Beiträge von der Terpentin

    Mich würde viel mehr interessieren was Stephan im Bezug auf Frei.Wild dreist findet!? Kann mir vorstellen dass er nicht nur die Musik meint (die musikalisch nicht unbedingt, inhaltlich dafür umso mehr sehr den Onkelz gleicht u die selben Inhalte aufweist).
    Denke, dass er mehr auf das ganze drumherum anspielt. Sprich: rechte Vergangenheit, Ärger mit der Presse, Ärger mit anderen Bands, das Betonen des Erfolgs trotz wenig vorhandener Presse uvm.
    Weil all das ist in meinen Augen ne klare Kopie der Onkelz, die Frei.Wild auch für sich nutzt, um sich somit auch interessanter zu machen.


    Kann sein. Allerdings ist es ja nicht wirklcih Frei.Wilds schuld. Die Presse ist nunmal Scheiße und die vergangenheit ist vergangen. Natürlich könnten die jungs alles leugnen und jedem in den Arsch kriechen, aber naja das kann ja wohl keiner verlangen. Die Paralelen sind nun mal da, aber dafür kann keiner was. Ist ja nicht so das Philipp meinte: "Ach ja ich werd mal rechts, damit meine Band später erflogreicher wird." :D


    In meinen Augen kann man in solchen Punkten garnicht kopieren, da es ja eigentlich Vorgänge sind die keiner beeinflussen kann ;)

    Ich find es lustig wie stephan denkt das frei.wild die onkelz kopieren will bzw. an die onkelz rankommen wollen...
    Seine Meinung ist seine Meinung aber was er sagt klingt wie:" alter ich bin gott und die, die stehen so tief unter mir. Mit sowas niederem brauch ich mich nicht befassen..."
    Pure Aroganz, mehr nicht!
    Aber wir wissens ja: Wer zu hoch am Himmel fliegt wird runterfallen!

    Mich stinkt es auch ein bissel an aber was will man machen mir fehlen auf meiner Ltd.Edition auch 2 Songs obwohl ich eine Limited Edition vorbestellt habe.


    Aber wer weiß vlt kommt später ja eine Feinde deiner Feinde Super Deluxe Edition raus mit den 2 Songs + 2 die Non-Album Tracks von den Singles + 5 neue Songs und Hand aufs Herz als Spezial Edition oder so :D :D :D


    Ich halte jetzt einfach an meiner meinung fest (und verdammt ich hoffe es :D), dass das so nicht kommen wird :D:D:D

    Da gibs soviele Bands und ich habe da ma ein paar Tracklisten verglichen und die sind alle gleich wie auf anderen Seiten z.B. Amazon oder Original CD Backcover. Ich denke das machen die Künstler von sich aus selber um bessere Werbung zu bekommen kann mir nicht vorstellen das da iTunes die Künstler anfragt wegen Exclusive Songs um mehr Werbung zu bekommen. Wenn ja will ich einen Beweis sehen denn erzählen kann man ja viel... :rolleyes:


    Selbst wenn itunes das fordern sollte (ka weil sie frei.wild nicht mögen und erst ne Art bestechnung wollen :D) sind 2 Songs vorab (Hand aufs Herz zähl ich jetzt mal nicht dazu) + 2 Zusatzsongs auf dem Album zu viel. Selbst als Marketing von Frei.Wild aus ist das meiner Meinung nach übertrieben...


    Aber vieleicht hat Apple ein patent auf die Lieder angemeldet und deshalb müssen sie so an den Mann/ die Frau gebracht werden :D:D:D:D


    Mein Gott... EMP hat auch Tshirts die du nicht im normalen Shop gibt.
    Das sind zum teil Forderungen der Anbieter um das Produkt zu bewerben. Das ist reine Marketingsache


    Was hat ein Voarbgeschenk mit T-shirts zu tun? Wie gesagt, wenn alle bezahlen müssten, dann wär es ok und im falle von EMP bekommt keiner was geschenkt, außer er hat genug Punkte...


    Wenn Apple fordert dass da zich Songs only veröffentlicht werden und zusätzlich noch bonussongs only auf dem dortigen Album erscheinen sollen, dann ist das mehr als dreißt. Ein Mittelmäßiges Unternehmen was so viel fordert, sollte eigentlich ignoriert werden, sollte es so sein. Und da selbst Apple nicht so dreißt ist, kann ich mir die Sache mit Marketing nicht vorstellen.....

    Draufzahlen ist quatsch du musst die Lieder ja nicht eher laden, sind doch eh auf dem Album


    Ich glaube du erkennst meinen Punkt nicht.
    ich formulier es mal anders:


    Warum dürfen Nutzer dieser platform vorab Lieder kostenlos hören und nicht-Nutzer nur mit einem Obolus?


    Meine Meinung dazu: Entweder zahlen alle, die früher Lieder hören wollen, oder alle bekommens kostenlos... Ein Mittelding ist ein Unding!

    iTunes ist für alle da ;)


    Jop Amazon auch^^


    Ich hab kein Problem damit, dass es auf Itunes ist. (auch wenn ich dieses ähm Unternehmen nie unterstützen würde :D)
    Ich hab ein Problem damit, dass diejenigen, die sich das Album da kaufen, das Lied vorab kostenlos bekommen, während Leute, die sich das Album bei Amazon, im handel oder sonst wo bestellt haben/ kaufen wollen, drauf zahlen....

    Ich würde gerne mal von offizieller Seite hören, warum Itunes-Nutzer vorab kostenlos 2 (vlt kommen noch mehr?) Songs bekommen...
    (Kostenlos deswegen, weil diese ja mit dem Albumpreis verechnet werden)
    Dazu haben sie ja noch Zusatzsongs...


    Ich sehe darin eine klare Bevorzugung der Applenutzer.... (bzw. derer die das Album da digital kaufen wollen)


    Fair ist anders und ich hätte nie gedacht, dass sich Frei.Wild augenscheinlich mal so an einen Konzern hängt und alle anderen, die damit nichts zu tun haben (wollen) fallen lassen...
    :daumenrunter::daumenrunter::daumenrunter::daumenrunter::daumenrunter::daumenrunter:

    Die Chartplazierungen sind unabhängig von der band. Diese stellt nur die Platten in die Läden und diese werden gekauft, oder nicht.
    Der Charterfolg ist ein Erfolg im Verkauf, somit ist das nicht mal annährend ein Beweis für eventuelle Mainstreamigkeit...


    Es gibt ja einige die sagen, das sich der Sound jetzt nach Mainstream anhört. Diesen kann ich allerdings nur sagen, dass sie keine Ahnugn haben wovon sie sprechen. Vergleicht man die "Mainstreambands" mit Frei.Wild dann fallen massifste unterschiede auf.
    Z.B. der Einsatz von Technisch erzeugter Musik. Diesen finden wir bei Frei.Wild nicht.


    Das mal neue Einflüsse in die Lieder kommen ist klar. Die Band probiert sich aus udn es passt, meiner Meinung nach, zu den Liedern. Vom Genre weichen sie ja nicht ab.
    Wenn Philipp jetzt plötzlich rappen würde, dann würde ich mir gedanken machen, aber im moment ist nicht mal der Ansatz von einer Abweichung zu erkennen^^

    Aha komisch nur das die neue Slipknot Best of ''Antennas to Hell'' genau mit der gleichen Trackliste bei iTunes angeboten wird wie ich sie auf meiner gekauften auch habe. Genau so wie die Alben von Der W haben auch alle die gleiche Trackliste aber machen sie ja alle die bei iTunes ihre Musik anbieten. :tongue: ;)


    Lies mal richtig und vor allem auch den Post von Gaggl.... hab nie ALLE gesagt, aber das überliest man ja gerne, wenn man denkt recht zu haben...
    Es geht nicht nur ums anbieten sondern auch ums promoten... (Werbung usw.)
    Es geht nicht darum das die Platformen, nicht nur itunes btw., die musik dann nicht anbieten, aber es geht auch darum wie sie es anbieten. Ob es nun irgendwo verstaubt aufm Server liegt und man es nur durch suchen findet, oder ob dafür werbung gemacht wird, ist ein unterschied...

    Das problem liegt wahrscheinlich daran, dass Onlineanbieter meist ein Special Song exclusive nur für sich haben wollen, damit sie es anbieten. War bei gegengift genau das gleiche. Und ist bei anderen Bands genau so...


    Ist zwar alles andere als schön, aber kann man leider nicht umgehen...

    Ich sag jetzt nichts gegen die Platform wo es angeboten wird. Ich hasse zwar Apple wie die Pest, aber es ist nunmal Bandentscheidung. Aber ich finde es echt unfair, dass der Song anscheind nur für diejenigen ist, die sich das Album noch nicht vorbestellt haben bzw, es sich digital bei Apple holen wollen...


    Alle die schon vorbestellt haben, zahlen drauf, wenn sie den Song jetzt schon hören wollen...


    Ist zwar jedem seine Sache, aber in Ordnung find ich das nicht. :daumenrunter:


    Ich kann verstehen, dass es jemandem am Sack geht, wenn da andauernd jemand labbert, aber das erinnert einfach an Sido vs. Bushido und ich dachte Rock ist das etwas niveauvollere Genre, in dem sie so etwas nicht nötig haben. Das schlägt sich meines Erachtens auch mit Textzeilen wie "Leckt uns am Arsch", geht wohl doch nicht so spurlos an ihnen vorbei. Arsch hätten Frei.Wild bewiesen, wenn sie mit Würde darüber hinweg sehen würden.


    Vieleicht sehen sie es einfach anders. Vlt ist für sie Arsch beweisen, wenn sie draufhauen...
    Allerdings würde mich jetzt wirklich interessieren, in welchem zusammenhang das in das Lied gebaut wird. Wie ich bereits gesagt hab, kann ich mir nciht vorstellen, dass das ein durchgehender Hasssong wird. Wenn das Thema nämlich einfach gut in einen anderen Zusammenhang passt, ist es vlt garnicht sooo fragwürdig.

    Sammy kann die Deutschrockszene nicht leiden, weil man sich dort nicht vor politische Karren spannen lassen will. Er sagte:"Zuerst feiert man miteinander, dann verprügelt man sich. Das führt zu Youtube-Playlisten wie Betontod mit ner Faschoband" Dann gabs noch ein Interview, in dem der FRAGESTELLER Frei.Wild persönlich erwähnt hat und Sammy dann wieder auf die allgemeine Situation bezogen gesagt hat, dass er Deutschrock nicht leiden kann. Unser lieber Herr Burger hat dann auf Fratzenbuch ordentlich dagegen angestunken. Der soll Sammy doch quatschen lassen, ich werde doch nicht deswegen aufhören, Frei.Wild zu lieben. Broilers sollen quatschen, Frei.Wild sollen MUsik machen.


    Hmm wenn Philipp sich deswegen aufgeregt hat, dann ist es tatsächlich doch wahrschienlich, dass es gegen Broilers geht. Allerdings ist es in dem Zusammenhang meiner meinung nach unangebracht....

    Ich find das interview nicht schlecht. Man muss mal betrachten in welchem Rahmen es geführt wird. Die band spricht mit einem Kumpel wenn man so will. Und sie weiß, dass das Interview nicht für eine Zeitung gegeben wird, die eh alles verdreht, sondern für ein Internetradio, welches eigentlich nur gleichgesinnte hören. Warum sollte Herr Burger also nicht das sagen, was er denkt? ich find das vollkommen legitim.


    Es wird aber mit keinem Wort Broilers erwähnt. Wie kommt man eigentlich darauf? Nacher geht es um irgendeinen Kneipensänger, der mit seiner Gitarre jeden Freitag in ein und der selben bar auftritt... :D:D:D


    Kurzer Exkurs nochmal zu meiner vorherigen Aussage. Als Philipp meinte, dass die braunen doch kommen sollen, meinte er es in dem zusammenhang, dass man sie eh nicht abhalten kann. Weil es gibt niemanden, der einem die meinung an der Nasenspitze ablesen kann. Sollten sie mit Auffälligen zeichen bestückt sein, dann werden sie direkt beim Einlass um 180° gedreht und in die andere Richtung geschickt.
    Der zusammenhang wird in meinen Augen übrigens aus dem ganzen Interview deutlich. Aber so arbeitet auch die presse, wie man an Zeit und Co sehen kann. Ein Satz, ohne hintergrund und schon haben wir die Buh-Männer.
    (Sollte es dazu einwände geben bitte per PN an mich, sonst artet das hier glube aus) ;)