Beiträge von Gulduka

    Gulduka


    klingt genau nach dem Nervig die onkelz sind Kommerz rum gejammer enttäuschter ex fans


    Und da endet die Diskussion für mich mit dir... Wie ich sagte, es sei jedem gegönnt und wir werden hier auch nicht auf einen Nenner kommen, und ein Problem habe ich schon zweimal nicht.


    Redest hier von R&K Einheitsbrei die jede Band unter Vertrag nehmen und gleichzeitig das Onkelz gesülze, die seit der Reunion nichts anderes mehr auf den Markt werfen, als Einheitsbrei, und für mich ist es das nun einmal. Meine Persönlich Meinung, nicht Deine und nicht die eines anderen. Meine Meinung, die ich hier sage und keinem Aufdrücke.. Und das mit dem Triggern, sollte ein Spaß sein, auch als Forums Teilnehmer ohne 4800 Posts, sondern als Stiller Mitleser, ist es dann kein Geheimnis das Du ein großer Onkelz Fan und Verfechter bist, ist ja auch ok.


    Wie kann man eigentlich so verbohrt sein, oder blind oder Whatever.. Am Ende zählt das was in die Kasse kommt egal ob das nun Frei.Wild, Onkelz, Rammstein oder die Kastelruther Spatzen sind.

    Und wenn Du mit Scheisse Geld verdienen kannst dann lehnst Du es auch nicht ab..


    Wenn künftig die Alben als Preload bei TikTok erst kommen wird es halt so sein. Willkommen im Jahr 2020.

    Ich muss Rebelldennis87 absolut recht geben mit der Kommerzgeschichte, wie kann man den Onkelz denn Kommerz vorwerfen (übrigens, wenn man wie Du seit ca. 1990 die Onkelz hört und begleitet) und in wiefern machst Du das fest, an der Musik, oder an deren Auftreten etc.?


    Ja an der Musik, wie Du richtig schreibst ab 1990 ca. +- 1 Jahre vll. verging kein Tag ohne die Onkelz. Natürlich auch viele Konzerte, bis zum Ende 2005. Absolut unvergessene Jahre, viele Leute Kennengelernt, die Musik war absolut erhaben.. Ich erlebe es ja selbst hier in der Familie, an meinem Stiefsohn, der halt 98 geboren ist und die Onkelz, ohne Reunion nicht mehr Live hätte sehen können. Sei es ihm gegönnt das er dann Hockenheim etc. erleben durfte. Ich wollte auch niemandem an dieser Stelle die Onkelz schlecht reden. Das Dennis drauf anspringt war mir sofort klar, aber was solls. Ich mag die alten Songs auch noch ab und an, wenn auch eher selten. Es sind kein Songs, sondern Hymnen die damals geschrieben wurden.


    Onkelz leben von ihrem Mythos, damit verdienen sie ihr Geld, den vielen Fans die nach der Auflösung die Onkelz hätten nicht mehr erleben können, wie ich schrieb es sei ihnen gegönnt. Durch meinen Stiefsohn bekomme ich natürlich jedes Album auch auf die Ohren, kenne also die Songs. Das ist nicht mehr der Sound aus der Gosse, wenn auch die Stimme noch passt.


    Schauen wir einfach nun durch diesen Thread, grundsätzlich sind wir ja, was den Exklusiven Mist angeht, alle einer Meinung, dann passt es doch :daumenhoch:


    Und nun gönne ich mir an meinem Hochexklusiven Frei.Wild Toaster mein Frühstück inkl. Ei aus dem Original Frei.Wild Eierbecher -> *DennisTrigger* :hops:

    Jede Band ist Kommerz, welche im öffentlichen Sektor Gold und Platin Platten verkauf. wenn man es richtig anpackt und die Leute erreicht, ist es halt die logische Konsequenz des Erfolgswerdeganges. Die andere Seite ist die, dass manche einer Band alles glauben (wollen) und dann enttäuscht sind, wenn die Realität anders aussieht. Familie, Rebellion, Außenseitermentalität sind halt die typischen Dogmen von Deutschrockbands, es sind wirtschaftliche Erfolgskonstrukte und keine persönliche Geschichte, auf die sie sich jeder Fan persönlich was einbilden sollte. Damit wird gespielt und es funktioniert, weil sich viele Leute davon ziehen lassen und grad als Jugendlicher ist man anfällig dafür, aber im Alter erkennt man natürlich die Mechanismen dieser Zahnräder, da liegt es an jedem selbst, ob er der Band weiter folgt, oder sie ziehen lässt.


    Solange man diese Punkte nun nicht all zu Ernst nimmt, lässt es sich gut mit jeder Deutschrockband leben und denkt dran, eine Familie ist immer die, welche euch bei JEDEM Problem zuhört, aufklärt, Lösungen sucht und Brücken baut, das schafft im Normalfall keine einzige Band., sie helfen nur musikalisch und das kann sehr heilvoll sein.

    Dem ist nichts hinzuzufügen :thumbup::thumbup::thumbup:

    passt zwar nicht so ganz hier hin aber da du damit angefangen bist


    Wo sind die Onkelz denn bitte Kommerz in bester Form ??????

    Warum wusste ich schon vorher, das Du der erste bist der darauf Anspringt :lol:

    Ich werde hier nun auch keine Diskussion darüber vom Zaun brechen. Ich habe die Onkelz vor der Auflösung 15 Jahre gehört, begleitet. Und die Onkelz heute haben Null mit denen von damals zu tun. Aber lassen wir das, führt nämlich zu nichts. Ich bin was diesen Limitierten Mist betrifft mit Dir einer Meinung und wie es Kommuniziert wird, und vor allem wenn es neue Songs gibt, und man wird als Fan zu Spotify und Co gezwungen um diese zu hören..


    Beim Rest überhaupt nicht, auch nicht was den Punkt Einheitsbrei betrifft oder das R&K sich jede Band schnappt. :thumbdown:

    Ohne R&K wären viele der Bands immer noch unter Ferner liefen. Wir haben hier im Saarland eine gute Deutschrock Szene mit Krawallbrüder, Brennstoff etc.. aber es ist halt eine Szene, sogar eine Verdammt gut, wer mehr will muss nach den Regeln des Business Spielen oder spielt weiter YouTube Konzerte oder vor 250 Leuten in Hintertupfingen. Und auch solche Konzerte mag ich.. Ist ja auch ok, viele wollen auch nicht mehr, und gehen noch einer geregelten Arbeit nach.


    Aber ich mache nun einen Deckel drauf, wie gesagt führt zu nichts. Und ich Respektiere auch andere Meinungen. Nennt sich nämlich -> Toleranz ;)

    Puh, mal wieder so ein Thema. Also ich sage mal Willkommen in der Maschinerie Frei.Wild. Und das meine ich nun nicht Negativ. Aber will meine Sichtweise darauf natürlich auch Erläutern


    *Wall of Text* :thumbsup:


    Limitiert, Sonderedition, mehr gibt es nicht, nur begrenzt, geringe Stückzahl..... .... man kann es nun nennen wie man will. Oft wird dann über den Inhalt der Super Special Editionen gesprochen, ist es das Wert, ist es das nicht Wert..

    Für mich stehen da immer die ,,Extra Songs" in der Kritik, da ich einfach sage, jeder Fan, auch der mit kleinem Geldbeutel, sollte alle Songs beim Kauf bekommen. Alle anderen Goodies ob das nun eine Bluetooth Box ist, Whiskey Gläser oder andere Sachen das soll und muss jeder für sich selber Entscheiden was er bereit ist dafür zu bezahlen...


    Manchmal habe ich das Gefühl, und da meine ich nun nicht unbedingt jeden der hier seinen Unmut im Thread geäußert hat, das einige vielleicht mal die Rosa Brille abnehmen sollen. Thema ,,Ich bin Supporter, ich hab Recht darauf"..


    Ich bin nun zwar schon seid 2005 Fan der Band aber auch nun wirklich kurz im Club. Dies hatte aber private Gründe. Aber kann wohl den Aufstieg unserer Jungs durchaus beurteilen, über 50 Konzerte erlebt, alle Ups und Downs etc. Konzerte mit 500 Personen, und Konzerte mit 35000 Personen waren dabei. Und, es tut mir ja leid. Aber Frei.Wild ist immer noch Bodenständig aber mittlerweile auch ein Recht großer Arbeitgeber. Und auch somit von der aktuellen Situation betroffen. Nehmen wir Rookies & Kings als Label.


    Es ist gut das es das gibt und Gegründet wurde, und es ist gut das dadurch viele weitere Bands ihre Chance bekommen haben Artefuckt, Stunde Null, ich muss nun nicht jede Band aufzählen. Und jedem dürfte Bekannt sein, wie es Aktuell um Künstler bestellt ist mit Tour Absagen, Auftrittsverboten etc... die kosten laufen weiter.


    Auch Frei.Wild die immer wieder Plattformen wie Spotify, ITunes & Co boykottiert haben, können sich das heute nicht mehr leisten. Und ohne Facebook, Instagram, TikTok und schlag mich Tod geht es auch nicht mehr... Ist auch ok, ich muss es ja nicht nutzen. Scheisse wird es wenn EXCLUSIV dann nur Zeug dort Veröffentlicht wird, und man als Fan ausgeschlossen wird. :thumbdown::thumbdown::thumbdown:


    Wie ich schrieb ist um Frei.Wild viel Entstanden, und davon sehr viel gutes und Positives. Als Arbeitgeber (ich kann das natürlich nicht beurteilen) wohl auch nicht schlecht, erkennt man z.b. daran das man immer und immer wieder die Selben Jungs auf den Konzerten sieht in der Crew, im Store u.s.w. Auch eine ganze Region profitiert durch diese Band. Frei.Wild, und das ist meine Meinung, ist nun nicht erst seit jetzt, an einem Punkt in der dieses ,,Gegen alles und jeden" nicht mehr Funktioniert. Ob das nun die Social Media Auftritte sind, Tour Planung etc. da steht ein ganzer Tross an Leuten hinten dran. Anders kann man das auch nicht bewältigen. Ich muss immer lachen, wenn Zeitgleich auf allen 4 Profilen unserer Jungs bei Facebook der exakt gleiche Text gepostet wird, und mancher noch glaubt das, das jemand aus der Band war. Klar wird das abgesegnet, da bin ich mir sicher. Und das Philipp überall nen Auge darauf hat, das bekommt man auch mehr als deutlich mit. Gut so :thumbup:


    Aber auch die Band hat ihre Berater mittlerweile, und gerade die Punkte Limitiert, Begrenzt oder wie was in die Welt kommuniziert wird, da war man in letzter Zeit echt schlecht Beraten. Wenn es heißt es ist begrenzt, dann soll das auch so sein. Glaubwürdigkeit die Jahrelang gelebt wurde, wird hier leichtfertig aufs Spiel gesetzt. :thumbdown:


    Was ich sagen will. Geld muss rein kommen, damit keiner der Bands im Regen steht. Die Kosten laufen weiter. Nur mit YouTube Konzerten und Co, werden die Kosten nicht gedeckt. Das mag bei Bands wie hier aus dem Saarland den Krawallbrüdern noch klappen, aber da reden wir über eine ganz andere Hausnummer. Ich denke man hätte das einfach offener Kommunizieren können und Ehrlicher, wie es nun einmal ist, und kein Fan hätte da gemeckert.


    Supporter heißt nicht das die Band mir muss alles recht machen, und im umkehr Schluss das ich jeden Mist kaufen muss der auf den Markt geworfen wird. Nehmen wir mal die 399,- Tacken für den Ausflug mit den Jungs nun. Ganz ehrlich, mir ist es zuviel Geld. Aber muss ich es nun allen anderen schlecht reden ?. Natürlich hätte man es besser Lösen können wenn man gesagt hätte z.b. 50 Leute aus dem Club und 50 Leute von draußen, nur mal als Beispiel. Aber einfach sagen Supporter zu erst, ist der falsche Weg.


    Ich bin mir sicher das werden tolle Tage und ich Wünschen allen die dabei sein werden eine geile Zeit, und genießt es.


    Frei.Wild hat mittlerweile einfach eine Größe erreicht in denen viele Sachen auch nicht mehr so einfach gehen. Dafür muss man auch einfach Verständnis haben, auch die Konzerte haben sich Verändert, die Fanbase hat sich Verändert. Aber das ist bei anderen Bands noch viel schlimmer, und noch mehr Kommerz. Nehmen wir die tollen Onkelz. Wasser Predigen und selbst Wein saufen. Mit dem Abschied in der Lausitz gingen ich und die Band getrennte Wege und von mir aus hätten sie auch in der Versenkung bleiben können. Nichts was heute von ihnen kommt, hat noch in irgend einer Form was mit der Band zu tun die sich 2005 Aufgelöst hat. Nur noch Kommerz in bester Form. Ich behalte die Onkelz bis dahin in Erinnerung und damit eine Geile Zeit und gut.


    Es ist ein Schwieriges Thema, aber wir müssen und sollten auch die Kirche im Dorf lassen. Jeder muss Entscheiden ob der Weg von Frei.Wild auch noch der Eigene ist. Ich will gar nicht wissen wie viele Emails Nessy oder Simone bekommen wo nur rum gemeckert wird ohne Konstruktive Kritik. Und auch die machen seit Jahren wie der Rest auch vom Team, Vorstand bis hin zu den Regionssprechern eine Mega Job :thumbup::thumbup::thumbup: Unser Mitgliedsbeitrag gibt uns überhaupt keine Rechte auf irgendwas, und wer das glaubt sollte echt nochmal überlegen warum er Mitglied ist. Was ich weiß die Band hat definitiv nicht vergessen wo sie her kommt, und wer sie dorthin gebracht hat, aber ich sehe es immer wie eine Freundschaft. Wenn ein Freund mal auf den falschen Weg abgebogen ist, dann sollte man ihn darauf hinweisen, und zwar KONSTRUKTIV.


    Dieses Business ist einer der schäbigsten und Dreckisten die es in der Welt gibt. Drum ist es gut das die Band ihr Eigenes Ding gemacht hat :thumbup:


    Ich bin Froh das geschaut wird das keiner der Bands im Label vor die Hunde geht durch die Covid19 Scheisse, oder auch nur ein Mitarbeiter Arbeitslos wird. Und so sollten wir auch einen Deckel auf die Sache machen, und künftig soll die Band wieder offener und ehrlicher Kommunizieren und Abstand nehmen von Limitiert, begrenzt, nur für kurze Zeit erhältlich.


    Achja und der Merch in letzter Zeit, sei es nun das Corona Shirt, als auch die Klappstühle waren nun nicht der große Wurf. Aber zwingt mich ja keiner ihn zu kaufen ;)


    Und nun haben wir uns alle wieder Lieb...

    Schönen Sonntag Euch :thumbsup:

    finde ich schade das es keine cd gibt

    Vermittelt mir irgendwie denn Eindruck das es hier bei nur ums geld schnell raus bringen so lange dat Thema corona noch aktuell ist

    Ne cd ließe sich auch in diesen Zeiten noch pressen grade jetzt würde sich so manches presswerk über nen fette auftrag freuen

    Naja die Texte sind mal wieder Mega, aber muss sagen, ich warte unabhängig ob es eine CD gibt oder nicht, erstmal den Rest ab. Wenn alle Songs in die Richtung wie die ersten zwei gehen dann setze ich mal eine Runde aus.

    Das Shirt ist auch kein Riesen Wurf und was Du geschrieben hast, habe ich mir gestern genauso gedacht..


    Dann eher nen Livestream mit einem kleinen Gig und das Geld für das Shirt spenden.

    Da stimmt wohl damit waren Rammstein dieses Jahr ja ganz erfolgreich was ich eigentlich auch gut finden würde

    nur da hast halt wieder das Problem wenn du spontan doch nicht hin kannst wirst du das Ticket nicht so einfach los da müsste es ne Lösung für geben dann wäre ich voll auf deiner Seite

    Also ich habe es jetzt gerade im Freundeskreis erlebt, da hat jemand aus dem Club (keine Ahung wie der bei Rammstein heißt) ein Ticket abgegeben an einen Arbeitskollegen und das wurde umgeschrieben. Ok die Maschinerie hinter Rammstein ist auch eine andere wie bei Freiwild oder R&K, aber man müsste die Idee und Aufwand/Nutzen halt mal sehen. Ich kann halt immer nur mit dem Kopf schütteln das Leute noch Tickets bei ViaGoSchlagMichTot oder sonstigen Anbietern kaufen .. 8|

    sondern dadrum wie man denn Ebay Ticket Wahnsinn entgegenwirken könnte


    und das würde meiner Meinung nach mit mehr Tickets und größeren Locations gehen klar das uns das nicht unbedingt gefallen würde ist klar

    Personalisierte Tickets wäre nen großer Fortschritt würde ich mal sagen, klar wird damit auch noch ,,Schindluder" getrieben, aber in einem weitaus kleinerem Rahmen vielleicht :/