Frei.Wild Fans ≠ Böhse Onkelz Fans

  • Hallo.
    Mir ist neulich spontan in den Sinn gekommen ein Thema darüber aufzumachen.
    Zu erst einmal:
    Es geht mir nicht darum Zwietracht im Fan-Lager zu verbreiten, sondern ich möchte lediglich bloß ein interessantes Topic starten, welches wir hoffentlich alle kultiviert und neutral bis positiv beleuchten können, ohne einen Streit anzuzetteln.
    Damals; insbesondere zu jener Zeit, als die Böhsen Onkelz noch in ihrer damals noch unvorhersehbaren Pause / (fast schon) Ruhestand waren, ist mir häufig aufgefallen, wie viele vom Onkelz Fan-Lager zu Frei.Wild Fans geworden sind.
    Vermutlich hängt das sehr viel damit zusammen, dass Frei.Wild Deutsch-Rock machen und sich (zumindest) damals sehr oft bekannt hatten zu den Onkelz.
    Außerdem wurde damals im Zusammenhang zudem noch oft diese sogenannte "Lücke" erwähnt, welche Frei.Wild zu füllen wussten, die die Onkelz hinterließen.
    Frei.Wild hatten zeitweise im Jahre 2012 sogar zusammen mit Gonzo an diversen Projekten zusammengearbeitet; sowohl am Album "Feinde deiner Feinde" als auch am Solo-Album für Gonzo selbst.

    Nun möchte ich hiermit offenbaren, dass ich einer derjenigen bin, welche Frei.Wild mögen, aber ursprünglich nicht aus der BO-Ecke komme, sondern damals ursprünglich die Ärzte und die Toten Hosen gehört hatte, was ich teilweise immer noch tue, weil mir vereinzelte Songs nach wie vor sehr gut gefallen.
    Warum ich Frei.Wild dennoch eine Chance gegeben hatte, trotz allem, was andere gesagt haben, liegt u.a. daran, dass ich zum einem die Band kennengelernt hatte, als sie noch relativ Underground waren und sie bloß bestimmte Leute kannten, und zum anderen, dass ich von der Differenz zwischen den Bands erst wesentlich später was mitbekommen hatte, als ich längst Frei.Wild Fan war. Wie dem auch sei; das waren jedoch nicht die Hauptgründe. Die Band hat mich damals mit dem Song und Videoclip für "Das Land der Vollidioten" sozusagen auf gewisse Missstände und die Lage um uns herum aufmerksam gemacht.
    Dass Frei.Wild bekennende Christen sind, hatte zusätzlich sofort sehr starke Sympathie-Punkte in mir geweckt, weil ich es gewohnt war, dass leider so ziemlich (fast) alle Bands, welche ich zu jener Zeit hörte, leider nicht sonderlich viel oder gar nichts für den Glauben übrig hatten/haben.
    Der sehr starke patriotische Hauch hat mich auch nicht gestört; insbesondere, da sie kein anderes Land beleidigt hatten; selbst, wenn sie ihr eigenes Land loben und feiern.
    Meinet wegen dachte ich; kann man sich auch geben, wenn einem hauptsächlich mehr die anderen Songs interessieren, die z.B. sozialkritisch sind.

    Ich hoffe sehr, dass mich hier niemand dafür verurteilt, weil ich vermutlich einen anderen Background habe, als die Meisten anderen von euch.
    Es gibt leider vermutlich von jeder Band auch Fans, die sich sehr asozial und dumm benehmen, deshalb will ich auch nicht verallgemeinern.
    Jeder Mensch macht seine eigenen Erfahrungen und ich kann teilweise verstehen, wieso man auf eine gewisse Art und Weise zuerst Vorurteile haben mag; insbesondere, wenn man fast nur schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht hatte; sei es mit den Fans von DTH, DÄ, oder eben BO. Möglicherweise auch unter den FW-Fans.
    Oder beispielsweise Fans von komplett anderen Musikrichtungen wie z.B. Hip-Hop / Rap, haha. :tongue:

    Ich hoffe sehr, dass ich damit dazu beitragen kann, dass hier wieder etwas mehr Leben aufkommt, ohne Streit.
    Ansonsten bitte notfalls gerne wieder löschen.
    Es ist nicht mein Anliegen Bad Vibes zu verbreiten.

    Ansonsten, schreibt sehr gerne auch eure Geschichten und Erfahrungen auf. <3
    Was verbindet euch mit Frei.Wild? War es die Suche nach einem Vertreter der Onkelz, oder eher unabhängig? (Ähnlich wie bei mir?)
    Da ich damals durch EMP auf Frei.Wild aufmerksam geworden bin, hatte ich noch gar nicht geahnt, was alles mit Frei.Wild abging oder was sich für Geschichten um diese Band rankten.
    Wünsche euch viel Spaß dabei, aber bitte lieb und freundlich bleiben. :saint: