Beiträge von Band

    STILL II ist da!!!



    Eeendlich, wir sind angekommen, nichts mehr mit runterzählen. Wir sind genau an diesem fett markierten Kalenderkreuz angelangt und dieser 29.11.2019 mit der noch fetteren „STILL 2-VÖ“ lacht uns strahlend entgegen.

    Freunde, es geht los, der Anker hat den schweren Boden verlassen und alles, wirklich alles segelt ab sofort in Richtung „Still 2“ und der Welten, die folgen werden. Nicht nur wir und weitere 11 Musiker, die an diesem Werk mitgearbeitet haben, sehnten sich diesem Tag entgegen. Nein, wir wissen, dass auch viele, viele, viele Menschen (am besten ihr alle :) ) genauso mit den Hufen scharren und schon jetzt die Volume-Regler präventiv nach oben gerissen haben. Ja, unser neues Album selbst wartet mehr als nur unter Feuer auf sein Abspielen.

    Also, egal ob euch schon bekannte Titel oder gänzlich neue Lieder - Wir wollten hier auf keinen Fall kleckern, auch nichts dem Zufall überlassen. Kein digitaler Dosensound, alles organisch-analoge Ausgangssignale. Und ja, wir wollten diese unsere wirklich besten Live-Album-Proberaum-eigene Gefühlswelten-Songs einfach nur in neue und vor allem sehr edle Kleider packen. Und... wir denken, dass wir das auch ziemlich gut hinbekommen haben. Gänzlich ohne Zerre, dafür aber immer in eigenständigem Sound aus kultigen Bigband-Sounds, Ska, Reggea, Balladen, Deutschrock, Blues aber auch in feinster Irish Folk-Flamenco- und selbst Jazz-Manier. Dem eigenen Wunsch, unseren musikalischen Vorlieben zu folgen geschuldet, tauchten wir all diese Tracks in echt viele musikalischen Farbwelten. Dass das hier dennoch ein wunderbar rund klingendes Werk geworden ist, verdanken wir vor allem auch eurer großen Akzeptanz an musikalischer Vielseitigkeit. Diese habt ihr uns vor, hinter und abseits der Bühne mehr als nur dankend unter Beweis gestellt. Und dennoch, „STILL 2“ ist einen großen Ticken rockiger als STILL, unser Erstlings-Akustikwerk.

    Jetzt würden wir aber einfach mal sagen, ab auf die Play-Tasten und ab das Ding. Ab auf die Links, ab in die Läden, ab auf die Portale und Streaming-Dienste. Wir hoffen ihr liebt „Still 2“ genau wie wir.

    Ja, und wir freuen uns auf eure Stimmen und Meinungen. Ebenso kriegen wir schön langsam nervöse Zuckungen wenn wir an die ausverkaufte Tour denken. Saarbrücken hat wie ihr wisst jetzt noch mal aufgestockt, hier ist also eure wirklich allerletzte Chance doch noch dabei zu sein. Bei diesem Wahnsinn zwischen 15 Musikern, aber-, aber-, abertausenden und feiernden Menschen und bebenden Hallendächern.

    Freunde, wir sind bereit. Das Album ist bereit, ihr seid bereit, das wissen wir.

    Lasst die Schlacht beginnen!
    Auf euch, auf uns, auf „Still 2“.

    Eure Band! Wir lieben euch alle.




    Hinter den Kulissen von STILL II !



    Die aufmerksamen Merchazine Leser haben es sicher bemerkt. Auf Seite 68 fehlte noch ein Video. Diese wollten wir uns für den heutigen Tag aufheben und haben soeben ein Update eingespielt. Dort zu finden ist jetzt:


    HINTER DEN KULISSEN VON STILL II – Gardasee Spezial

    *Achtung, falls Ihr vorher schonmal auf dem Merchazine wart, kann es sein dass Ihr Euren Browsercache leeren müsst!


    Schaut mal rein 😊


    MfG, Frei.Wild Shop Team

    Hier findet Ihr die letzten Reste der auf 3.000 Stück limitierten und numerierten Single Vinyl inkl. Karaoke Track der Pianoversion von "Schützender Engel" + die dazugehörigen Noten:



    Letzte Möglichkeiten auf Tickets für STILL II + X-Mas Tour:



    Findet Ihr am besten auf folgenden Seiten:

    www.frei-wild-hardtickets.com
    www.myticket.de
    www.eventim.de

    Wir sehen uns alle in ein wenigen Tagen !

    MERCHAZINE Nov. 2019 ab sofort online !



    Liebe Frei.Wildler, zuuuuufällig am Black-Friday haben wir da was für Euch :-)

    Ab sofort ist unser neues Merchazine, welches erstmals in einer rein digitalen Form und mit interaktivem Bandbereich erstellt wurde, auf unserer Shopseite verfügbar. In Zeiten von Rohstoffknappheit und nachhaltigem Denken ersparen wir uns dieses Mal einen Postversand und schauen mal, wie Ihr das Ganze annehmt. Eine kleine Verlosung und ein paar exklusive Videos wurden auch integriert!


    Weiter sind darin auch die Artikel zu finden, die bei der STILL II + X-Mas Tour an den Livemerch Ständen und am Showtruck zu finden sind. Die Bereiche wurden komplett umgekrempelt, unter anderem findet Ihr die reduzierten Artikel und Auslaufware NICHT mehr in einer extra Rubrik, sondern diese sind direkt in den Kategorien rot gekennzeichnet. Nicht anklickbare Artikel sind bereits ausverkauft und kommen auch nicht mehr. Artikel die im Shop auf „Artikel nicht gefunden“ auflaufen sind „noch“ nicht online und kommen in den nächsten Tagen.


    MfG, Frei.Wild Shop Team


    Hier findet Ihr die letzten Reste der auf 3.000 Stück limitierten und numerierten Single Vinyl inkl. Karaoke Track der Pianoversion von "Schützender Engel" + die dazugehörigen Noten:


    Limitierte Maxi Single Vinyl für die Jäger & Sammler !



    Uns haben zahlreiche Nachrichten eurerseits bezüglich physischer Singles erreicht und natürlich wollten wir diese vielen Wünsche nicht ungehört lassen. Deshalb haben wir uns kurzerhand entschlossen eine „Still 2 - Maxi Single“ zu pressen (nur Vinyl). Das gute Ding enthält neben den Still 2-Singles „Sommerland“, „Blinde Völker wie Armeen“ und „Keine Lüge reicht je bis zur Wahrheit“ auch eine Piano-Version von „Wie ein schützender Engel“ inkl. den abgedruckten Noten dazu.


    Diese "12 Zoll 45rpn Super Sound Single" ist Dienstag 19.11. ab 18:00 Uhr verfügbar (für den FWSC bereits ab 10:00 Uhr). Gleichzeitig schalten wir auch die ersten „Still II“-Merchartikel mit frei. Der Versand erfolgt ab dem 27.11.


    Also Freunde, haltet euch ran, wir haben diese Maxi Single auf 3000 Einheiten limitiert. Und hier gilt dasselbe wie für das exklusive Still 2 Edition Boxset: Wenn die produzierten Einheiten weg sind, dann ist ENDE. Hier wird nichts nachproduziert.


    www.frei-wild-shop.de

    RK275, Frei.Wild – STILL II – Single LP, (ltd. num. 3000Stck Maxi Vinyl)


    BESCHREIBUNG: 45rpm Super Sound Single Vinyl mit den 3 Singles Erscheinungen von STILL II, sowie einer Piano Version (ohne Gesang) von „Wie ein schützender Engel“ inkl. abgedruckte Noten. Händig nummeriert.


    TRACKLISTING:

    1 Sommerland

    2 Blinde Völker wie Armeen

    3 Keine Lüge reicht je bis zur Wahrheit

    4 Wie ein schützender Engel (Piano Version)



    Videopremiere „KEINE LÜGE REICHT JE BIS ZUR WAHRHEIT“ !




    „Keine Lüge reicht je bis zur Wahrheit“ - ein für uns sehr wichtiger Song. Wir glauben der Text spricht hier für sich. Schaut einfach morgen (Dienstag) um 19:00 Uhr bei YouTube vorbei und überzeugt euch selbst.

    Blinde Völker wie Armeen - OUT NOW !




    Rammt es in euch rein
    Und spannt die Katapulte
    Dies Lied hier bringt zwar Fakten
    Aber sicher auch Tumulte…

    Nein Freunde, das hier ist kein edler Reim, aber eine Sache stimmt hier schon, dieser Track könnte Ärger bringen. Und das obwohl hier wirklich alle zum Handkuss kommen, im Grunde alle zu denen die Massage des Songs passt. Bereits der Trailer hat es angedeutet, das Video hat schon Zündstoff. "Gut so, das soll er auch" sagen wir uns und denken, wir lassen es jetzt mal dabei.

    Also Freunde, nur noch genau einen Monat bis zur VÖ von „Still 2“. Hier die Single Nummer 2. Dreht auf LAAAUUUT, hier kommt „Blinde Völker wie Armeen“ von unserem neuen Album „STILL2“.

    Videopremiere: KLICK

    Dieser Titel wird mit Sicherheit auf der „Still 2“-Tour gespielt und ebenso sicher ist, dass es für diese bald keine Tickets mehr geben wird. Holt euch also JETZT die letzten Tickets und seid dabei bei diesem Akustik-Rock-Spektakel, sowie bei unsere X-Mas Shows:


    STILL II Tickets:

    FW Hardticket Shop: KLICK

    MyTicket: KLICK

    Eventim: KLICK


    X-Mas Tickets:

    FW Hardticket Shop: KLICK

    MyTicket: KLICK

    Eventim: KLICK



    Die letzten STILL II Tickets + Tickets zu den X-Mas Shows:



    STILL II Tickets:

    FW Hardticket Shop: KLICK
    MyTicket: KLICK
    Eventim: KLICK



    X-Mas Tickets:

    FW Hardticket Shop: KLICK
    MyTicket: KLICK
    Eventim: KLICK

    Sommerland - OUT NOW !




    Einige Onlineportale kriegten leider schon einen Tag zu früh zittrige Finger und schickten viele von euch schon früher als geplant ins Sommerland! Nun, egal, oder wie wir es heute früh sagten: „Scheiß drauf, alles ist gut und super wie es ist!“


    Also Ladies and Gentlemen, dürfen wir präsentieren? Unsere erste, very beautiful im Takt, Takt, Takt tanzbare Single von Still 2: SOMMERLAND


    Hier geht`s zum Video: KLICK


    Am besten ihr schließt die Augen und befördert euch jetzt dahin, wo ihr am liebsten seid und vor allem am liebsten wärt. Also, wo strahlen für euch die hellsten Sterne? An welchem Ort ist für euch alles noch schöner, noch besser, noch größer, noch geiler? Balkonien oder weit weg? Werft jetzt mal alle Sorgen über Bord, tauscht den ersten kalten Morgentau gegen heiße Träume aus Meer, Sand und guter Laune. Und vor allem schreibt uns auch gerne in die Kommentare wo euer Sommerland liegt. Wir schreiben mit und notieren unsere nächsten Reiseziele. Zeit dafür haben wir nächstes Jahr.


    Also, alle Tanzbeine bereit und geölt? Dann übt und swingt euch warm. Alle Still 2 Konzerte (außer Saarbrücken hat jetzt aufgestockt) sind bis auf den letzten Platz ausverkauft. Kann sein, dass Eventim noch 2-3 Rückläufer hat, ansonsten stöbert euch durchs Netz. Wir wünschen gutes Gelingen und hoffen der Song macht euch viel Freude.


    Los gehts: 3, 2, 1 und Sommerland! Go!!!


    Bis bald

    Eure Band


    SPOTIFY: KLICK

    DEEZER: KLICK

    AMAZON: KLICK
    ITUNES: KLICK



    Vorverkauf-Start "STILL & LAUT X-MAS TOUR 2019, Do.19.09.- 17:00 Uhr"



    https://www.frei-wild.net/


    Auch wir fühlten uns von Gespenstern umgeben. Von Gespenstern, die in die schmale Enge des Lebens zeigten und arktische Kälte mit sich brachten. Leere, einfach nur Leere.


    Zwischen Fassungslosigkeit und Tragödie, zwischen Fragen dessen Antworten unauffindbar schienen, erlebten wir am besagten Tag einen der schlimmsten Schiffbrüche, die das Leben bereit halten kann. Den Suizid von Pepi, genau dem Pepi der mehr als nur Alpen Flair Partner war. Er war liebevoller Vater, Bruder, Kumpel, Freund; Vereinsmensch und immer „Gute Laune Spender“. Dieser harte Schlag mitten ins Herz kam gänzlich ohne Vorwarnung, ohne Andeutung, ohne Spur dahin. Er kam… wie aus dem Nichts.

    „Du hast uns dein Herz geschenkt“. Das Lied, das Video.

    Selbstmord, Freitod, Suizid, über 100.000 Menschen weltweit entscheiden sich für diesen allerletzten Schritt. Die Motivation dahin kann nur von den betroffenen Menschen selbst erklärt werden. Heute, am 10. September, dem Welttag der Suizidprävention, möchten wir unseren kleinen Beitrag leisten, diesem verdammt schwierigen, schrecklichen, und leider immer häufiger vorkommenden Thema zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen. Wir urteilen nicht, wir werden auch nicht mit psychologischen Weisheiten um uns werfen. „Du hast uns dein Herz geschenkt“ hat uns aber einen stabilen Weg geebnet um zu einem besseren Umgang damit zu finden. Es hat uns geholfen diese schier nie verheilenden Wunden zu weniger erträglicheren Narben werden zu lassen. Insbesondere Philipp, der bereits wenige Jahre zuvor seinen Onkel auf die identische Weise verloren hatte, verspürte das Bedürfnis sich dieser enorm nach unten ziehenden Schwerkraft entgegen zu stellen. Und er fand darin einen Weg des Akzeptierens, aber auch des Verdrängens.

    Leute, wir haben unzählige Lieder geschrieben die dem moralisch-persönlichen Aufbau dienten. Dies taten wir auch unseretwegen. Wir wissen, dass Lieder genau wie Gedichte und Geschichten Kraft schenken können. Mancher von euch erzählte uns, gewisse Songs hätten Aussichtslosigkeit in Aufbruchstimmung verwandelt, oder ein „Ich will nicht mehr“ in ein „Jetzt erst recht und das mit Freude“. Auch das ist wichtiger Inhalt unserer Lieder, wenn man so will der mit Abstand wichtigste Spirit dieser Band überhaupt. Und ja, wenn unsere Lieder beim Brücken- und Säulen-Bauen helfen können, ist das eine verdammt wertvolle Sache für uns. Und dennoch: Wir alle können nicht hinter die Fassaden von einzelnen blicken. Auch nicht all diejenigen erreichen, die ihren Entschluss schon lange gefasst haben und ihr Leben auf die selbe Art und Weise beenden möchten. Deshalb tut uns einen Gefallen, brecht aus euch aus, redet, sprecht, werft Scham und Angst über Bord, geht auf andere zu, keiner ist hier alleine. Depression ist heilbar, Seelenschatten mit Licht flutbar. Es gibt professionelle Hilfe, es gibt Menschen die für euch da sind - lasst es also zu und verschließt euch nicht.

    Vielleicht helft ihr uns dieses Lied mit seinem Video zu verbreiten. Wir möchten damit zudem dankbar auf die Menschen zurückblicken und uns an sie erinnern. Möchten aufzeigen wie wertvoll jedes Leben ist. Wir wissen, dass auch viele von euch Teil solcher Schicksalsschläge und viel schlimmer noch, Teil solcher Gedanken waren und sind. Vielleicht können diese Worte hier und auch die Worte im Video irgendwie dazu beitragen, zu besseren Ufern zu schwimmen.

    Zum Video: KLICK

    Die letzten Ticketreste der Akustik Tour, STILL II !




    Ok, Asche auf unser Haupt: Wir haben euch lange warten lassen. Nach der Bekanntgabe von „Still 2“ ist doch einige Zeit ohne neue Akustiktöne vergangen, aber nach der absolut wahnsinnigen Clubtour und den sehr, sehr heißen Festivalshows seien der Band ein paar Tage Urlaub gegönnt. Aber während Philipp, Jonas, Zegga und Föhre ihre wohl verdiente Freizeit genießen, waren wir (die Daheimgebliebenen) nicht untätig und haben für euch einen Tour-Trailer gemacht, der nicht nur auf die bevorstehende Still 2 - Tour einstimmt, sondern gleichzeitig auch ein paar Hörproben des neuen Werkes liefert.

    Taucht ein in dieses Akustikgitarren-Meer, erfreut euch an neuen Songs und auch an den bekannten Melodien im neuen Sound-Kleid. Egal ob alt oder neu, alle Still-Songs funktionieren am besten live in vollen Hallen, kollektives Tanzen wird im Dezember das Motto bei den sechs exklusiven Akustikshows sein. Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitung schon an und glaubt uns, diese Konzerte werden mit Sicherheit ein weiteres Highlight dieser unglaublichen Bandgeschichte werden - so wie es auch die bis auf den letzten Platz ausverkaufte Still-Tour 2013 war. Und im Moment steuert auch die Still 2-Tour mit großen Schritten Richtung „AUSVERKAUFT“. Die Tickets werden von Tag zu Tag weniger und wir werden hier bald dicht machen müssen. Folge diesem Link um dir das Akustik-Rock-Erlebnis 2019 zu sichern:

    Tickets:
    FW Hardticket Shop: KLICK
    MyTicket: KLICK
    Eventim: KLICK


    Bis bald
    Die Urlaubsvertretung

    Sagt mal an, könnt ihr euch noch an die Veröffentlichung von "Still" erinnern? Liegt schon einige Jahre zurück und fast 200.000 Menschen haben sich dieses Album bisher gekrallt. Diese Veröffentlichung war für uns ganz sicher eine der gewagtesten Albumaufnahmen überhaupt. Eine Deutschrockband spielt ohne Verzerrung und das ein ganzes Album, ohne Ausnahme, ohne Tricks. Geht das überhaupt? Worauf müssen wir achten? Was vermeiden? Was noch besser als andere Bands machen? Eine 3 jährige Soundsuche mit mehreren Neustarts der Aufnahmen begann. Im Grunde ein recoordingtechnisches Martyrium und dennoch eine Reise die es wert war.


    Nach "MTVu" sollte es nicht klingen, nach 3 Akkorde Lagerfeuermusik auch nicht. Die Prämisse war rocken muss es, knallen soll es,, aber eben auch Gefühle transportieren, "unverzerrt und hart besaitet" eben. Es sollte den alten Songs gerecht werden und neue in passende Tinte tauchen.


    Und ja, dann war sie da. Und nicht nur uns haben diese Lieder in diesem bisher ungetragenen Audiokleid bis heute viel gegeben. Und uns von einer völlig anderen musikalischen Facette gezeigt. Eine die uns am Ende selbst überrascht hat. Euch denken wir ebenso.

    Also, was hat euch bei "Still" am besten gefallen? Was sind und waren die besten Interpretationen? Viel wichtiger ist aber, worauf freut ihr euch bei "STILL2" am meisten? Wir nehmen eure Antworten sehr Ernst. Wir wissen, wir haben eine verdammt schwere Aufgabe zu erfüllen. Aber das spornt auch tierisch an. Und glaubt uns, wir möchten "Still2" noch geiler hinbekommen. Also, bitte um Beantwortung, teilt den Trailer und seht, dass ihr alle einfangt die bei der Umfrage mitmachen können. Dankööö!



    Liebe Leute, wir bitten um kurze Aufmerksamkeit:

    Es ist soweit, auf Gebete folgen Taten, auf Wünsche neue Klänge.


    Also Achtung, aber wirklich alle:

    Wir werden wieder „Still“! Besser gesagt: „Still“ kriegt einen Bruder, und zwar einen, der in Wirklichkeit ein ziemlich wilder Schreihals werden soll. Man munkelt, er würde jetzt schon gegen die Resonanzfelle trommeln und das, obwohl er noch einige Monate auf den ersten

    Frei.Lauf

    warten muss. Leute, wir stürzen uns in das nächste großartige Unterfangen. Und das schon in Kürze. Wuchtige Saitenattacken liegen vor uns. Mehr auf die Mütze, weniger Balladen, mehr „Gib ihm auf die Zwölf“, mehr Rums und Bums, aber dennoch schön dynamisch, wie es sich für ein Frei.Wild Album gehört. So sieht die Marschrichtung aus, die sich bereits in den letzten Wochen während der Vorproduktion am Gardasee abzeichnete.


    Es wird also ein etwas lauteres „Still 2“ Album. Und ja, unsere Studioinstrumente, die alten „Neumänner“ und Pulte schreien uns schon förmlich an: „Legt wieder los, nehmt uns endlich wieder in Beschlag, benutzt uns, quält uns“. Und genau das haben wir vor.


    Wir haben in den letzten Wochen und Monaten klammheimlich ganz schön viele rockige Soundkleider anprobiert. Kantige Ketten, spitze Nieten, wilde Fetzen! Manche davon tragen natürlich auch unsere mittlerweile fast schon obligatorische schwarz-weiß karierte Offbeat- Färbung, andere auch feinsten Zwirn und Krawatte. Edle Tastenoptik, Goldzierde aus rumorendem Blech, dunkel gefärbte Holzoptik. Ein bunt gemischtes Album ohne Mangel an gar nichts. Rocken muss es und das in bester Art und Weise. Ihr seht, wir geben uns hier echt große Mühe unserem über die Jahre gewachsenen Anspruch gerecht zu werden und dennoch keine ältere Wurzel zu verlieren.


    „Still 2“ is coming. Die Freude sei mit euch! Halleluja.


    Mehr möchten wir an dieser Stelle noch nicht verraten. „

    Still 2

    “ kommt übrigens am

    29.11.19 in die Läden

    , gleich gefolgt von einer ordentlichen

    Live Tour vom 05.-14.12.19!

    Vorbestellen könnt Ihr das alles ab 09.08.19, 17:00 Uhr !

    Freut euch auf eine hochmotivierte Band, einen hochwertigen „Still“- Nachfolger. Freut euch auf Lebenslust, auf Tanz, auf Schreie, auf Zuversicht, auf Mut und vielen Songs aus gutem Leib und aus schreiend - wilder Seele. Bekannte Lieder in neuem Gewand, neue Songs in bester Frei.Wild Manier, das ist es, was euch erwartet.



    Folgende Formate wird es geben:

    STILL II, Ecolbook (CD) mit 16 Tracks, sowie natürlich das identische digitale Album in den Downloadportalen (kein Streaming)

    STILL II, ltd. Gatefold Vinyl (2LP+CD) mit 16 Tracks
    STILL II, ltd. Boxset (CD+MicroSD Karte) mit 23 Tracks

    Inhalt: Ecolbook CD + Bluetooth Lautsprecher Box inkl. MicroSD Slot, Akku, Ladekabel, AUX Kabel + MicroSD Karte inkl. Album + 7 Bonus Tracks + Unerschr. Autogrammkarte + exkl. Aufkleber

    Zusätzlich gibt es noch ein auf 3.000 Stück limitiertes Boxset exklusiv im Frei.Wild Shop:
    STILL II, ltd. perso. 3000No. Boxset Bundle (CD+MicroSD Karte) mit 23 Tracks

    Inhalt: Zusätzlich zum Inhalt des normalen Boxsets sind hier alle Boxen nummeriert, sowie ist ein exklusives besticktes Shirt/Girlie dabei mit aufgesticktem individuellen Wunschnamen.

    ALLE Bestelllinks findet Ihr ab 09.08.19 um 17:00 Uhr auf www.frei-wild.net



    Der Vorverkauf findet exklusiv bei MyTicket und im FW Hardticketshop statt. Die Bestelllinks findet Ihr ab 09.08.19 um 17:00 Uhr gleichfalls auf www.frei-wild.net.


    Bestellung für Personen mit Handicap Ausweis (Inkl. kostenfreier Begleitperson):

    In jedem Fall muss der Handicap Ausweis (mit Merkzeichen „B“) vor Ort mitgebracht werden.


    Rollifahrer können leider generell nur über folgende Hotline telefonisch bestellen: MyTicket-Hotline (01806 - 777 111) bzw. für Kempten an die bigBOX (0831 – 570 55 1000) direkt Personen mit anderen Handicaps (außer Rollifahrer) können bei MyTicket auch NUR über die Hotline bestellen. Beim Hardticketshop können diese ein normales Ticket bestellen und müssen dann lediglich eine Info per Mail senden

    Tick, tack, tick, tack…. Noch rund 2 Wochen dann ist es wieder soweit: ROCK-DEIN-LEBEN 2019 !




    Hallo Frei.Wildler von Nah + Fern,

    die Rock-Dein-Leben Veranstalter haben uns nochmal final mit jeder Menge Infos versorgt, damit Ihr ab 25.07. auch genau wisst, was Sache ist :-)



    Hier findet Ihr alle Infos zur Anreise: KLICK
    Hier die wichtigsten Fragen bzw deren Antworten dazu: KLICK

    Aktuelle Infos (Anfahrt, FAQ´s, ) auf der Homepage.

    Die Homepage wurde inzwischen mit alle für dieses Jahr relevanten Daten aktualisiert. Das wichtigste sei aber hier nochmals erwähnt:

    Das Campinggelände öffnet am Donnerstag, 25.7.2019 um 9 Uhr. Reist bitte nicht vorher an.

    Hier geht’s zur Homepage: www.rock-dein-leben.de
    Hier die Running Order: KLICK



    Wasserstandsmeldung: Ticketverkauf

    Wochenendticket = die letzten 1.500 Tickets sind im Shop

    Tagesticket Samstag = in Kürze sold out

    WoMo Tickets = sold out

    Parken am Zelt Camping Tickets = sold out

    Camping Tickets = noch ausreichend verfügbar

    Tickets gibt hier: ROCK-DEIN-LEBEN KLICK

    Freunde, noch was in eigener Sache: Wir hoffen sehr stark, bei dieser Dosentier Aktion mal MINDESTENS 10 Geweih-Tiere vorzufinden :-) :-) :-) Auf geht`s. ihr schafft das!!




    Unbekannte Täter verletzen drei Mitarbeiter in dem Integrationsbetrieb, welcher unter anderem den ROCK-DEIN-LEBEN Ticketversand abgewickelt.

    Zum Schluss möchten wir Euch diese Pressemitteilung der RDL-Veranstalter natürlich auch nicht vorenthalten, lest selbst...Wahnsinn... KLICK




    FREI.WILD AUF DEN SPUREN VON...



    Am Freitag 12. Juli startet das neue Format "FREI.WILD AUF DEN SPUREN VON..."


    Wir blicken hinter die Kulissen heimischer Betriebe, lernen interessante Menschen kennen und erklären, was so speziell an unserem schönen Land Südtirol ist. Mehr wird noch nicht verraten. Also einschalten!

    Folge 1: Südtiroler Weinkultur
    Freitag, 12. Juli
    18:30, 20:30 und 22:30 Uhr


    Samstag, 13. Juli
    12:00 und 19:30 Uhr

    Sonntag, 14. Juli
    16:00 und 21:30 Uhr

    www.sdf.bz.it

    „Geartete Künste hatten wir schon“ DAS VIDEO !




    Durchatmen, und nicht gleich wieder losdonnern. Wir brauchen kein Erbarmen und nein, wir tragen auch keine jämmerlichen Opfermäntel, schon gar keine hässlichen braunen. Wir tragen ein dickes und gesundes Fell, wir tragen es mittig, verdecken und verschleiern gar nichts und schreiten durch gesunde Gedankenwelten. Ohne Ausgrenzung und Hass. Und ja, es fühlt sich gut an, weit aus besser als man meinen könnte.

    Ein Leben zwischen Liebe und Verachtung, zwischen Wind, Sonne und Regen strengt zwar an, aber es macht nachweislich gesund und glücklich. Es härtet ab und es lässt vor allem eines zu, in stillen Momenten viel Zeit zum Nachdenken. Der Wille mit unseren Liedern lieber „Opposition“ als „Regierung“ zu sein war unser eigener. Also keine Schuld an niemanden. Es gab keinen Zwang, keine Vorgabe, kein nichts, aber eben Gegenwind. Dieser wurde selbst angepeilt und und auch schnell gefunden. Wir wollten nicht die nächste schnell austauschbare Band „XY“ sein, nein, wir wollten für Gesprächsstoff sorgen, eben gehört werden. Reibung, Lärm, Aufregung - alles Dinge, die einer Rockband heute genauso gut stehen wie den Sex Pistols, den Stones von damals. Wir wollten von Anfang an für uns sinnvolle Lieder aus unserem Leben, unserem Herz, unserer Erfahrung machen. Wollten nie an irgendeinen Scheiß angepasste Texte verfassen, die nicht unsere Gedankenwelten zeichnen. Am Ende kann man sagen: Wir wollten schon immer eine Band sein, die sich lieber der ABWEICHENDEN Musikkultur anschließt, als der KLASSISCHEN Gesellschafts-Musik. Frei und gegen das Establishment.

    Ja… und dann kam die Kunst… und wir waren plötzlich mittendrin.

    Was ist in und was ist out? Was gehypt und was gehasst? Wo liegen die Minenfelder? Wo die Katapulte nach oben? Politische vermeintlich nicht korrekte Aussagen? Brandgefährlich. Wen sollte man gut finden und wen auf keinen Fall? Wem tritt man auf die Füße und mit wem tanzt man lieber? Alles Dinge, die wir nicht verstanden und ehrlich gesagt auch heute nicht verstehen können. Dabei wäre es im Grunde so verdammt einfach: Jeder sagt was er fühlt, was er denkt und was er eben nicht denkt. Mit allen Konsequenzen, die dazugehören. Jedenfalls ist der derzeit in Deutschland verbreitete Kunst-Freiheit-Gedanke nicht der, der sich mit dem unserem vereinbaren lässt. „Was alle sagen, will ich hinterfragen“ hieß es mal, und nicht „was alle machen, tue ich auch“.

    Kunst sollte frei sein. Frei von Denkverboten, frei von Vorgaben, frei von medialer Erwartung, frei von allem. Und natürlich muss sie sich im Rahmen des Grundgesetzes befinden. So lernten wir es von klein auf und so wandten wir unsere Kunst an. Ob es einem passt oder nicht, Kunst darf, Kunst sollte, Kunst muss sogar manchmal weh tun. Sie sollte sich von anderer Kunst unterscheiden. Inhaltlich auf jeden Fall. Und sie sollte vor allen Dingen NIE nur einer Denkweise, einer Richtung entstammen. Viele Menschen bringen viele Erfahrungen ein! Viele Meinungen bringen Vielfalt! Und Vielfalt ist es, die die Kunst wirklich frei macht.


    Leute, über Kunstfreiheit zu diskutieren ist manchmal wie durch Stacheldraht zu klettern. Es ist schwer ohne Verletzung durch zu kommen. Ja, insbesondere dann, wenn die eigenen Ansichten oder Themen nicht denen der (zumindest so verkauften) Mehrheit entsprechen. Diese entspringt eben zu großen Teilen der oben genannten KLASSISCHEN Gesellschafts-Musik. Und dennoch, auch das gilt es auszuhalten, egal wie sehr man sich ärgert.

    Jedenfalls achten wir das gesetzliche verankerte Verbot „auf Methoden, Inhalte und Tendenzen der künstlerischen Tätigkeiten einzuwirken“ sehr. Vom künstlerischen Wirkungsbereich ganz zu schweigen. Jeder sollte auftreten wo und wie es ihm gefällt. Ohne Moralpolizisten und Sittenwächter. Dafür gibt es Gerichte und schließlich die Fangemeinde, die die Leistung honoriert oder abstraft.

    Eines ist Fakt: Es gibt in Deutschland viele, die sich für Kunstfreiheit stark machen, diese bei anderen aber mit mehr als harten Lederstiefeln zu Brei treten. Ja, es scheint sie wieder zu geben, die Kategorien „Geartete Künste“ und "Entartete Künste". Wir rocken lieber in der Letzteren! Aber zur Erklärung:


    Von Künstlern angezündete Frei.Wild-Fahnen auf der Straße? Kennt man woher, oder?
    Rausschmiss von Frei.Wild-Shirt Trägern aus den Konzerten? Moment, war da nicht was?
    Frei.Wild Auftrittsverbots-Forderungen von anderen Bands? Auch schon mal da gewesen.
    Druckausübung auf Läden unsere Platten raus zu nehmen? Sehr elegant.
    Künstler-Allianzen verhindern Frei.Wild-Konzert? Die ganz feine englische Art.
    Musiker gehen gewaltsam auf Frei.Wild-Fans los? Das ist also Menschlichkeit...

    Ohne Scheiß, manche Musiker stellen sich (zu Recht) gegen Faschismus, tun wir auch. Sie erkennen aber nicht, dass sie ihn schon lange selber leben. Und das in seiner reinsten und ekelhaftesten Form.

    „Mit uns oder gegen uns“, „Ran an den Feind“, „Verfolgt, vernichtet sie“, „Verbrennt ihre Werke“. Das ist keine Demokratie, auch keine freie Kunst, das ist „Geartete gegen entartete Kunst“. Leute, es ist beschämend und traurig zugleich.

    Ob ihr es glaubt oder nicht. Aber die Geschichte wiederholt sich. Unsere Bilder und Bücher brannten noch nicht, aber die Art des Agierens gegen Musiker, die einem nicht passen, lassen keinen anderen Schluss zu als zu sagen, es ist ein verdammt gefährlichen Weg, auf dem gegangen wird. Ein Weg, der schlimmer nicht enden konnte.


    Das „Wir die Guten und ihr die Schlechten“-Spiel scheint jedenfalls wieder attraktiv geworden zu sein. Von Kunstfreiheit zu singen, aber anderen Grenzen zu bauen, sie zu jagen und zu verfolgen führt in eine enorm gefährliche Sackgasse. In eine Sackgasse, der gleichgeschalteten und überwachten Kunst, die nicht von Vielfalt, von Mut, von Freigeistern, von Lust auf Diskussionen lebt, sondern von gegenseitigen Schulterklopfern. Von auf den Mehrheitszug-Springern, von Feigheit und Einfallslosigkeit, von Soldaten an Mikrophonen und Gitarren. Von einer „Wer nicht mit uns, der wird bekämpft“-Kultur.

    Was bleibt zu sagen?

    Haltet die Augen offen und lasst die Toleranz leben.
    Schenkt der Kunst gigantische und mutige Flügel, keine Grenzzäune, keinen Stacheldraht, keine Wächter, Jäger oder Regierungs-Beauftragte.

    Denn, „Geartete Künste hatten wir schon“.

    Bleibt ENTARTET !

    Viel Spaß mit unserem Video.

    Eure Band



    Stadion Frankfurt - Ablaufplan und verbotene Gegenstände !



    Hallo Freunde,
    hier noch ein paar aktuelle Informationen zum Freitag, was Ablauf und Regeln angeht.

    MfG, Frei.Wild


    Halleluja! Hurra, die Welt ging unter, und ja, ein Stadion wird "in Flammen stehen", nämlich das in Frankfurt !



    Leute, wie wir es schon geschrieben haben, IHR wart es, die durch euren Einsatz und unglaublichem Durchhaltevermögen DAS ALPENFLAIR DER SUPERLATIVE möglich gemacht haben. Zwischen Regen, Staus, Sonnenschein, Wind, Blitzen und Staub war Natz auch dieses Wochenende mal wieder Schauplatz einer unvergesslichen Geschichte.

    Danke an dieser Stelle allen auftretenden Bands, allen Mitorganisatoren, Crewmitgliedern, Helfern… einfach „Danke“ an jeden, der dabei war.

    Für uns war es ein Zittern und Beten, ein Wetter-Verfluchen und Wetter-Feiern. Alles in allem war es aber eine rappelvollste Hütte mit jeder Menge Festival-Spirit wie er im Buche steht und besser einfach nicht sein kann.

    Habt Dank, ihr seid wahrlich ultrahart im Nehmen. Was denkt ihr, was wir von der Bühne herab gesehen haben? Schaut euch einfach das von Föhre gefilmte Video hierzu an. Diese Emotionen entschädigen wohl jeden für jeden einzelnen Regentropfen und jeden miefenden Schweiß, es war unbeschreiblich! Seht selbst, aber seht!

    Leute, auch so geplättet?

    Aber denkt dran, diese Bilder, aber eben nur in viiiiel, viiiiel, viiiiel breiter, länger, lauter und größer werden wir schon nächste Woche wieder erleben. Und dafür werden WIR hart kämpfen. Wir kämpfen auch für Euch und Eure Kämpfe, die ihr für uns austragt.

    Wir krempeln die Setlist etwas um, proben schon fleißig, aber nicht zu lange (Haha). Wir organisieren, besprechen, drehen zwischenzeitlich auch mal etwas am Rad aber fliegen gedanklich zielsicher auf Frankfurt zu. Seht zu, dass ihr euch noch die letzten Sitzplatz-Tickets sichert und dann kann es endlich losgehen: Das erste Frei.Wild-Stadionkonzert steht an und eure Wenigkeit darf hier einfach nicht fehlen. Wie ihr euch vorstellen könnt, ist es uns verdammt wichtig, weil es der bisher größte Meilenstein unseres musikalischen Schaffens ist. Schaut auf den Link, sprecht mit euren Chefs/Frauen/Männern, nehmt euch frei und schenkt eurem Herzen dieses laute Sommerwochenende aus Liebe, Stolz und Leidenschaft!

    Frankfurt und Pfeffelbach, es wird brutal!


    Eure Band, die Crew, die Familie.
    Danke für alles.





    Unsere Lieblingslieder- wenn die ganze Welt vor Freude tanzt !



    Ojemine, überall nur noch roter Teppich, Champagner und Lobeshymnen. Die größten Plattenfirmen rennen uns die Bude ein, fast alle Festivalveranstalter stehen Schlange, Featuring- und Fernsehangebote en masse. Leute, es ist nicht mehr zu ertragen, das geht jetzt in die völlig falsche Richtung. Dieses Ding zerschießt uns noch unsere hart erkämpfte Opferrolle, die Ewiggestrigkeit, unsere „Gegen alles/Gegen jeden“-Attitüde, unsere Vision der Nährboden für den nächsten Weltkrieg zu sein. So jedenfalls macht dieses Album gar keinen Sinn. Es ging uns um wahre Wertschätzung und tiefe Anerkennung für politisch wirklich korrekte Künstler, um gute Herzen, um Seelen, die es ernst meinen mit der Nächstenliebe und dem Demokratieverständnis, um den Freiheitsgedanken in der Kunst. Um wahre, wirkliche, eben nicht wie bei uns unechte Menschlichkeit in Bild, Ton und Aktion.


    Natürlich ging es nicht - wie von vielen von euch total falsch vermutet - um eine nur lustig kleine Pfeilspitze dahin zurück, wo vorher gefühlt hunderte Pfeilspitzen via Videos, Interviews, Songs und Aktionen in unsere Richtung geschossen wurden. Ein hammerhartes Cover-Artwork fürs Album und einige Frei.Wild-Interpretationen reichen scheinbar aus um unseren Ruf endlich um 180 Grad ins helle Licht zu drehen. Teile der zwar bei uns auch sonst nie wertenden und tendenziös auch nie in nur eine Richtung denkende Pressevertreter haben jedenfalls auch dieses mal gezeigt wie offen, kunstfrei, unvoreingenommen sie hinter uns steht. Und noch was, wir haben jetzt Abermilliarden von Euros gescheffelt und mindestens dieselbe Anzahl an Musikkonsumenten zu Fans gemach.

    Landauf, Landab, ob in Europa, USA oder Asien, wirklich alles streamt uns, saugt uns, braucht uns!

    Freunde, seit diesem Wochenende halten wir endlich die Beliebtheitskrone aller inhaltlich differenziert Denkenden in den Händen. Danke Welt, danke alle!


    So, und jetzt mal im Ernst.

    Wir bekommen die Diskussionen natürlich mit, vom Branchen- Buschfunk hinter den Kulissen. Wir denken, dieses kleine aber feine Werk ist ein gut gelungenes. Nicht nur, dass wir uns Mühe gegeben haben die Songs auch gut erklingen zu lassen, nein, es war uns wichtig zu ergründen wie solche Songs - von denen wir manche auch zu unseren Anfangszeiten selbst live gepowert haben - heute klingen. Es hat wirklich tierisch Spaß gemacht uns im Studio zu verschanzen und dieses Ding einzurocken. Man darf, kann und sollte gewisse Dinge auch einfach nicht zu ernst nehmen und nicht alles auf die Goldwaage legen. Denn genau das haben auch wir nie gemacht, wenn unser Name in Videos, bei Konzerten, in Liedern, in Interviews, ja eigentlich bei so ziemlich jeder Gelegenheit durch den braunen Kakao gezogen wurde.

    Es nervt, klar, es kitzelt und ärgert, auch das!

    Diese endlose Vorhaltungen oder Unterstellungen von Künstlerkollegen, die nach all dieser „Hinten rum-Kindergarten-Art“ bis heute noch nicht einmal das direkte Gespräch mit uns gesucht oder angenommen hatten, nerven. Unsere Art war und ist es immer, Inhalte über unsere Lieder zu verarbeiten. Ärger, Wut, Unverständnis – eben alles…


    Aber dass wir Fans von uns dissenden Bands nicht auf unsere Konzerte lassen, den langen Hebel der Medien nutzen um Namen zu beschmutzen oder sogar Veranstalter erpressen, werdet ihr bei uns nie erleben. Wir machen unsere und andere eben ihre Musik. Jeder ist anders aufgewachsen, hat andere Erfahrungen, ein anderes Umfeld, eine andere Heimat, eine andere Prägung und schlussendlich auch eine andere Musik.

    Dies gilt es anzuerkennen, ob es einem passt oder nicht. Daran haben wir uns immer gehalten und werden dies auch weiter so machen. Es ist nicht unsere Art über andere Menschen herzuziehen, andere namentlich schlecht zu machen und sie für ihr Denken, ihre Kunst, ihre Aktionen – natürlich immer im demokratischen Rahmen - zu kritisieren. Es geht hier um Lieder, um Bands, um eine etwas andere aber für uns längst überfällige Reaktion auf Menschen, die sich - egal aus welchem Grund - jahrelang an unserem Namen bedient haben. Und das auf eine für uns echt uncoole Weise. Dieses Album „Unsere Lieblingslieder“ ist für uns aber sehr wohl ein cooles, anderes, lustiges und vor allem geil klingendes Echo auf ein Musikerscharmützel, auf das wir gut und gerne verzichten würden.

    Wir glauben, die Welt wird „unsere Lieblingslieder“ ertragen, genau wie wir mit dem eingespielten Geld schon die erste Anwaltsrechung zahlen könnten.


    An alle auserkorenen Bands auf diesem Album:

    Take it easy, ihr verdient gut daran mit.

    Eins wissen aber auch wir: Wahrscheinlich keiner von euch wird sich die Blöße geben sich bei uns zu melden.

    Aber genau das fänden wir geil! Wenn ihr Bock habt und es euch wirklich um Kunst, um Freiheit, um die Sache an sich geht, dann meldet euch bei uns.

    Wir laden euch gerne zu uns ein, lasst uns treffen und miteinander sprechen und vor allem unsere verschiedenen Ansichten nicht auf dem Rücken von Fans und Medien austragen, sondern im Gespräch wie Erwachsene an einem Tisch und nicht hintenrum klären.


    Und zum Schluss nun zu den gefühlt 1000 eurer Fragen:

    Nein, das Album wird nicht nachgepresst werden!

    Ja, das Album steht bei vielen Downloadern ganz oben auf dem Treppchen und genießt es natürlich jeden Tag dort gefeiert zu werden!

    Nein, „Unsere Lieblingslieder" ist kein offizielles Studioalbum von uns!


    Nichtsdestotrotz, es freut uns, dass ihr unser erstes Coveralbum so sehr in euer Herz geschlossen habt.

    Unser Wort in Gottes Ohr!


    SPOTIFY: KLICK

    DEEZER: KLICK


    FREI.WILD - "Unsere Lieblingslieder“, VÖ: 21.06.2019 !



    Hier die Snippets als Download: KLICK

    Oder hier auf YouTube:



    Liebe Freunde!

    Fast zwanzig Jahre sind wir jetzt auf dem Weg. Ein Weg, der für Frei.Wild von Anfang an steil nach oben führte. Kein Kritiker, der uns aufhalten konnte und keine Kollegen, die uns den Weg versperrten. Niemand, der uns diffamiert, beschimpft oder ausgegrenzt hätte.


    Dieses Schicksal blieb uns Gott sei Dank erspart.


    Es war also an der Zeit etwas zurückzugeben.


    Wir wollten endlich etwas Wahres, Schönes, Gutes tun!


    Der Gedanke daran führte uns schnell zu dem besonderen Wunsch, den wir schon lange hegen.


    Wir machen ein Album für Kinder.

    Ein Projekt für Kinder soll ja nie nur unterhalten, sondern unseren Kleinsten auch Wege aufzeigen, Kompass sein und - klar, das denken wir wirklich - die Welt ein bisschen besser machen.


    Also befassten wir uns konkreter mit dem Thema! Wir tauschten Ideen aus, holten uns Anregungen hier, hörten Liedbeispiele dort. Und plötzlich wurden wir sehr schnell sehr bescheiden und entschieden uns zu einem Coveralbum.

    Angesichts der nun vorliegenden neun Perlen deutscher Moralkultur wäre es vermessen gewesen uns größer zu machen als wir sind und gegen diese Leuchttürme anzutreten.


    Nun ist es ein Album geworden, auf dem wir „Unsere Lieblingslieder“ präsentieren. Es sind Songs unserer musikalischen und menschlichen Vorbilder! Lieder mit Botschaft! Lieder für das Gute im Menschen von guten Menschen!


    Wie ihr merkt, singen wir die Lieder nach. Wir lassen sie im Original erstrahlen und interpretieren nicht! Denn diese Songs sind viel zu erhaben um sie durch unsere Eigeninterpretationen zu verwässern.

    Ein anderer Aspekt des Albums ist uns aber fast genauso wichtig: Wir wollen danke sagen!


    Die Hommage an die hier ausgewählten Künstler, die von Kritik und Medien in Deutschland als quasi unantastbar behandelt werden, verstehen wir auch als ein riesengroßes DANKESCHÖN!

    Danke, dass ihr uns gezeigt habt, was „Wahre Werte“ sind“.


    Danke, dass ihr uns lehrt, was „Rückgrat und Moral“ bedeuten.


    Danke, dass wir durch Euch nun wissen, wie man „mit dem Herzen fühlt und mit den Augen sieht.“


    Danke, dass wir erfahren durften, dass man alles schaffen kann, wenn man nur „zusammen und vereint“ zueinander steht.


    Ihr seid unser „Sternenstaub“ „durch alle Gezeiten“ und erst ihr habt der Welt beigebracht, dass „kein Krieg für ewig ist“.


    In diesem Sinne: Hört rein, lasst Euch flashen – werdet gut!


    Physische Erstauflage (5.000 Stück) nur im FW-Online Shop + FW Amazon Shop:




    Die physische CD wird es in der limitierten Erstauflage (5.000 Stück) exklusiv NUR im FW Online Shop + FW Amazon Shop, sowie am Merchstand auf dem Alpen Flair zu kaufen geben. Die Downloadvariante wird es natürlich in allen üblichen Online-Stores zum Vorbestellen geben und ab VÖ Tag auch auf den Streamingportalen.

    Der Vorverkauf startet am Samstag 15.06.19 um 18:00 Uhr (FWSC Mitglieder bereits Freitag 14.06.19 um 18:00 Uhr)

    Übrigens:
    Fans, die FW Online Shop oder FW Amazon Shop in dieser Bestellung noch andere Merchartikel mitbestellen, erhalten onTop gratis noch eine von 5 FW Halsketten dazu!!




    Stadion Frankfurt- Bis uns der Himmel hört !



    Jawohl ihr Wilden, wir wären dann mal soweit. Und ihr, wie sieht es mit Euch aus? Träumt ihr Euch auch mit uns an diesen Ort, der in Kürze unter der Flagge des Geweihs stehen wird?


    Bis uns der Himmel hört, so laut möchten und werden wir sein. Zusammen mit unseren zwei Vorbands, Stunde Null und Unantastbar, mit denen wir nicht nur Freundschaft und Leidenschaft, sondern vor allem eine gemeinsame Geschichte teilen, ist uns allen nun mehr als bewusst geworden, was wir hier wirklich auf die Beine gestellt haben.Die kleine Rumpelkapelle aus dem Brixner Talhof mit seinen feuchten Gemäuern und den beiden modrigen Proberäumen, dessen Kuhscheiße wir eigenhändig gegen Holzböden und Teppichauflagen tauschten, spielt in einem Fußballstadion. Und das vor einer Kulisse, die gigantischer nicht sein könnte. Alles in allem feiern wir uns jetzt schon den Arsch ab. Denn eines ist sicher: Diese Show, diese eine Show, wird ein weiterer Meilenstein unserer Bandkarriere.


    Macht euch auf! Es wird ein meisterhaftes Spektakel bei der keiner von euch fehlen sollte!


    Hier die letzten Tickets! Dann müssen wir leider zumachen!


    Eure Band.

    Frei.Wild



    Alpen Flair 2019 - Erneut "SOLD OUT" im Vorwege !



    Wahnsinn, ihr Verrückten habt es schon wieder getan!
    Unser Aller Volksfest ist erneut im Vorwege ausverkauft und nichts geht mehr.

    Die Onlineportale sind dicht und im R&K Store in Brixen gibt es noch einen ca 2cm dicken Stapel an Hardtickets, den wir nicht „wegschmeissen“ wollen!

    Aber wenn wech, dann wech…Nachfragen lohnt dann auch nicht mehr.

    Es wird vor Ort keine Tickets mehr zu kaufen geben; keine Wochenendtickets und auch keine Tagestickets!

    Wir verneigen uns vor Eurer Treue und freuen uns auf alle „Verrückten", die das Festival dieses Jahr wieder zu dem machen, was es ist: EINZIGARTIG!

    LG, Euer Alpen Flair Team

    Moskau, Moskau… ein Filmchen was wir dort erlebten !



    Ja, wir sangen es auch: „Moskau, Moskau, wirf die Gläser an die Wand, Russland ist ein schönes Land.“ Und das war und ist es wirklich. Ein paar Eindrücke zu dem was wir dort erlebt haben, seht ihr hier unter diesem Link. Eines ist sicher, wir steuern eine Wiederholung an, nämlich St. Petersburg und natürlich noch einmal die russische Metropole Moskau selbst, das steht zumindest auf dem Plan.

    Danke noch mal allen, die dabei waren.



    Alpen Flair 2019 - RUNNING ORDER !



    Liebe Freunde,

    hier nun der aktuelle Spielplan für das Alpen Flair 2019.

    Soweit wir wissen, steht das Festival kurz vor dem erneuten „Sold Out“! Martino Senzao, unser quirliger Ladenhüter vom R+K Store in Brixen hat noch ein paar wenige der begehrten Tickets!

    Somit gilt, wer uns bei unserem Heimatfestival im wunderschönen Natz erleben möchte und auch sonst auf ein geiles Rahmenprogramm steht, hat hier nun jetzt die letzte Chance! KLICK



    Das Stadion !



    Angriff und das mit Vollkaracho, auf dass die Stadionwände beben mögen. Und das werden sie. Bleibt und seid gespannt, ab nächster Woche beginnen wir mit einigen sehr interessanten Infos die euch mächtig unter den Fußnägeln brennen dürften. Bleibt also bei uns, bleibt neugierig und schaut schon mal, dass ihr unbedingt dabei seid. Ihr werdet es sicher nicht bereuen, ganz sicher nicht!!! Also, dann eine schöne Woche und GO!!!!!

    Hier gibts noch Tickets:

    VA Seite: KLICK
    Eventim: KLICK
    MyTicket: KLICK


    FREI.WILD @ ALPEN FLAIR 2019


    Taddaaaa, wer hätte das gedacht!?

    Frei.Wild spielen 2019 erneut liebend gerne den Samstagsheadliner und komplettieren somit das diesjährige Line Up.

    Wäre auch schon etwas merkwürdig, wenn die vier Erfolgsdeutschrocker nicht die Alpen Stage mit ihrer Anwesenheit beehren würden.

    Obwohl.....2020...schaun mer mal....aber nun haben wir erstmal 2019 und da sind Frei.Wild präsent wie eh und je.
    Gerade erst monster erfolgreich durch die Clubs getingelt, jetzt schon zurück auf den großen Bühnen.
    120min Volldampf mit einer ähnlichen Setliste wie beim Clubszenario.

    Tickets für das Alpen Flair 2019 bekommt ihr hier:

    www.eventim.de
    shop.alpen-flair.com/tickets
    www.ticketone.it
    im Rookies & Kings Store, Brixen
    und bei allen Raiffeisenkassen Südtirols

    Tipp: Wir würden uns an eurer Stelle aber ranhalten mit dem Ticketkauf....viel Spielraum gibt´s nicht mehr bis zum erneuten vorzeitigen Sold Out!

    LG, Euer Alpen Flair Team

    „Zurück in die Clubs“-Tour Fazit !



    Jawohl, ihr geilen Säcke! Die „Zurück in die Clubs“-Tour ist rum und sie war himmlisch, abgöttisch, ja jedes Superlativ verdienend.

    Wir sind zurück, wieder daheim, die einen wieder halbwegs gesund, die anderen jetzt auch extrem angeschlagen und erkältet. Wenn der Druck los lässt und so... Die Kopfgeister tanzen jedenfalls weiter lachend Pogo während sich gar einige Rotznasen fast schon „niagaramäßig“ über die Taschentücher ergießen.

    Leute, Leute, das war mal was. Die Shows an sich, ihr, die Setliste, die Produktion, die Enge, die Hitze, der Schweiß, die Freude über die sehr gute und wichtige Entscheidung mal wieder in die Clubs zu ziehen, eure Energie, die Jubelmeere bei euch und auch bei uns, ach, im Grunde die Freude über einfach alles. Es hätte echt nicht besser laufen können. Wäre da nicht diese Erkältungs-Seuche dazugekommen. Angefangen bei Kai schon am ersten Tag, dann sich ausbreitend auf weitere drei Crewmitglieder, dann wie ein Lauffeuer durch die Nightliner-Luftauslässe in die HNO-Schächte von Philipp und weiteren. Die Flensburger, Pahlener, Uelzener und auch die Osnabrücker werden es wahrscheinlich gehört haben. Aber eine derart heftige Erkältung nach weit über 25 Konzerten (inkl. Proben und die Soundchecks dabei noch ausgenommen), lassen auch ein an sich traniniertes Stimmorgan wie das von Philipp nicht unberührt. Er, wir, ja alle hatten schon wahrlich leichtere Jobs als diese Rutsche. Und dennoch, dem Willen aller diese Tour wie geplant in den Hafen zu schieben und euren sich freuenden Seelen gerecht zu werden ist es zu verdanken, dass wir hier und heute sagen können:

    Ja, wir leben noch. Hurra, Hurra!!! Es war anstrengend, aber mörderphantastisch geil.

    Ja, wir sind viele, viele, viele und das hat sich in jedem der bombenvollen Clubs gezeigt.

    Ja, es hat uns tierisch Spaß gemacht mal wieder kleiner zu rocken. Danke, dass ihr uns dazu getrieben habt, ihr hattet zu 100% Recht.

    Ja, zusammen klappt (fast) alles, selbst eine hammerharte Tourepidemie zu überstehen.

    Ja, es haben wieder alle an einem Strang gezogen. Danke Crew, danke FWSC, danke Frei.Wild-Familie, danke vor allem aber euch!

    Ja, wir haben tierisch viel „Club-Blut“ geleckt und glauben das war die seit langem beste Setliste.

    Ja, die Dummheit war vor 15-20 Jahren echt oft schwanger und so wurden unzählige Dummbeutel von Antifa-Nazis geboren. Der Kampf gegen erbärmlichen Kreaturen geht also weiter, wir sind bereit.

    Ja, das Land der Vollidioten passt von Jahr zu Jahr und von Tour zu Tour besser in die Welt. Neues Material für die Songs konnte auf dieser Tour also ebenso ausreichend gesammelt werden.
    Ja, wir freuen uns jetzt schon auf die Moskau-Show.
    Und ja, wir sind noch lange nicht müde!

    DANKE, DANKE, DANKE!



    Frei.Wild Festivalsommer! Dieser Sturm wird heftig !



    Jetzt nach dieser „Rivalen und Rebellen/ Zurück in den Club“- Tour wo wir zusammen echt alle durch Frei.Wilds Feuer, Dreck und Scherben gelaufen sind, ist von Rückzug, Müdigkeit oder gar Erschlaffen, wir wundern uns selber, schon mal gar nichts zu spüren. Bis auf die derzeitigen Grippe- Toten… aber ihr wisst ja, wir Männer stecken sowas ja eh immer lachend weg :).

    Nein, Spaß beiseite, ihr wisst hoffentlich, dass wir uns schon bald alle wieder sehen werden, oder? Zum einen weil diese "Welt der Vollidioten“ nach Bandfamilien wie uns schreit und zum anderen weil das Leben zu kurz ist die Zeit nicht gemeinsam unter Freunden zu nutzen. Das erste Festival Wiedersehen wird sein? Welch ein Wunder? Ja, kaum zu glauben, aber wir spielen auch dieses Jahr beim Alpen Flair :). Und ja, wir werden in wohl weniger als 2 Wochen den VVK stoppen. Wir sind im Grunde schon ausverkauft! Bäm, Bäm, Bäm, wer also wissen möchte wer auf unserem Heimatfestival zwischen Südtirols „Auenland“ sonst noch so alles rum geistert und eure Ohren zum Schreien bringen wird, schaue mal auf die offizielle Alpen Flair Seite. Ende Juni Südtirol? Ja? Perfekt, ab in den Süden mit euch!

    Dann natürlich zu unserem wichtigsten Live Ding in 2019. Das Stadion! Natürlich werden wir auch hier ein tolles Rahmenprogramm für euch bereit halten. Zum einen werden wir euch in Kürze um eure Song- Favoriten für die Live- Setliste bitten, zum anderen ist auch sonst was Vorbands usw. angeht einiges an geilen Dingen geplant. Wir sind uns sicher, Frankfurt wird nicht nur Weltklasse, nein Frankfurt wird der Frei.Wild- Live- Meilenstein aller unserer zusammen erlebten Frei.Wild Jahre. Lasst uns hier anstoßen, uns in den Armen liegen, lasst uns in alte Geschichten eintauchen und das bisher größte Konzert unserer Bandhistorie feiern. Wir hoffen ihr steht uns auch hier mit euren Kehlen, euren Händen, euren tanzenden Beinen zur Seite! Mögen die Frei.Wild Fahnen ein unvergessliches Zeichen setzen! Wir sind bereit für diesen Wahnsinn!

    Pfeffelbach, unser altbekanntes Pfälzer Festival mit vielen geilen und befreundeten Bands ist unsere eigentlich offizielle Aftershow- Party für das Frankfurt Ding! Hier planen wir ein Nachmittags- After- Stadion- Chill- Out- Treffen mit dem FWSC und natürlich euch. Wir hoffen ihr habt Zelte und Bier dabei. Am besten auch Campingstühle, lasst uns hier mal für 2 Stunden quatschen und Geschichten erzählen. Abends startet dann unsere Show als Headliner auf der Hauptbühne. Pfeffelbach sollte all jenen die Chance bieten die im Stadion keinen Platz mehr erhalten haben oder schlechtweg beruflich/ privat verhindert waren. Und natürlich denen die auf klassische Open Airs mit Zeltplatz, leckerem Essen und eben diese ganz familiäre Art von geilem Fan+ Band Zusammentreffen stehen. Wir denken das eine schließt das andere nicht aus. Nehmt euch für dieses Wochenende einfach alle drei Tage für uns frei. Erst Frankfurt, dann Pfeffelbach, dann Ausnüchtern und Wunden lecken!

    Im Osten sehen wir uns wieder. Genau, nach den Arena- Shows und jetzt den Club- Dingern halten wir natürlich Wort und kommen da hin wo wir zumindest was Live- Konzerte betrifft, vor vielen, vielen Jahren die Grundsteine gelegt haben. In Ostdeutschland. Wir haben in Schleiz einen geeigneten Partner gefunden der euch und uns auf einer historischen Rennbahn zusammenbringen wird. Frei.Wild- Live in Schleiz. Starte die Trabbis, BMWs, die Mercedes, Opel, Volkswagen, die Japaner, Italiener, die egal wo her Kisten und vergesst die Zelte nicht. Ein geiles Rahmenprogramm und eine fette Festivalbühne erwartet euch. Und wir natürlich die den Osten einfach sau gern bespielen.

    Und den Süden und Norden natürlich auch. Wer das „Rock dein Leben“ kennt und letztes Jahr erlebt hat wird uns beipflichten, dass bereits die erste Ausgabe ein voller Erfolg war. Nicht nur, dass es kaum ein Festival mit mehr Hochkarätern aus dem Deutschrock- Dschungel mit so vielen eurer Favoritenbands gibt, nein, es ist das Gesamtpaket an tollem Gelände, perfekter Organisation und viel schwäbischer Liebe zur perfekten Veranstaltung. Das „Rock dein Leben“ sollte jedenfalls ebenso keiner verpassen. Wieso auch? Auch hier wird Frei.Wild mit eure Stimm- Lärm für mehr als nur den bereits jetzt beginnenden Aufschrei in der Gutmenschen- Bevölkerung sorgen. Lasst sie einfach überall wissen, dass wir wie Bomben auf sie niedergehen werden.

    Ja, und das war es auch schon, fast, aber nur fast! Denn der letzten Schrei in Sachen Frei.Wild on the Festivals- Stage ertönt nördlich, sehr nördlich sogar. Und zwar in Schleswig Holstein. Da wo die Sonne nicht untergehen will und man „Moin“ statt „Servus“ sagt, ziehen sich Ende August auf der Hauptbühne als Headliner mit stolzem Geweih die Backdrop- Banner nach oben. Natürlich auf dem Baltic Open Air! Wir wissen, der Süden, der Osten, der Westen und der Norden einen sich überall. Etwa 20.000 Leute werden hier erwartet die allesamt eines im Sinn haben. Den Sommer in bester Art und Weise zu erleben und das „auch“ zu den Liedern aus 18 Jahren Frei.Wild.

    Jetzt aber genug, wir als „Musiktherapeuten“ mit Lust auf Liebe, Lärm und Leidenschaft geben euch einen Rat, kommt einfach überall vorbei! Frei.Wild und ihr zusammen durch die Sommernächte kann nur eines heißen, viel Spaß und Freude in der Familie!

    Eure Band!

    Frei.Wild - Wir streamen! Geht auf Spotify und Co… !



    Schaut es euch selbst an und überzeugt euch selbst. Ja, es ist angerichtet, das Frei.Wild Song- und Album-Festmahl auf Spotify und Co.

    Denn nicht nur der neue Song „DIE LIEBE MICH ZU HASSEN“ sowie 33 Tracks, die es bisher noch nicht in Downloadportalen gab, liegen nun auf Apple Music, Spotify und Co. - nein, wir haben diese Wochen all unsere Alben für euch auf die Streamingportale gehauen. Es stimmt, ja, wir waren hier auch dieses mal nicht die Allerschnellsten, Asche auf unser Haupt.

    Letztlich haben wir uns echt lange bitten lassen und nun aber amtlich abgeliefert. Neben unserer Erkenntnis, dass es im Jahr 2019 durchaus sinnvoll ist diesen Schritt zu gehen, waren es vor allem aber eure Wunschschreie, die uns dazu bewegt haben.

    Ach ja, wir haben uns natürlich was überlegt, denn ihr, ja genau, ihr alle habt die Möglichkeit eure eigenen Frei.Wild-Playlisten zu erstellen: Wer seine eigene Frei.Wild-Playlist erstellt hat bis zum Jahresende die Chance auf ein kleines Privatkonzert bei sich zuhause. Wie könnt ihr diesen Gig mit weiteren 50-100 Leuten (je nachdem was euer „noch“ intaktes Haus hergibt) gewinnen?

    Seht zu, dass ihr diejenigen werdet, die die größte Frei.Wild-Playlist haben. Wir messen die Zahl der „Follower“ und schon stehen wir in eurem Wohnzimmer. Mit Verstärkern, Bier und lustigen Liedern!

    Also dann, haut in die Tasten, erstellt eure Playlisten und pumpt sie in die Welt. Seht zu, dass jeder dieser Band endlich „heim-at-lich“ hören kann :).

    Los geht’s, eure Band.
    Frei.Wild



    „Die Liebe mich zu hassen“ - Neuer Song, ein Geschenk an euch !



    Freunde, wir haben neulich über ein sehr spannendes Thema gesprochen und unsere Gedanken zwischen unseren Studiomauern kreisen lassen. Wir haben dabei altvertraute Schemata verglichen, wollten die teils echt beängstigenden, weil arglistigen Agitationen gewisser Leute verstehen und begaben uns auf die Spurensuche ihrer wahren Motivationen anderen Menschen permanent auf den Sack zu gehen. Es waren interessante Ansichten und Gespräche, die uns letztlich zu diesem Song getrieben haben.

    Ja, wir glauben ihr kennt auch viele davon - egal wo, damals in der Schule, auf dem Lehrplatz, der Baustelle, im Büro, im Betrieb, in Vereinen, es gibt sie überall: Die Menschen mit der LIEBE ZU HASSEN. Wen es dabei trifft ist erstmal sekundär. Es kann mich treffen, dich, uns, andere Menschen, andere Gruppierungen, andere Kulturen, Parteien - dieses Verhaltensmuster ist grenzenlos. Zu HASSEN scheint manchen Sinn zu geben, oder eben Leidenschaft, oder Unterhaltung. In der übersteigerten und somit seiner Bestform kann man für dieses Empfinden sogar von einer LIEBE sprechen. Der LIEBE ZU HASSEN. Leute, wir haben in unserer Laufbahn alles kennengelernt, die Erfolgsgetriebenen, die Geldgetriebenen, die Anerkennungsgetriebenen, die Schulterklopf-Suchenden, die Rampenlicht-Geilen, vor allem aber ist uns eines aufgefallen: Insbesondere Leute mit extrem politischen Ambitionen finden in ihrem Feinbild, dem sie wirklich mit HASS begegnen, eine LIEBE, einen Sport, ein Hobby, eine Passion eben.

    Also ging es los mit dem geistigen Stöbern in unseren persönlichen und bandtechnischen Erfahrungsregalen. Ihr könnt uns eine Sache glauben, die respektvollen Individualisten waren nie ein Problem für uns. Menschen mit Ansichten, auch könträr zu unseren liegenden, verdienen unser offenes Ohr, unseren Respekt. Lieber Menschen mit Standpunkten und intelligenten Gedanken zu ihrem Denken als blind Hinterher-Renner. Zu sprechen, zu diskutieren, sich zu streiten ist, wenn auf Augenhöhe und in einer Form, die nach guter Erziehung aussieht, spannend und mehr als ok. Seinem Gegenüber aber mit so viel Wut, Zorn, Drohung, mit gefälschten Fakten und Behauptungen in die Beine zu grätschen, dass es schlichtweg weh tut und unweigerlich zu negativen Konsequenzen für seinen Gegenüber führt, ist aber eine andere Baustelle.

    Es waren und sind in unserem Fall nicht selten Menschen vom extremen Rand, Mitglieder der Antifa oder auch Teile der politischen Linken waren in unserem Fall besonders eifrig.

    Das Ergebnis unserer Gespräche hat uns dann aber weniger überrascht als viel mehr in unserer auf Erfahrung basierender Meinung bestätigt.

    Solchen Leuten geht es fast nie um ihre eigentliche Einstellung überhaupt, sie könnten nämlich genauso auf die andere politischen Seite stellen… Es geht ihnen um das Gefühl zu HASSEN. Es ist also nicht wirklich das, was sie an uns stört oder zur Weißglut treibt, es sind meist auch nicht mal ihre Ideale oder Empfindungen, es ist der „Job“, es ist diese Aufgabe, die sie eint und sie über jede Grenze des Gesetzes, der Vernunft, des Respekts laufen lässt. Ja, Hass scheint ihnen Sinn zu geben.

    Diese wirklich schwere psychische Störung, an der diese Menschen leiden, bündelt sich im Titel dieses Songs. Ist es Sadismus? Ist es die Sehnsucht nach Anerkennung? Ist es ein Schrei nach „Ich will auch was zu sagen haben auf dieser Welt“? Ist es ihr Lebenssinn? Das Herdenverhalten?

    Sorry, aber diese Form von Wut, von Hass-, Krieg- und Gewaltphantasien, die in vielen Aussagen und Handlungen dieser armen Kreaturen mitschwingt, musste in einen Song. Scheinheilige Menschen, die offensichtlich zum Selbst- oder Weltschutz permanent Krieg spielen müssen, entwicklen teils sogar Liebesgefühle für ihre „Peiniger“. Phänomene wie das Stockholm-Syndrom kommen nicht von ungefähr, psychische Störungen sind nun mal Teil der Menschheit, schade, dass wir hier echt viele solche Patienten kennen lernen durften.

    Also, viel Spaß mit dem neuen Song. Vielleicht hilft er euch zu verstehen, warum es so viele „Basher“, „Draufhauer“, „andere Fertigmacher“, „Ewigkritiker“, „Verbotsschreier“ und „alles Schlechtmacher“ gibt.

    Singt mit und erkennt den Inhalt, es ist nicht mehr als „DIE LIEBE MICH ZU HASSEN“.

    LG eure Band

    Kunstknast Deutschland - Armutszeugnis für die gesamte Demokratie !




    Was für ein Zirkus in Flensburg...

    Leute, manchmal fehlen einem echt die Worte. Das ist nicht oft so, aber manchmal fällt einem echt gar nichts mehr ein. Sagt ihr es uns, liebe Freunde, aber wo sind wir eigentlich mittlerweile angelangt in diesem Land der Dichter und Denker? Da gibt es eine Halle, die schriftliche Zusagen samt belegbarem E-Mail-Verlauf als nichtens erklären möchte. Da gibt es eine Oberbürgermeisterin an der Seite von lächerlichen Bündnissen aus Antifa und Co., ja und dann gibt es einige Medien, die dem ganzen Zirkus noch Feuer hinterhergießen, dass es nur so knallt. Was auch lustig ist, dass besagte Oberbürgermeisterin nach mehreren Attacken gegen uns auf das Gesprächsangebot der Band scheißt und sich am Ende aus der Verantwortung zieht.

    Leute, wenn Politiker ihre Machtposition ausnutzen und diktieren wollen, wer wann und wo zu spielen hat, dann ist es nicht von der Hand zu weisen, dass es Sympathien für ein gesetzliches Kunstrichtertum gibt. Und nein, das hatten wir schon mal in diesem Land und das werden wir sicher nicht nochmal hinnehmen.

    Somit gilt für uns: Die Kündigung des Mietvertrags von Seiten der Flens-Arena zu unserem Konzert am 20.April ist willkürlich und grundlos. Zusammen mit unserem Tourneeveranstalter haben wir jetzt juristische Schritte eingeleitet. Ich hoffe ihr versteht das, ist zwar nicht unsere Art, hier ist uns aber der Kragen definitiv geplatzt.

    Willkürliche, launenhafte und unrechtens getätigte Handlungen lassen wir uns hier schlichtweg nicht bieten. Weil sie auf Fake News, auf nicht nachvollziehbaren Gedanken und Verhaltensmustern basieren - weil auf nachweislich falsche Behauptung bauend. Ein Bespiel: Frei.Wild würde den 20. April bewusst gewählt haben und die Eintrittstickets für 88,00 Euro (Tickets kosten im Übrigen 49,90 Euro !) verkaufen und damit den Code der Neonazis in Gang setzen…

    Da fehlt einem echt alles: Solche und weitere Geschichten wurden mit voller Absicht über soziale Medien lanciert! Ebenso zeigt die völlig aus der Luft gegriffene Zahl von 5000 Krawall-Besuchern ein Bild auf, das zu diesen Leuten passt. WAS FÜR EIN SCHWACHSINN!

    Machen wir es kurz: Weder wir als Band noch unsere Songs stehen auf dem Index oder sind in irgendeiner Art und Weise verboten. Und wir haben Flensburg gewählt, weil unsere Fans das so haben wollten und diese Stadt super in unser Tour-Routing passt. Zudem ist es uns auch ehrlich gesagt scheißegal, welches Riesenarschloch der Geschichte an genau diesem Tag Geburtstag hat oder nicht. Wir sind auf Tour und da wird auch gespielt. Es wird ja auch gearbeitet, oder fallen an diesem Tag alle Hammer der Republik?

    Dass der Protest in Flensburg dennoch einer der ganz wenigen „Aufmucker“ dieser Art während der gesamten Tournee 2018/ 2019 ist, stimmt uns dennoch zuversichtlich. Flensburg, wir möchten das Ding in jedem Fall durchziehen. Wir werden nicht eine ganze Heerschar an Frei.Wild Fans in Flensburg wegen ein paar Idioten abstrafen, das kommt für uns nicht in Frage! Wir halten Euch weiter auf dem Laufenden!

    Eure Band



    Club Tour VVK-Ende im FW Hardticketshop, Mittwoch 27.03.19, 20:00 Uhr !



    Hallo Frei.Wildler,

    am Mittwoch nächster Woche (27.03.19, 20:00 Uhr) werden wir das letzte Mal Bankbuchungen durchführen und alle bis dahin bezahlten Tickets am Donnerstagvormittag in die Post geben. Zahlungseingänge danach werden zurückgebucht.

    Wie wünschen allen eine schöne Tour !!

    MfG, FW Hardticket Shop Team

    Außerdem habe wir noch das letzte Mal eine Handvoll Resttickets.


    Zu folgenden Städten gibt es jeweils noch ein paar wenige Restkarten:



    Aachen: KLICK
    Ravensburg: KLICK
    Telfs: KLICK
    Rastatt: KLICK
    Oberhausen: KLICK
    Prenzlau: KLICK
    Pahlen: KLICK
    Flensburg: KLICK
    Osnabrück: KLICK

    NEU: Ab sofort auch Festivaltickets für POA, RDL, Baltic, Schleiz bei uns im Shop !!

    Flensburg! Wir ziehen um !



    Keine Angst, an den lustigen „Witzfigürchen“ der Flensburger Frei.Wild-Gegner liegt es nicht, viel mehr mussten wir uns aus Produktionsgründen dazu entschließen vom Roxy in die Flens-Arena umzuziehen. Einige vor wenigen Tagen aufgekommenen Änderungen in Sachen Platz, Bühnenausrichtung und weitere technische Kniffel ließen nach der Besichtigung unserer Livecrew keine andere Möglichkeit offen als dies zu tun.

    Somit geht es in derselben Stadt in eine andere Location.

    Das bedeutet natürlich nicht, dass wir die Club-Athomshäre nicht trotzdem in den Fokus stellen, alles bleibt wie geplant, nur eines wird anders sein: Wir werden jetzt noch einige Leute mehr sein, die gar einigen in dieser Region allein schon durch unsere Existenz auf den Sack gehen werden.

    Schön, die einen möchten uns am liebsten aus ihrer Stadt jagen und die Antwort lautet: Statt gar nicht sind nicht wir jetzt noch mehr. Also, die Rock’n'Opposition-Rivalen und Rebellen rocken die Flens-Arena und das in guter alter Club-Manier. Morgen, also am Mittwoch, den 27.04 ab 14:00 Uhr, gehen einige Zusatzkarten online. Solltet ihr bei den ersten, in einer Stunde vergriffenen, Tickets leer aus gegangen sein, dann ist hier und jetzt die Chance auf "Frei.Wild live in Flensburg".

    Eure Band


    https://www.frei-wild-hardtickets.com/index.php?cPath=78


    https://www.myticket.de/frei-wild-tickets-610.html#tour1239



    Merchazine 2019 !



    Leute, nicht nur wir ziehen um, auch der ein oder andere von euch sattelte in den letzten Monaten seine Pferde und ritt an einen neuen Wohnort. In Kürze kommt das neue Merchazine, diesmal mit viel interessantem Stoff und schickem Inhalt was Merch und sonstigen Spaßmachern betrifft. Solltet ihr also eine neue Adresse haben oder bis jetzt noch nicht in den Genuss dieser offiziellen Frei.Wild-Gazette gekommen sein, dann her mit eurer Anschrift. Die Postboten ziehen in Kürze los.

    HIER GEHTS ZUM FORMULAR: KLICK



    Den vollständigen Newsletter findet ihr -> HIER <-