2013 wurden sie noch ausgeladen - und jetzt DAS! (BILD+ 07.04.2016)

  • Von Enrico Ahlig
    Der ECHO (ARD, 20.15 Uhr) tanzt heute ein bisschen nach der Pfeife von Frei.Wild.
    Das Duett des wichtigsten deutschen Musikpreises und der Südtiroler Rockband geht in die nächste Strophe, und die klingt nach Versöhnung.
    Vor drei Jahren waren Frei.Wild unerwünscht, heute Abend wird für sie Ablauf der Verleihung auf den Kopf gestellt, wie BILD aus Produktionskreisen erfuhr – damit die nominierte Band am selben Abend noch ein Konzert in Emden spielen kann.


    Frei.Wild befinden sich inmitten ihrer aktuellen Tour. Um das Konzert nicht abzusagen und dennoch an der Preisverleihung teilzunehmen, haben die Echo-Macher die Kategorie „Rock Alternativ National“ an den Anfang der TV-Show gestellt – als Zeichen der Versöhnung. Vor Wochen bereits haben sich die Echo-Verantwortlichen bei der Band für den Rausschmiss im Jahr 2013 entschuldigt.
    BILD weiß: Frei.Wild werden den Preis mit hoher Wahrscheinlichkeit gewinnen. Da sich der Echo nach den Verkaufszahlen richtet, müssten die Südtiroler zum ersten Mal in ihrer Bandgeschichte den Preis verliehen bekommen. Sie haben die meisten Alben aller in der Kategorie nominierten Künstler verkauft.
    Unmittelbar nach der Preisübergabe wird die Band zum Flughafen eilen, wo ein Privatjet wartet, der sie zum Konzert nach Emden fliegt. Dort soll gegen 23 Uhr ihr Auftritt beginnen.

    Echo und Frei.Wild – die Zoff-Chronologie


    • 2011 sind Frei.Wild erstmalig für den Echo nominiert und besuchen die Musikverleihung in Berlin.




    [*] Als sie 2013 erneut nominiert werden, bricht ein Sturm der Entrüstung los. Künstler wie Mia und Kraftklub werfen der Band vor, rechtsnationales Gedankengut zu transportieren; sie boykottieren die Veranstaltung. Der Protest führt dazu, dass Frei.Wild vom Echo ausgeladen werden.
    [*] 2014 wird eine Ethik-Kommission eingerichtet – um die erneute Nominierung der Band (dieses Mal für das Akustik-Album „Still“) zu prüfen. Doch als der Echo der Band grünes Licht gibt, bekommen sie von den Südtirolern einen Korb.
    Die ARD überträgt den ECHO heute Abend von 20.15 Uhr an.


    29.12.2009 Aschaffenburg - Colos Saal
    06.07.2013 Pfeffelbach Open Air
    24.08.2013 Alsfeld - Ehrlich & Laut
    28.11.2013 Köln - Alter Wartesaal
    06.12.2013 München - Zirkus Krone
    27.12.2013 Frankfurt, Festhalle
    28.12.2013 Frankfurt, Festhalle
    19.-22.06.2014 Natz, Alpen Flair
    16.04.2015 München, Olympiahalle
    01.05.2015 Stuttgart, Schleyerhalle
    18.06.2015 Natz, Alpen Flair
    25.09.2015 Hamburg, Cap San Diego
    04.12.2015 Würzburg, Posthalle
    29.12.2015 Köln, Lanxess Arena
    31.03.2016 Alsfeld, Hessenhalle
    <3

  • Eine aufrichtige Entschuldigung wäre "ehrlicher" gewesen! Trotzdem, verdient haben sie es allemal..... ;)

    Gott schütze mich vor meinen Freunden! Mit meinen Feinden werde ich fertig.

    Jacques René Mesrine


    Der Jammer mit den Weltverbesserern ist, dass sie nie bei sich selbst anfangen!

    Thornton Wilder


    0051





  • erst rausschmeissen dann sogar das Programm umstellen

    Ist ja wohl das Mindeste - und immer noch zu wenig für die angetane Schmach.
    Ich wüßte gar nicht, wie eine anständige Entschuldigung an Frei.Wild aussehen sollte.

  • wenn sie das Ding wirklich bekommen...


    einfach einsacken und die Klappe halten, nicht wieder sticheln, dass die Scheiße von vorn los geht. Kritik wird ab morgen ohnehin wieder genug kommen

    Hierbei handelt es sich lediglich um eine freie Meinungsäußerung nach Art. 5 Abs. 1 GG

    FWSC : 295

  • wie sie damit umgehen ist ihre sache und die vermutungen, hinsichtlich verschiebung des ablaufs, könnten passen^^
    wenn sie den echo bekommen und sich darüber freuen...dann sei es der band gegönnt


    es sind aber erst drei jahre her, viele fans hatten quasi wutkrämpfe vermute ich...und auch mancher aufkleber lautete
    leckt uns am arsch...bei mir bleibt diese sicht...egal was die band macht, denn das system hat sich nicht geändert
    es kann jeden ehrlichen künstler heute wieder passieren...irrgend einer heult, die presse macht kasse und man liegt auf der schnautze


    man kann es also auch feiern, dass man quasi gesiegt hat...schöne oberflächliche sicht


    nee man sollte besser einfach nur stolz sein das sie einen nicht k.o. schlagen konnten :D