Unser Statement zu "Thomas Kuban" in der ARD-Sendung "Günther Jauch" am 28.10.2012

  • aber nun die thesen des kaeses


    vor einem halben jahr traf ich meinen ehemaligen nachbarn chef einer kripo wieder


    bei frei.wild dachte auch er das ich in rechte eck abrutsche


    aber nach einer längeren diskussion die geruchtet hat recherschierte er und teilte mir bei einem anderen treffen seine indizien mit


    :) nun zum thema und ich eröffne es mit einer frage ist kuban undercover unter nazis gewesen ??? oder ist er es noch ???


    einige filmaufnahmen zeigen konzerte der organisation blood and honour unter anderem mit herrn stefan hammer nun denkt ihr es ist nicht verwunderlich ich behaupte doch


    um auf solche konzerte zu kommen muss man jahrelang aktiv sein ja und da beist sich die katze in den schwanz


    1ens wie blieb er so lange unerkannt ( er denkt unwahrscheinlich das er wie heute mit falschen namen gearbeitet hatt denn solange undercover zu bleiben so plöde sind de nazis auch wieder nicht )


    es ist nur die möglichkeit mit echter idendität also mit seinem realen namen etc. aktiv gewesen zu sein


    und schonwieder beist sich die katze in den schwanz


    denn wenn er ausgetreten ist ja da könnten de rechten an einer hand abzählen wer das war


    zeugenschutzprogramm das fällt auch wech da herr kuban sich hätte unauffällig verhalten müssen ( das war er weiß gott nicht )


    alleine auf sich gestellt riskiert er leib und leben und er würde durch die combat 18 gejagt also auch das fällt wech


    nun wie ist er da raus gekommen das ist hier die frage


    ODER


    ist er noch aktiv ;)


    bitte um ne nette diskussion

    :freiwild: "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" (Bertolt Brecht)

  • Interessante Gesichtspunkte. Ich glaube die Fragen klärt er in seinem Film bzw. Buch, aber bin mir nicht sicher, da ich mir weder das eine noch das andere angeschaut habe.


    In einem Interview sagte er mal, dass er nie einen Hitlergruß gemacht hat, weil er zu beleibt in der Szene war um sich mit solchen Gesten "beweisen" zu müssen. Da frage ich mich doch auch, wie er sich in der Szene beliebt gemacht hat, ohne jemals eine verfassungswiedrige Aktion begannen zu haben.


    Ehrlich gesagt glaub ich auch nicht zu 100% daran, dass alles so abgelaufen ist wie er sagt. (Mit falscher Identität jahrelang als Schlägernazi auf den Konzerten, ganz viel aufgenommen und gefilmt, dann ausgetreten und mit neuer falscher Identität das Material vorgelegt) Denn wie du sagst, sind die zu gut organisiert um so dumm zu sein, so einen Spitzel nicht zu bemerken. Ich weiß das ich mich jetzt wahrscheinlich mit einer solchen Aussage weit aus dem Fenster lehne, aber ich hab schon von einigen Fällen gehört, wo Blood and Honor bzw. deren Anhänger "Falschspieler" ziemlich schnell "Erledigt" haben.


    Anders rum muss man sich dann aber fragen, warum er sowas dämliches machen sollte. Es bringt keinem was. Weder ihm, noch seinen, in diesem Fall, rechten Kumpels. Vor allem wären gerade die sicher nicht erfreut.

  • aber was ist wahr und auch wenn es die falsche idendität war wenn einer beliebt war dann kennt mann sein gesicht und hat fotos


    also er würde definiv irgendwann erkannt und halt von der combat 18 wie du sagtest platt gemacht


    jemand der beliebt ist den behält man gut in erinnerung ;)


    auch hier könngten de nazis es an einer handd abzählen wer das war :daumenhoch:

    :freiwild: "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" (Bertolt Brecht)

  • hier bei uns in nord und mittelhessen,spielen auch bekannte scheiss faschobands, wie hkl,spreegeschwader oder sogar kc,regelmässig in irgendwelchen grillhütten,da fährt die polizei regelmässig einsätze und da werden auch rechtsradikale parolen gebrüllt oder die polizei mit bierflaschen oder steinen beworfen und hier bei uns im ort,haben viele shirts an wo draufsteht 100 % rechtsrock oder irgend ein anderer nazidreck,die tragen aber auch kc und frei.wild shirts,ich habe das pack auch schon desöfteren bei der polizei angezeigt und denen klargemacht,daß wir fw fans und deutschrock fans mit solchem pack nichts zu tun haben wollen !!!! und so schwer scheints dann wohl doch nicht zu sein,um in die rechte szene zu kommen

    lieber auf dem scheiterhaufen,als in lügen zu ersaufen

  • Ich verstehe worauf du hinaus willst, aber ich denke man muss das unterscheiden zwischen Mitläufern, zu welchen ich die Leute deiner beschreibung zähle, und angesehenen wirklichen Mitgliedern (oh man klingt das sch****) . Nach Kubans Aussagen, und ich beziehe mich nur auf seine Statements bei Talkshows und in Zeitungen, war er in der oberen angesehenen Gruppe. Und ich glaube um da hinzukommen braucht man mehr als ein Landser-Shirt und Textsicherheit.

  • Also ich verfüge über die technischen möglichkeiten diesen typen zu entarnten, es ist ein grüner, wenn ihr weitere details wollt schreibt mir :O


    Aha.


    Jetzt ma im Ernst. Wen interessiert der Kasper? Und wenn du seine Identität etc. hättest, behalte es einfach für dich. Gibt genug Selbstjustiz Idioten. Zum Glück gibt es für sowas Gesetze. Klar hätte der Typ meiner Meinung nach Links und Rechts ne Schelle verdient, um ihn mal in die reale Welt zu holen. Aber sowas muss nicht sein.


    Entweder er outet sich selbst oder er bleibt der Märchenerzähler.


    EDIT: Am Besten kriegt das noch irgend son rechter Idiot raus und haut dem macker middm FW Shirt eins aufe Schnauze... Na herzlichen Glückwunsch. Lass ma stecken...

    <<Pimpslap rechts, Pimpslap links. Das würd’ ich sagen, wär’ „Pimpslap rechts“ kein Instant-Kill>>


    FWSC #935

  • Außerdem ist das nicht der einzige, der Scheiße labert. Und man sieht es überall im modernen Entertainment: Scheiße ist die beste Werbung. :D


    Ich glaube, der und seine Artgenossen würden ganz schnell den Mund halten, wenn sie wüssten, wieviele sie zu Frei.Wild-Fans gemacht haben. Ich selbst habe schon von einigen gehört, dass das Interview mit dem Kuban beim Jauch sie neugierig gemacht hat, sie sich mal ein paar Sachen von Frei.Wild angehört haben, ihnen aufgefallen ist, dass der Kuban was Frei.Wild betrifft nur Schrott erzählt, sobald er den Mund aufmacht, und schwupps sind sie zu Fans geworden. Kuban ist klasse! :D

    Meine Lieblingszeilen
    Und schreit dann einer "Feuer frei!"
    Wird durchgeladen und geschossen
    Und erst gar nicht hinterfragt:
    "Was hat der überhaupt verbrochen?"

  • Lass den Penner mal da wo er ist und weiter seine Märchen erzählen. Dem hört doch ey kaum noch einer zu.


    Aber Danke fwsc2002.


    Eine Möglichkeit sehe ich da aber das Ganze professionell zu regeln. Vielleicht steckst du dem Managment von unseren Jungs die Identität. Die wissen dann schon damit umzugehen und leiten ggf. rechtlich Schritte ein. Aber vielleicht sollte man es auch einfach lassen ...

    21.12.2013 - RockXmas Bamberg
    23.04.2015 - Opposition Tour Hamburg O2 World
    25.08.2015 - Baltic Open Air Schleswig
    28.12.2015 - Opposition x-Mas Tour Berlin Mercedes Benz Arena
    06.04.2016 - xtreme Tour Kiel


    :freiwild:

  • einfach lassen ist vermutlich die beste idee!!!


    zumindest ich lese seinen namen nur noch wenn es irgend einen artikel über frei.wild gibt und der auftritt von ihm bei jauch erwähnt wird. wobei da hauptsächlich nur noch der echo erwähnt wird.

    04.11.09 - HaW
    09.03.10 - HaW
    05-07.08.10 - W:O:A
    29.12.11 - FW "X-MAS"
    23.11.12 - FDF
    30.11.13 - STILLL

    28.12.13 - R•L•S
    24.04.15 - AT
    30.07.16 - 15Jahre
    20.08.16 - Besser spät als nie
    #3626