termine im Studio, Urlaubszeit, etc. zu dieser Zeit?


    2. Ist es wirklich so, dass es so zuerst hieß, allerdings vom FWSC aus. Alle waren hitzig und aufgestachelt. Damit man überhaupt klar denken konnte, musste man die Fans auch erst mal beruhigen und runterholen. Während dieser Zeit hat die Band und das Management sich zusammen gesetzt gehabt und überlegt, was sie tun wollen. Heraus kam die Idee mit der Gegendemo, nachdem sie einige Dinge vorab mit Ämtern abgeklärt hatten. Natürlich hat der FWSC hier Rückhalt und Mittun versprochen, um die Band zu unterstützen.


    3. Hier sollte man bitte bedenken, dass die Schiffahrt ein paar Stunden ging, der Gipfelsturm aber von Freitagmittag - Sonntagmorgen. Wenn man das Package sieht, was hier alles drin beinhaltet war (Essen, Wasser, die Gadgets, Seilbahn, etc.), ist der Preis keinesfalls teuer. Und glaubt mir, hier hat keiner irgend was verdient. Um hier was dran verdienen zu können, hätten weitaus mehr VIP kommen müssen, als da waren. Zudem war es eine FWSC Veranstaltung mit Band, wo der FWSC praktisch noch für jede verkaufte Karte etwas oben drauf gelegt hat (wie auch bei der Schiffahrt, etc.), ansonsten würden wir so etwas nie anbieten, da wir beim jährlichen Treffen FWSC Member+Band, dies immer so handhaben, dass ein gewisser Betrag vom FWSC drauf gelegt wird.


    4. Welche Gesten?


    Bitte dies hier nicht falsch verstehen, dass ich hier gegensprechen will oder sonst was. Ich fasse die Kritikpunkte auf und versuche sie zu erklären bzw. zu erläutern...

    Als du geboren wurdest, war es ein regnerischer Tag. Doch es war nicht wirklich Regen, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verlor.

  • Bitte dies hier nicht falsch verstehen, dass ich hier gegensprechen will oder sonst was. Ich fasse die Kritikpunkte auf und versuche sie zu erklären bzw. zu erläutern...


    Und das finde ich Wunderbar. Danke Nessi.
    Ich weis auch nicht genau, weshalb hier an dieser Stelle solche Vorwürfe gemacht werden.
    Hier geht es um das verschobene Konzert in Berlin. Das Verhalten der dafür Verantwortlichen dazu ist sicher nicht toll gelaufen, aber nicht zu ändern. ich hoffe, das die Booking-Agentur und das Management die notwendigen Lehren (endlich) mal daraus zieht. Auch bei unserer reisegruppe werden deshalb 4 karten storniert. Das die Verschiebung der Konzertes aber von einigen wieder dazu mißbraucht wird, die Kommerzkeule zu schwingen, ist falsch.

  • Die Frage ist, wie lange soll man denn mit der Veröffentlichung von Terminen warten, mit denen bereits alles mit den Hallenbetreibern in trockenen Tüchern ist? In Berlin kam halt wieder irgend so einer der uns net mag und hat dem ein Strich durch die Rechnung gemacht. Besser jetzt, als 2 Wochen vorher, mal ehrlich gesagt. Denke, das Statement von unserem Tourmanagement hat jeder gelesen. Ich bin froh, dass ich den Job nicht machen muss :rolleyes: .

    Als du geboren wurdest, war es ein regnerischer Tag. Doch es war nicht wirklich Regen, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verlor.