Wie seid ihr auf Frei.Wild gekommen?

  • Beim durchsuchen auf YouTube bin ich auf das Video von " Weil du mich nur Verarscht hast" gestoßen und darauf folgten dann "Das Land der Vollidioten" und viele mehr :D
    Zu dem Zeitpunkt war ich nur gelegentlicher Frei.Wild hörer das hat sich aber mit jedem neu gekauftem Album geändert ^^
    Damals wie Heute bin ich einfach von dem Harten Sound und den trotzdem durchdachten und zutreffenden Songtexten begeistert.
    Am 27.12.2016 (Besser später als nie) Habe ich endlich die Gelegenheit gehabt meine mittlerweile Absolute Lieblings Band Live In Mannheim zu sehen :D und es war einfach überragend worauf ich natürlich direkt aufs Alpen Flair muss :D

  • Ich habe die entdeckt als "Das Land der Vollidioten" rauskam, fand es da schon geil, aber da ich zur dieser Zeit andere Bands im Visier hatte, verlor ich sie mit der Zeit irgendwie.


    Durch eine (für die Medien übliche) Negativ-Schlagzeile und wunderte mich, weil damals ja schon Vorurteile die Runde machen, was jetzt wieder ist.
    Das war so Ende 2015/Anfang 2016, da habe ich mich mal hingesetzt und habe recherchiert. Habe alles angehört, alles durchgelesen - von beiden Seiten - um mir meine eigene Meinung zu bilden.
    Habe mir die Musikvideos gründlich angeschaut und entschloss mich dazu, diese Opposition-Xtreme-Box zu kaufen und war von da an verliebt. :love:


    Zudem haben sie mich aus dieser Zeit aus einem schmerzhaften Tief geholt. Dann kam ja das Konzert und ich war sowas von hin und weg. Das Konzert diente für mich selber nochmals als "Bestätigung dafür was sie verkörpern". :)

    [align='center']"Lost/Lost-, Win/Win-Situationen werden kommen, werden gehen.
    Lebenskrisen schmecken bitter, doch gehören nun mal zum Leben."
    <3


    - Chemnitz / 29.12.2016 -
    - Leipzig / 16.04.2018 -
    :freuen:


    _________________________________________________________________________________________________________

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von EuleVanDark ()

  • Bei mir war es so, das ich lange Zeit Onkelz gehört habe, aber nicht so als hardcore fan sondern ja weils einen einfach gefiel, weihnachte 2013, hat ein freund von mir, mir dann Frei.Wild vorgestellt, in Form vom Still Album und Stille Nacht.

    Im Auto hat er dann auch mal die Rockigen Lieder von Frei.Wild präsentiert anfangs musste ich sagen, kamm ich mit Philipps rauen Aggressiven Stimme gar nicht klar, aber jetzt lieb ich sie :love:.

    Nach und nach kaufte ich mir die ganzen Alben und befasste mich mehr mit Ihrer Musik, ja seitdem hör ich nur noch Frei.Wild rauf und runter. ^^

    :freiwild:


    FWSC Nr. 6627



    Konzerte:


    17.04.2015 - Geiselwind
    17.03.2016 - Ingolstadt
    30.07.2016 - Berlin
    27.12.2016 - Mannheim
    30.12.2016 - Chemnitz

    19.04.2018 - Nürnberg

    05.07.2019 - Frankfurt

  • Bei mir war es so das Mein Mann damals ( 2010 ) immer das Land der Vollidioten gehört hat. Ich habe mich NULL dafür interessiert habe auch nicht richtig hingehört, mich hat es echt genervt...hab schon die augen verdreht als er ein lied anmachte und erstmal nichts kam, da wusste ich es ist wieder das land der vollidioten:-D ...

    Mein Bruder ist schon ewig Frei.Wild Fan. Ich habe ihn dann mal besucht und er hat Lieder angehabt die mir gefallen haben, das erte war mehr als 1000 Worte. Und von da an habe ich mich viel mit Frei.Wild beschäftigt...ganz viel gelesen und andere Lieder gehört... ja seitdem bin ich richtig Frei.Wild vernarrt...jetzt nervt es Meinen Mann:-D ....Ich hatte dann auch das Riesenglück Karten für Berlin zu bekommen. Die Wuhlheide das war ja mega...und jetzt bin ich auf jedem Konzert in meiner Nähe, was ja leider nicht sooft ist...

  • Ich habe nach dem Ende der Onkelz kaum mehr Rockmusik gehört, da ich eigentlich immer nur elektronische Musik gehört habe und halt Onkelz.

    War jahrelang als DJ in diversen Cluibs und Discos unterwegs und habe halt Dance und Trance aufgelegt, die Onkelz waren dann halt immer der Gegenpol für mich..


    Nach den Onkelz habe ich dann die "Der W" Sachen gehört und teilweise noch Volbeat.

    Hatte dann ab und an mal was über die "potentiellen" Onkelz Nachfolger Frei.Wild gehört und gelesen und das erste Lied was ich im damaligen Onkelzforum mal durch einen Youtube Link gehört hatte was Schwarz oder Weiß, was ich niocht so richtig gut fand.

    Zur WM 2010 hatte ich dann für meine obligatorische WM-Hits CD nach Musik gesucht und durch Zufall habe ich dann zu der Zeit auf Sport1 "Dieses Jahr" in der Werbung gehört, dann gekauft als MP3 und dieses Lid als DAS WM 2010 Lied für mich auserkoren, mich aber nicht weiter mit Frei.Wild beschäftigt.


    Irgendwann habe ich dann mal wieder etwas von Frei.Wild aufgeschnappt, es müsste so zur Zeit der Gegengift 10 Jahres Box VÖ gewesen sein, und ich habe mir das Album damals im Netz "besorgt" und mir ein Best Of dieser CD für mein Auto zusammengestellt, die dann tatsächlich bestimmt 3-4 Monate jeden Tag rauf und runter lief.

    Dann bei Amazon gesehen, dass eine DVD rauskommt (Händemeer", die dann auch einfach mal blind bestellt und damit haben sie mich dann endgültig bekommen, gerade Südtirol und Arschtritt fand ich ziemlich geil..

    Nach der DVD dann gesehen, dass die Jungs nach Hamburg zur "Die Welt brennt" X-Mas Tour kommen, war aber schon ausverkauft und nur noch bei ebay zu einem etwas höheren Preis Tickets gekauft..
    So war das dann mein erstes Konzert welches ich auch ziemlich gut fand.


    Dann habe ich mir die Gegengift 10 Jahres Box nochmals als Original gekauft, da ich die Dokus immer sehr gut fand (schade, dass bei der R&R keine DVD mehr dabei ist) und seit der Feinde Deiner Feinde, beginnend mit dem ersten Single Release habe ich mir alles direkt immer vorbestellt (natürlich die größte Edition) und bin auch zeitnah in den FWSC eingetreten..


    Das war ungefähr mein Frei.Wild Lebenslauf.. ;-)

  • Wie so viele habe ich lange die Onkelz gehört.

    Bin aber eigentlich ein "Kind" des NY Hardcore.

    Die Onkelz waren durch ihre Texte und den Sound, aber immer schon ein großer Bestandteil meiner Kassetten / Vinyl / CD Sammlung.

    Auf der Suche nach anderer Deutschsprachiger Rockmusik, stieß ich dann und hörte lange Zeit, auch heute noch immer, Verlorene Jungs, Stomper 98, Broilers, Volxsturm etc. Jedoch war mir der Sound nicht "aggro" genug.

    Bis ich dann "Mitten ins Herz" in den Händen hielt, hier war mir die Produktion aber noch zu "unprofessionell"...ich mag's eher sauber=).

    Aber dann kam ja "Gegen alle gegen Nichts". Und das kam meiner Auffassung von deutscher Rockmusik schon ganz nah.

    Und dann "Hart am Wind". Leck mich, hab ich das gefeiert. :thumbsup:...und alles weitere was kam. In diesem Sinne auf die nächsten 17 Jahre Frei. Wild !!!


    LG Jörg.

  • Ja was soll ich sagen, hab auch sehr lange Onkelz gehört, geht scheinbar vielen so hier ;-)

    Und wo die Onkelz dann aufgehört haben, hab ich natürlich nach alternativer Musik gesucht, es gab ja viele Onkelz Coverbands......die Qualität der Aufnahmen war natürlich nicht so gut ;-)

    Aber als ich dann das erste mal B.O.U.L gehört habe......Hammer.....die haben das Zeug was draus zu machen, dachte ich. Und so hab ich mich dann rangetastet......hab den Verlauf der Band verfolgt, und siehe da.....hab mich scheinbar nicht getäuscht..

    Album für Album aufgesaugt.....mittlerweile eine ganz nette Sammlung angelegt......viele Freunde mit der Musik genervt und teilweise zum Teil der Familie gemacht.

    Die Texte von FreiWild sprechen vielen Menschen aus der Seele (ähnlich wie bei den Onkelz), berühren Herzen und verbinden mit eigenen Erlebnissen.......man kann sie zu jeder Lebenslage hören.

    Seitdem versuchen meine Frau und ich alles von FreiWild mitzunehemen was machbar ist......und da geht noch einiges ;-):thumbup:

  • Ich habe natürlich vorher auch die Onkelz gehört.

    Und vor 9 Jahren hab ich FreiWild zum ersten mal gehört als ich meinen Freund besucht hatte ( damals ganz frisch zusammen gekommen )

    Das Lied " Stück für Stück " ( zum Glück ) hat mir damals sehr geholfen wieder nach vorne zu schauen. ( Scheidung )

    Die Band spricht mir sehr oft aus dem Herzen mit Ihren Texten " Arschlöcher um mich herum " auch ganz weit oben.

    Und so ist mit man mit Leib und Seele bei vielen Konzerten dabei.

    Das was mich immer wieder begeistert , das die Texte sehr lebensnah sind. Und immer wieder Themenbedingt sind ( G20 ) .

    Und so bleibt man natürlich bei der Band.

  • Hallo,

    Wie bin ich zu frei.wild gekommen? Eigentlich (abgesehen von der Techno etc. Phase in jungen jahren) mochte ich schon immer deutsche Musik. Angefangen wie fast alle mit den onkelz (alte Lieder ) ! Nach dem aus der onkelz irrte ich einige Zeit mal da mal da rum.... Broilers, ärzte usw. Usw. ......und durch das agf Radio kam ich wieder auf deutsch Rock lief wochenlang dauerschleife 😂 und dann weiß ich garnicht wann genau.....


    Irgendwann als die große Echo Diskussion war glaub ich?!


    Auf jeden Fall vor der fdf Gold Release hat es auch mich komplett infiziert und seitdem ist frei.wild teil meines Lebens. Das erste Lied weiß ich noch was ich bis heute nicht aus dem Kopf bekommen kann 😂 Land der Vollidioten 😂 passt irgendwie immer total finde ich.


    Danach irgendwann Antrag für den fwsc ausgefüllt und seitdem stolzer teil der Familie. Auch wenn zu treffen , Konzerten etc. Ich leider weniger komme. Allein durch den Beruf schon :(


    Aber dennoch nette Leute kennengelernt bisher wie z.b. unseren Kasi und seine Frau z.B.


    Und da meine jetzige Lebensgefährtin ebenfalls von mir infiziert wurde , denke ich wird es ggf. Leichter auch mal wieder an treffen teilzunehmen. Nächste und leider erst mein 2. (Von meiner Freundin 1.) Konzert wird das in der KöPi in Oberhausen sein und ich freu mich total drauf.


    Lg

    Ray

  • Onkelz gehen immer, oder?!;)

    Meiner Meinung nach auch nur noch bis Dopamin. Und so bin ich zu Frei.Wild gekommen, bis zur Auflösung 2005 war ich großer Onkelz Fan. Lange Zeit später bin ich dann auf Frei.Wild bei YouTube gestoßen und die haben mir wieder den deutschrock gegeben, den die Onkelz nach und nach aufgegeben haben (teils harten deutschrock mit Texten aus dem Leben). Kurz gesagt die Onkelz haben mich in meiner Jugend begleitet und mit Frei.Wild werde ich Alt! 🤘🏻


    Lg aus Bremen

    André

  • Meiner Meinung nach auch nur noch bis Dopamin. Und so bin ich zu Frei.Wild gekommen, bis zur Auflösung 2005 war ich großer Onkelz Fan. Lange Zeit später bin ich dann auf Frei.Wild bei YouTube gestoßen und die haben mir wieder den deutschrock gegeben, den die Onkelz nach und nach aufgegeben haben (teils harten deutschrock mit Texten aus dem Leben). Kurz gesagt die Onkelz haben mich in meiner Jugend begleitet und mit Frei.Wild werde ich Alt! 🤘🏻


    Lg aus Bremen

    André

    Der letzte Satz passt so gut :thumbsup: