LIVE&MORE X-Mas Tour 2018 - Das Fazit ! / Rivalen und Rebellen kleiner Bruder: Er heißt „LIVE and MORE“ ! / X-Mas Tour – Merchreste ab sofort im Online Shop !

  • LIVE&MORE X-Mas Tour 2018 - Das Fazit !





    Zwei Mal Mannheim, Hamburg und dann Chemnitz. Danke Leute, wir fanden das alles megageil mit euch!!! Die Tour war für uns einfach nur himmlisch, überragend und geil. Ein Dank auch an unsere allerbeste Crew der Welt !!!

    Ja… nun sind auch diese Tage rum verdammt. Was zurück bleibt sind laute, wilde, harmonische und ewig beindruckende Bilder. Egal in welcher Stadt. Wir vermissen schon jetzt jeden einzelnen Herzschlag den wir für euch schlagen lassen durften... und jeden den wir von euch empfangen haben!

    Brüder und Schwestern, Live ist live und live ist immer geil. Und ja, jeder, auch die Band selbst, feiert die Momente nach genau ihrem Geschmack. Eben immer genau so wie es ihr passt und am besten gefällt. Jeder einzelne Fan tut dies im Übrigen genauso. Der eine springt im Kreis und dreht total durch, der andere staunt andächtig in den Moment hinein. Tanzen, Lachen, Pogen, Schreien, Springen, nur Filmen, Mitsummen, Weinen, Schunkeln, besoffen sein, "Danach noch fahren müssen", Küssen, Herzschmerz... jeder feiert seine Lieblingslieder nach genau seinem Gusto und rockt auf seine eigene Art. Und morgen oder bei der nächsten Show sieht der Moment bei jedem wieder anders aus. Ist doch perfekt, oder?!?

    Ja, auch das ist Rockmusik, auch das ist das Leben vor und hinter der Bühne. Jede Band/ jeder Liveact kennt das und lernt all diese menschlichen (Eigen) Arten zu schätzen, zu bestaunen und zu lieben. Wann, zu welcher Zeit und an welchem Wochentag ein Konzert stattfindet zählt auch mit rein. Gar nicht erst zu reden von der jeweiligen Stadt, der unterschiedlichen Region, einer altvertrauten oder teilweise neuen Setliste, die Location, die Vorbands, der Bierpreis, die eigene Laune, die jeweiligen Kumpels und deren Launen, alles Faktoren die jedes Konzert einzigartig machen. Wir lasen auch dieses Mal, genau wie eigentlich schon immer seit wir 2008 die ersten eigenen Touren starteten, von einigen Kommentar- Aussagen, die uns echt innere Fragezeichen aufstellten? Nicht mehr Frei.Wild... Neue Musikrichtung... Band- Werdegang... Neue- Fankultur... Nicht mehr Deutschrock... Kommerz.... Alter der Fans.. Album... Setliste... Songthemen... Stilrichtung... Pogoleute haben mich angerempelt? Gab keine Pogoleute.. Zu laut? zu leise? Zu geil... zu Scheiße... Freunde, waren wir alle wirklich auf dem selben Konzert? Ja, also wie waren es und wir sehen wie groß vor allem die negativen Wahrnehmungen von der Überzahl an positiven auseinander liegt. Ist auch nicht schlimm, alles gut.

    Aber ganz ehrlich, sind wir für euch wirklich der Liebe Gott :-)? Sollen wir das Wunder vollbringen das noch keinem auf dieser Welt gelungen ist? Es allen und jedem Recht zu machen? :-) Ich glaube hier werden wir wirklich scheitern :)

    Freunde, wer lieber sein Handy statt die Pommesgabel nach oben streckt, darf das gerne tun, wir würden es nicht machen, aber hey= freies+ wildes Land. Wer gerne pogt und blaue Flecken sammelt- Vollgas und Attacke, unseren Segen und Support habt ihr- lieben wir auch!!! Wer sich aber lieber etwas zurück hält, nur schunkelt und genießt oder seinem Vordermann ungefragt mit 135 DB direkt in die Ohren brüllt wird sich die Erlaubnis auch nicht bei uns vieren holen.

    Freunde, wir lieben all diese Menschen, in all ihren Eigenarten. Wir lieben und erleben unsere Konzerte jedes Mal anders und jedes Mal neu. Und verdammt noch mal ja, jede unserer Shows ist für uns aufs Neue beeindruckend. Mannheim 1 und 2, Hamburg und Chemnitz- alles Wahnsinns- Dinger. Nennt uns mal gerne eine andere Fanfamilie mit diesem permanenten Schallpegel und dieser Textsicherheit. Und dennoch, dass jede einzelne Show in sich anders ist, ist doch das was jedes Konzert voneinander unterscheidet. Mal das Händemeer in peitschender, mal in ruhigerer Form. Wir lieben all diese Blicke, die glücklichen, gegen Ende hin auch die teils ausgepowerten- müderen oder glasigen Augen :), Wir lieben den Schweiß, den Geruch, das Glück und die Tränen. Die stilleren und die lauteren Töne. Und ja, wir sind verdammt stolz, dass Frei.Wild ein so breites Feld an unterschiedlichen Menschen eint. Ein Feld das wir so von KEINER anderen Band kennen, nicht einer.

    Wir waren und sind keine Band für eine bestimmte Sparte oder Szene, oder einer Art von Menschen nach Alter, Aussehen usw. , wir sind keine Metal- keine Punkband, keine Oi`s, keine Antikommerz- Garagen- Underground- Kapelle und wir sind auch keine Boygroup- Radio- Mainstream- Geschichte wie sie im Buche steht. Wir sind einfach nur wir selbst und es geht uns echt gut dabei. Wir haben das große Glück viele Menschen zu erreichen und das aus sämtlichen Bereichen der deutsch sprechenden Welt und sogar in der weiten Nichtdeutschsprechenden. Scheinbar können all dieses Menschen mit unseren Liedern irgendwas Gutes anfangen und daraus Freude, Kraft, Hoffnung und Zusammenhalt schöpfen. Und sie kommen alle immer wieder zu unseren Konzerten. Die meisten zumindest. Allein in diesem Jahr waren es mehr als 250.000 Menschen. Also was will man als Band mehr?

    Wir schreiben, wir singen, wir spielen was immer wir wollen. Wir müssen und brauchen uns nie zu verbiegen, sind keinem irgendwas schuldig und versuchen eher was zu riskieren als uns selbst zu kopieren. Wir stehen gerne zwischen allen Fronten und machen genau den Deutschrock der uns gefällt und der nach uns klingt. Dem Deutschrock aus unserem Geist, unserem Herzen, unserer Seele.

    Liebe Frei.Wild Familie. Wir gaben und geben schon immer unser Bestes und werden das auch immer weiter tun. Wir lieben die „frei.wildsche“- Vielfalt und das nicht nur in unseren Themen, Aktionen, Texten und Liedern. Wir lieben unsere musikalische Herkunft aber auch das Neuland, wir lieben unsere altbekannten Frei.Wildfans im altvertrauten Pogokreis und lieben all die Neuzugänge in allen Altersklassen, wir lieben die ganz harten Jungs, die wunderbaren Mädels inkl. Kreischen und Tanz, wir wollen die Zierlichen, die Coolen, die Dicken, die Dünnen, die Nüchternen, die fast schon im Koma- Lallenden und wir lieben alle Milfs+ Gilfs, und auf männlicher Seite auch die ganzen Greise (also die in unserem Alter und noch viiiiiiiiiiil älter :).


    Freunde, merkt ihr, dass wir auf genau diese Bandbreite stehen? Denkt ihr wirklich, wir schreiben oder handeln nach irgendeinem Lehrbuch? Einem Leitfaden? Einer Drohung? Einer Empfehlung von irgendwem? Wir nehmen Kritik ernst, aber noch viel ernster nehmen wir den Blick in den Spiegel. Ich hoffe ihr auch.


    Es ist schön, dass ihr alle bei uns seid und es ist geil, euch immer wieder in unsere Arme schließen zu dürfen. Wir haben Lust auf alles, alles was war und was kommt, auf ein hartes, auf eine stilles Album, auf Stadion und Club. Wir haben aber überhaupt keinen Bock, kein Recht, keine Muse und auch nicht die Macht das älteste Gesetz der gesamten Musikkultur zu brechen. Es heißt:

    Jeder hört was ihm gefällt und jeder hört es wann und wo und wie es ihm gefällt. Und zum Glück scheint Frei.Wild nicht nur einer Art von Leuten, sondern vielen, vielen, vielen zu gefallen.

    Dennoch, die Zugaben- Geschichte- müssen wir beim nächsten Mal noch mal üben Freunde :-) Asche auf unser Haupt und auf in die Schlacht!!!

    Frei.Wild



    Rivalen und Rebellen kleiner Bruder: Er heißt „LIVE and MORE“ !



    Sie erklimmt den hohen Berg und steigt noch höher, viel höher- Danke für euren unendlichen Support ihr geilen Menschen.

    „Live and more“- des Rivalen und Rebellen kleiner Bruder schafft nicht nur Lärm und unzufriedene Nachbarn, nein, auch Tanzwut, Wärme, Reibung und Freude.

    Sie wurde angekündigt, extrem oft vorbestellt, war dann schnell ausverkauft, überall vergriffen, wird jetzt nachgeordert, wurde live gespielt, wurde gefeiert und wie immer auch von manchen verrissen. In der massiven Überzahl aber ist sie ein tausendfach liebevoll umarmtes Werk.

    Freunde, auch „Live and more“ schafft Dynamik und genau das sollte sie auch.

    Wir sahen neulich einen guten Spruch den wir euch nicht vorenthalten wollten:

    Gute Rezensionen schaffen ruhige Nächte und schlechte Rezensionen sind nur eine Art Kinderkrankheiten die neugeborene mehr oder weniger immer befallen.

    Ist so, war so, bleibt so, finden wir gut und lustig :)

    Also, lasst uns gerne wissen welche Lieder es euch angetan haben, egal in welcher Form.

    Hier die Links wo man sie (aktuell) noch kaufen kann: KLICK



    X-Mas Tour – Merchreste ab sofort im Online Shop !



    Liebe Frei.Wildler,


    wie nach jeder Tour gibt es ein paar Artikel die noch in vereinzelnden Größen übrig geblieben sind! Wer also eventuell am Showabend nicht fündig wurde oder gar aus (uns unerklärlichen Gründen J ) nicht dabei sein konnte, kann hier eventuell seinem Sammlertrieb freien Lauf lassen: KLICK