Unser Statement zu "Thomas Kuban" in der ARD-Sendung "Günther Jauch" am 28.10.2012

  • hauptsache,wir hier halten zusammen...mir scheint,daß frei.wild die band der geächteten,der ausgestoßenen,der abgeschriebenen,der ungewollten,der ungeliebten und sowas,wie eine "letzte bastion" ist......kinder dieser zeit,die ihr schicksal vereint,eben......was meint ihr dazu ??

    das mit dem zusammenhlt ist das wichtigste. aber auch gerade deswegen finde ich wir sollten uns etwas einfallen lassen um der welt zu zeigen das frei.wild vllt. von nazis instrumentalisiert wird (frei.wildsongs auf nazi demonstrationen) und klar es gehen sicher auch einige auf konzerte, aber es ist ein freies land (so wird es uns jedenfalls immer wieder verkauft). ich finde die band hat ein klares statement gegeben - welches von irgendwelchen nazi auch wieder für die eigene meinung genutzt wurde; "ich würde es genauso machen wie die band frei.wild, denn so lässt sich mehr geld verdienen." - ich gehe einfach dvon aus das sich menschen ändern und vertraue unserem forntmanm das er aus seiner vergangenheit gelernt hat, zumal ich seine aussage im interview bei der wdr lokalzeit mit dem verräter sehr gelungen fand. auch diese können nazis, hetzer und/oder neider wieder für sich umgestalten und auslegen - aber so lässt sich auch jedemenge extremistisches gedankengut in der cds/csu finden ^^


    ich glaube eine schlaue lösung wäre herrn kuban anzuzeigen. leider können wir nur sein pseudonym anzeigen, und eien offenlegung seiner person finde ich auch falsch den ich kann mir den hass den einige hitlerfans auf ihn haben sehr gut vorstellen. und ich bin gegen jegliche todesstrafen - zu wenig strafe^^ denn es ist mit einmal alles vorbei, irgendwie garantiert ja niemand das die leute danach in die hölle kommen xD


    ich glaube wir sollten die tour abwarten und uns erst danach alle die köpfe darüber zerbrechen. wobei ich gerne sehen würde das die antifa vor einem konzert auftaucht und einfach nichts passiert, weil wir uns vonn diesen clowns nciht provozieren lassen... oder es kommt eine große gruppe nazis die wir lle gemeinsam mit einem freundlichen "nazis raus" verscheuchen - so wie es letztes jahr in dresden pssierte, denn nen kumpel hat nach dem "nazs raus" von philipp aufeinmal platz zum atmen weil einige leute gegangen sind^^

    04.11.09 - HaW
    09.03.10 - HaW
    05-07.08.10 - W:O:A
    29.12.11 - FW "X-MAS"
    23.11.12 - FDF
    30.11.13 - STILLL

    28.12.13 - R•L•S
    24.04.15 - AT
    30.07.16 - 15Jahre
    20.08.16 - Besser spät als nie
    #3626

  • hauptsache,wir hier halten zusammen...mir scheint,daß frei.wild die band der geächteten,der ausgestoßenen,der abgeschriebenen,der ungewollten,der ungeliebten und sowas,wie eine "letzte bastion" ist......kinder dieser zeit,die ihr schicksal vereint,eben......was meint ihr dazu ??

    also da kann ich dir leider auch nicht zustimmen, ich bin keins von alledem ^^ auch keiner den ich kenne und der die Band hört ;)

  • Am besten find ich bei diesem perfekt recherchierten orf beitrag ja das hier:

    Zitat

    ...Anfang November fand in der Düsseldorfer Westfalenhalle vor tausenden...

    Die deutschsprachige Rockband "Die Ärzte" lässt sich eindeutig der rechten Szene zuordnen, da sich ihre Musik dort einer großen beliebtheit erfreut.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • meine mutter hat gerade ewig mit mir telefoniert - sie hat die sendung von jauch live gesehen...


    gut das ich bei meinen eltern schn vor ewigkeiten aufklärungsarbeit betrieben hatte und es deswegen leicht war, durfte nur ausfühlich erklären wer herr kuban ist. dies tat ich natürlich auch nach bestem wissen und gewissen...

    04.11.09 - HaW
    09.03.10 - HaW
    05-07.08.10 - W:O:A
    29.12.11 - FW "X-MAS"
    23.11.12 - FDF
    30.11.13 - STILLL

    28.12.13 - R•L•S
    24.04.15 - AT
    30.07.16 - 15Jahre
    20.08.16 - Besser spät als nie
    #3626

  • Ich persönlich bin weder rechts noch links, finde es aber traurig, dass man plötzlich auf politisch anders denkenden Menschen herum tritt. Sollten nicht wenigstens wir etwas Demokratie an den Tag legen und auch eine politisch rechte oder linke Meinungen akzeptieren. Ich verstehe diese ganze Hysterie gegen rechts nicht. Wer denkt, dass eine rechte Politik etwas mit Neonazis zu tun hat, sollte sich wenigstens einmal bei Wikipedia belesen.
    Die ganze Meinung, dass politisch rechte Einstellungen etwas mit Nationalsozialismus zu tun haben, haben keine geschichtliche Begründung und sind rein auf die Verdummung unseres Landes zurückzuführen. Verbrecher wie Hitler waren weder rechts noch links.
    Ich dachte immer wir sind Frei und Wild und dazu gehört auch die Freiheit der Andersdenkenden und keine Diskriminierung ohne wirkliches Hintergrundwissen. Deshalb bin ich für wahre Demokratie und nicht für Ausgrenzung.

  • deswegen heißt es bei frei.wild auch das sie gegen rassismus und extremismus sind das ist die demokratischste aussage - meiner meinung nach auch die beste....

    04.11.09 - HaW
    09.03.10 - HaW
    05-07.08.10 - W:O:A
    29.12.11 - FW "X-MAS"
    23.11.12 - FDF
    30.11.13 - STILLL

    28.12.13 - R•L•S
    24.04.15 - AT
    30.07.16 - 15Jahre
    20.08.16 - Besser spät als nie
    #3626

  • @ Mario Hana:
    Ich persönlich habe nicht vor auf Andersdenkende rumtrampeln, aber ich werde definitiv kein rechtes Gedankengut akzeptieren!!!
    Ich persönlich finde es auch etwas bedenklich wenn jemand versucht das runter zu spielen!!!
    Sorry wenn ich dich falsch verstanden hab, aber so kommt es mir gerade vor!!!

    Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dürfen behalten werden!!!

  • Hallo OleOle,
    ich versuche nichts runter zu spielen. Aber Fakt ist doch, dass eine Partei, wie die CSU oder die Freiheitlichen bereits rechts der Mitte steht.
    Meine Frage an dich wäre, was du unter rechtem Gedankengut verstehst ?
    Wenn du meinst, rechtes Gedankengut habe etwas mit Ausländerfeindlichkeit oder Rassismus zu tun, dann hast du wahrscheinlich schon zu viele Massenmedien konsumiert.
    Ich denke wir sollten demokratisch mit anderen Meinungen umgehen, diese akzeptieren und darüber diskutieren und niemanden ausgrenzen.
    Ein "Neonazi" ist vielleicht jung und dumm, ich kenne persönlich niemanden, der sich so etwas zurück wünscht, deshalb habe ich keine Ahnung ob man nicht auch mit solchen Menschen, wenn es diese denn gibt, auch reden sollte, um diesen eventuell andere Wege aufzuzeigen.

  • das hatte ich in meinem post schon erwähnt... sie vom rechten weg abzubringen. leider funktioniert das genauso selten wie einen linksextremen von seinem extremismus mit worten abzubringen....

    04.11.09 - HaW
    09.03.10 - HaW
    05-07.08.10 - W:O:A
    29.12.11 - FW "X-MAS"
    23.11.12 - FDF
    30.11.13 - STILLL

    28.12.13 - R•L•S
    24.04.15 - AT
    30.07.16 - 15Jahre
    20.08.16 - Besser spät als nie
    #3626

  • @ Mario


    Aber nicht auf einem Frei.Wild Konzert.
    Jegliches politische Gehabe und Getue hat nichts auf den Konzerten zu suchen. Egal ob von rechts oder links.
    Bildet von mir aus Diskussionsrunden in Eurem privaten Umfeld oder sonst wo,da würde ich persönlich sogar jeden unterstützen um sogar die Hirnlosen auf den "rechten" Weg zu bringen,aber ein Frei.Wild Konzert ist dafür der falsche Anlaufpunkt.
    Wer das immer noch nicht begriffen hat,hat auf den FW Konzerten nichts zu suchen.
    Ich spreche da Hauptsächlich für mich,aber auch der FWSC wird da sicherlich hinter mir stehen,wir werden kein rechtes Gedankengut oder ein rechtes,provokantes Auftreten,egal wie es auch aussehen mag,dulden. PUNKT

    Dieses Leben ist eins der Schönsten. :saint:


    Frei.Wild #1494
    Onkelz #7522
    Kärbholz # 699

  • Doch das ist schon passiert in meinem engen Bekanntenkreis gibt es einen ehemaligen Linksextremisten, der sich vollkommen neu orientiert hat. Nicht durch Frei.Wild, aber durch die Onkelz und auch durch die schlechten Erfahrungen mit seinen stumpfsinnigen ehemaligen Kumpanen. Keine Angst er ist jetzt auch kein anderer Extremist...
    Meine Frage nochmals: Was versteht ihr unter einer rechten Politik ? Alle die gegen rechts sind, würde ich gern Fragen, was nach ihrer Meinung der Unterschied zu einer linken Politik ist.
    Ich denke viele von Euch lassen sich einfach durch die Massenmedien lenken und wissen nicht Bescheid was die wirklichen Unterschiede sind.

  • Es ist total unwichtig wie ich das definiere.
    Jeder der eine persönliche Meinung hat,definiert das anders,definiert das so das es zu seiner eigenen Einstellung passt.
    Darum geht es auch nicht mehr.
    Wir sind leider dazu gezwungen worden u.a. auf die öffentliche Definition einzugehen. Warum?
    Weil wir auch darauf achten müssen,dass es unseren eigenen Kindern (die auch auf FW Konzerte gehen,auch FW Sachen anhaben,auch im FWSC sind) auch weiterhin gut geht und sie nicht irgendwelchen Pöbeleien oder gar Übergriffen zum Opfer fallen. Nur weil wir versuchen unsere Ansichten und Überzeugungen (auch wenn sie richtig sind),engstirnig und mit verbissenem Hass durchzusetzen.
    Nach "Jauch" brauch man ein gewisses Fingerspitzengefühl dafür wie man Sachen an und ausspricht,wie man in der Öffentlichkeit mit dem Thema umgeht ohne das einem die Worte im Mund umgedreht werden.
    Es ist schwer geworden einen einheitlichen Konsens zu finden und deswegen lassen wir uns da auch in keinster Weise rein fuschen.
    Im Grunde wollen wir doch alle nur das Gleiche. Gute Mukke hören,Spaß haben und mit Freunden in der FW Familie feiern.
    So unbeschwert ist das Ganze aber leider nicht mehr. Wir versuchen aber alles was in unserer Macht liegt,dass wir da wieder hinkommen.

    Dieses Leben ist eins der Schönsten. :saint:


    Frei.Wild #1494
    Onkelz #7522
    Kärbholz # 699

  • Im Grunde wollen wir doch alle nur das Gleiche. Gute Mukke hören,Spaß haben und mit Freunden in der FW Familie feiern.
    So unbeschwert ist das Ganze aber leider nicht mehr. Wir versuchen aber alles was in unserer Macht liegt,dass wir da wieder hinkommen.

    schön geschrieben - auch das mit den worten im mund um drehen - und tut mir leid "Mmario Hana" aber ich musste auch nachdenken welche meinugn du hast nach einigen posts - auch wenn es mri egal wäre, selbst das wäre schon gefundenes fressen für die medien - das argument "rechtsoffen" musste ich mir schon privat oft genug anhören...


    MarkOh666: das mit den kindern kann ich nur zu gut verstehen auch wenn meine kleine noch nicht in dem alter ist das sie sagen kann ob sie frei.wild mag oder nicht (ich werds ihr nciht aufzwingen) aber schon der eindruck den ich bei anderen leuten hinterlasse wenn sie mich mit der kleinen sehen ist mir wichtig. ich unterstütze deine aussage jedenfalls völlig, du hast gut auf den punkt gebracht.

    04.11.09 - HaW
    09.03.10 - HaW
    05-07.08.10 - W:O:A
    29.12.11 - FW "X-MAS"
    23.11.12 - FDF
    30.11.13 - STILLL

    28.12.13 - R•L•S
    24.04.15 - AT
    30.07.16 - 15Jahre
    20.08.16 - Besser spät als nie
    #3626

  • Danke schön,ich hoffe es ist für alle verständlich geschrieben.
    Mir liegt das Thema sehr am Herzen,gerade wegen meiner Tochter die jetzt 15 ist und aus freien Stücken selber voll dabei ist.
    Einige denken garantiert,man jetzt postet der schon wieder zu dem scheiß Thema,der Idiot.
    Mir ist es aber sehr wichtig das wir uns nicht auch noch untereinander wegen diesem Thema ans Bein pinkeln.
    Sicher gibt es auch hier verschiedene Einstellung. Über eins sollten wir alle die selbe Meinung haben,rechts wie links ist bei uns ein "No go".
    Dann haben wir hier in diesem Forum schon viel erreicht.

    Dieses Leben ist eins der Schönsten. :saint:


    Frei.Wild #1494
    Onkelz #7522
    Kärbholz # 699

  • Hallo MarkOh666,

    Wir sind leider dazu gezwungen worden u.a. auf die öffentliche Definition einzugehen.

    Danke für diese Worte. Ich würde mir eine ähnliche Erklärung von der Band wünschen, die erklärt, dass die öffentliche Definition nicht unbedingt mit der Realität übereinstimmt. Ich habe damit nämlich bedenken, dass eine Hexenjagd auf die falschen Leute ausgeführt wird.


    Und natürlich möchte ich auch meine Kinder, die FreiWild aber nicht mögen und sich lieber ein Onkelz-Konzert anschauen würden, vor solchen Anfeindungen schützen.


    Leider habe ich bedenken, dass auch solche Aktionen in unserem Land nichts bewegen. Denken wir an die Onkelz, welche sogar noch beim Unfall von Kevin in manchen Gazetten "rechts" genannt wurden.