Wichtige Sicherheitshinweise

  • Hallo,


    aus aktuellem Anlass möchten wir euch heute nochmals auf ein paar Dinge hinweisen.


    Folgende Sicherheitsmaßnahmen sollte jeder PC Nutzer, der sich im Internet bewegt beachten.



    ------------------------------------------------------------------------------


    Bereich Kennwort:


    Beispiele für SCHLECHTE Kennwörter (TOP 25 von Avira):
    123456
    password
    12345
    12345678
    football
    qwerty
    1234567890
    1234567
    princess
    1234
    login
    welcome
    solo
    abc123
    admin
    121212
    flower
    passw0rd
    dragon
    sunshine
    master
    hottie
    loveme
    zaq1zaq1
    password1



    Hier mal paar Beispiele (NICHT NEHMEN) für Sicherere Kennwörter:
    PqYe6iH7SAVZJlrLUP6Q
    +D2a0K!w1+8-/#


    Weitere Infos zu sicheren Kennwörtern findet Ihr Hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/…_sicherer_Passw%C3%B6rter


    Fazit: Das schwächste Glied in der Kette verurascht ein Chaos bei allen anderen.


    ------------------------------------------------------------------------------


    Bereich Virenschutz Software:


    Ein weiterer Punkt ist, dass die meisten nach wie vor auf kostenlose Virenschutzprogramme setzten.
    Nicht gegen kostenlos, aber was glaubt Ihr warum manche Anbieter Freeware anbieten und auch eine Vollversion haben?
    Ganz einfach, weil die Vollversion mehr abdeckt.


    Es gibt viele auf dem Markt, wichtig ist, dass ansicht nur 1 Software zum einsatz kommt.


    Hier mal paar Prduket wo mal teilweise auch nur so zum Scannen nutzen kann:


    Emsisoft Anti Malware Scanner
    https://www.emsisoft.com/de/so…/antimalware/?id=15192480


    Malware Bytes
    https://de.malwarebytes.com/


    Aber auch Anbieter wie GData, Avast, Kayspersky, Bitdefender u.s.w. liefern in der Vollversion gute Ergebnisse.
    Hierzu findet Ihr auch hier Tests u.s.w.
    https://www.virusbulletin.com/…g/dates/vb100-antimalware
    oder
    https://www.av-comparatives.org/dynamic-tests/


    Weiterhin ist wichtig, dass man sich im Internet bewusst macht, dass überall gefahren lauern können.
    Also nicht jeden Mist herunterladen und einfach installieren.



    Fazit: Manche Ziehen Zuhause die Türe nur so zu, andere schließen extra noch ab! Was da wohl sicherer ist?


    ------------------------------------------------------------------------------


    So, das war es mal mit den Ausführungen.


    Als letzten Satz möchte ich noch sagen, dies kann JEDEN Treffen. Was aber wenn Euch mal Eure Bank, oder sonst was noch wichtigeres gehackt wird?


    Im diesen Sinne, bitte ich hier euch mal Gedanken über eure eigenen Sicherheitsmaßnahmen zu machen.



    Gruß Michl

  • Ab Windows 7 reicht Microsoft Security Essentiels bzw. ab Windows 10 dann der Defender.
    Und ganz wichtig: Brain.exe einschalten beim Surfen!
    Malware Bytes und ADW Cleaner sollte man in gelegentlichen Abständen auch über's System laufen lassen.


    Ansonsten fällt mir zu Norton, Avira, Avast und co nur folgendes ein: Die Schlangenöl-Branche

    <<Pimpslap rechts, Pimpslap links. Das würd’ ich sagen, wär’ „Pimpslap rechts“ kein Instant-Kill>>


    FWSC #935

  • Eine gute Möglichkeit zur Überprüfung ob Daten ausgespähtwurden findet sich auch durch Abruf der Datenbank unter https://sec.hpi.de/ilc/search


    Die wurde im Juli 2017 ins leben gerufen als eine halbeMillarde
    ausgespähte Zugangsdaten entdeckt wurde (siehe
    https://www.heise.de/newsticke…Zugangsdaten-3767465.html).


    Aber Achtung: Wenn deine Adresse da ausgegeben wird, duaber
    mittlerweile die Zugangsdaten seit Juli bereits geänderthast, ist das


    natürlich hinfällig und abschießend dürfte es auch nichtsein.


    Danke Markus C. für die Info.